Youtube
Folgen Sie uns auf  

Gebärmutter Entfernung

4858 Beiträge - 583121 Aufrufe
 
CorinnaSchmidt  sagt am 23.03.2012
Hallöchen zusammen! Wer kennt einen guten Frauenarzt bzw. Chirurg in Berlin der Gebärmutterentfernung macht? Ich möchte mir eine gesunde Gebärmutter entfernen lassen? Sterilisiert bin ich sowieso schon!
Wäre prima, wenn ihr mir ein paar Ärzte empfehlen könntet.
Danke!
 
Hyster  sagt am 24.03.2012
Hallo
Frage mich wirklich, wieso Frauen sich eine gesunde Gebärmutter entfernen lassen will!
Kusiert wohl immer noch das Ammenmärchen, dass man die GM nur zum Kinderaustragen braucht.
Das stimmt so aber nicht, und eine GM Entfernung bringt leider nicht nur Vorteile mit sich.
Und jede Frau die diesen Eingriff plant, sollte sich auch über die negativen Folgeerscheinungen im Klaren sein (die manchmal erst viel später auftreten können).
LG Hyster
 
dlifetec  sagt am 24.03.2012
Hallo Tanni,
schön das du alles gut überstanden hast. Ich hoffe die Schmerzen hielten sich in Grenzen. Ich hab ganz schön viel Schmerzmittel gebraucht. Meine Mitleidensgenossin auch.
Wie gehts dir?


Corinna, nimm´s mir nicht übel, aber ich hoffe du findest keinen Arzt der dir ne gesunde GB entfernt. Was soll das denn? Warum macht man denn sowas ???????
 
dlifetec  sagt am 24.03.2012
Hallo Tanni,
schön das du alles gut überstanden hast. Ich hoffe die Schmerzen hielten sich in Grenzen. Ich hab ganz schön viel Schmerzmittel gebraucht. Meine Mitleidensgenossin auch.
Wie gehts dir?


Corinna, nimm´s mir nicht übel, aber ich hoffe du findest keinen Arzt der dir ne gesunde GB entfernt. Was soll das denn? Warum macht man denn sowas ???????
 
Tanni67  sagt am 25.03.2012
Hallo Steffi! Es geht mir prima. Gestern hatte ich mal ein Flash, danach war es wieder ok. Leider konnte ich noch nicht auf Toilette, trotz Joghurt und Sonstiges :-( Hab gestern zwar Tropfen bekommen, aber noch ist nix. Ansonsten die normalen Wehwehchen. Ich bin sooooooooo froh, dass es rum ist!!!!
Wie geht es dir? Hattest du Bauchschnitt?
Ja, ich kann bisher dem Forum beipflichten, die Aufregung vorher ist um ein vielfaches höher ;-)

Corinna, ich kann dich auch nicht verstehen....welche Hintergründe hat Frau, sich etwas gesundes entfernen zu lassen?
Ich habe 5 Jahre gebraucht mir dieses 11x vergrößerte und 600g schwere Organ entfernen zulassen und bis dahin Schmerzen ertragen, die man niemandem wünscht. Denk nochmal nach. Nix für ungut...
 
dlifetec  sagt am 25.03.2012
Hey Tanny, schön das es so super bei dir läuft. Ich bin auch froh, dass ich es überstanden hab. Schmerzen sind fast keine mehr da. Ab und an mal ein ziehen, aber nix im vergeich zum Mittwoch. ich hätte nicht gedacht, dass es mir nur wenige Tage nach der OP sooooo gut geht. " Holz klopfen, dass es so bleibt, bzw. noch besser wird. Ich hoffe auch bei dir noch alles okay!!!
Aber steffi81 hat es uns ja voraus gesagt, dass alles nur halb so schlimm wird.
EIN GROSSES DANK DIR DAFÜR NOCH EINMAL LIEBE STEFFI81. Sind deine Schmerzen vom Hausputz wieder gut??

Ach so, ich hatte keinen Schnitt sondern Vaginal.
Wann denkst du darfst du wieder heim???
So, bis dahin ich wünsche uns allen - ob nun erst kurz oder schon lang--- gute Genesung.
 
Steffi81  sagt am 25.03.2012
Hey...

Ich war genauso ne schissbuchse,und hab dann angefangen heir zu lesen und bin froh das ich auch nette leute hier gefunden habe die mich seelisch unterstützt haben da gilt ein großes dankeschön der lieben Amy2k ohne sie wäre ich in mancher situation echt überfordert =)

mein Huasputz war natürlich ne ganz doofe idee von mir hatte 2 tage schmerzen und gestern ganl leichte zart rosa blutung aber heute is wieder alles gut =)

wünsch euch noch einen schönen tag!!!
 
melli36  sagt am 26.03.2012
Hallo zusammen, ich bin zufällig hier gelandet und fast schon "erfreut", dass es soviele Leidensgenossinnen gibt.

Ich bin fast 37, habe vier Kinder geboren. Letzes vor 3 Jahren.
Ich habe in den letzten 20 Jahren viele Unterleib-OPs (allein 7 Bauchspiegelungen), da ich immer wieder Zysten und sonst was hatte.

Seit über einem Jahr hatte ich Probleme mit der Periode, zeitweise 3 Wochen lang starke Blutungen. Mehrere Pillen wurde ausprobiert, nichts änderte sich. Da ich wieder rauche, fand ich die "Pillen-Lösung" auch nicht gut. Meine Oma starb an Unterleibskrebs; Brustkrebs oder Knoten hatten schon alle Frauen in unserer Familie. Wenn einer gestorben ist, dann an Krebs. Daher gehe ich schon seit 21 Jahren zur Vorsorge.

Ich bat schon vor einem Jahr um die GB-Entfernung, aufgrund meines recht stressigen Berufes und des kleinen Kindes hatte der Arzt dies bisher abgelehnt (ich hätte danach nicht genug Ruhe) Nun ist der Jüngste im Kiga, ich hatte mir 6 Wochen "stressfreie" Zeit eingeräumt und der Arzt hat zugestimmt - hat mich dann jedoch in einer andere Klinik geschickt, da diese sehr erfahren in Frauenheilkunde sind.


Meine GB wurde vor 12 Tage vaginal entfernt, vorher wurde aufgrund meiner Vorgeschichten eine Bauchspiegelung gemacht. Bauchspiegelung war sehr erfreulich - alle dort sichtbaren Organe (Leber, Lunge usw) erschienen sehr gesund. Die GB wäre (was man dann nach der Entfernung sagen konnte) sehr verhärtet gewesen und es wäre die richtige Entscheidung gewesen - denn diese kann auch viele Unterleibsschmerzen verursachen. Diese Probleme würden sich wohl nun zum größten Teil in Luft auflösen. Es wäre auch nur eine Frage der Zeit gewesen, bis dies hätte gemacht werden müssen.

Danke :-) DAS wäre dann auch mal wieder etwas mehr Lebensqualität. Diese Querelen jeden Monat waren kaum zum aushalten.

Ich war nach OP 5 Tage im KH...abgesehen vom OP-Tag hatte ich immer nur Rückenschmerzen, dafür habe ich 2xIbuprofen bekommen und 2xDiclo ...seitdem nehme ich nichts mehr. Ich habe kaum Schmerzen, wenn dann immer nur im Rücken. Ich musste mich an zwei Nachmittagen hinlegen, weil ich etwas schlapp war - ansonsten kann ich hier den normalen Alltag locker bewältigen. Mir geht es also richtig gut :-) (dafür dass ich mich solange schonen sollte!)

Was mich stört, ist dieser Ausfluss. Ich weiss sehr wohl, dass das noch ein paar Wochen dauern kann. Der Arzt hat mir auch erklärt, dass sich dass von gelb in braun färbt und dass das völlig normal ist.

Bei Bräunlich bin ich schon angekommen, allerdings habe ich das Gefühl, dass das unangenehm riecht. Ich bin da vielleicht etwas empfindlich, aber ich habe immer das Gefühl, dass ich rieche und gehe duschen....es dauert einen halben Tag, dann gehts wieder los.

Ist DAS normal?

Vielleicht liegt es auch an diesen tollen Damenbinden? Man solle (wie nach der Geburt) keine Tampons nutzen sagte der Arzt. Die Lösung Binden ist nicht jedermanns Sache...weils so "aussenliegend" ist... (wie soll ich das nun erklären lol)

Ich komm mir etwas doof vor...ich habe keine Schmerzen beim Wasserlassen oder so...bin ich vielleicht etwas überempfindlich oder kennen das auch andere - dieses Gefühl?

Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen...und danke für das Lesen dieses halben Buches :-)

Einen sonnigen Tag wünscht Euch Melli
 
Steffi81  sagt am 26.03.2012
hallo melli36,

meine Op war am 22.2.12 und auch ich habe diesen ausfluss wo ich manchmal echt schlucken muss was den geruch angeht auc ich geh dann immer duschen,auch die binden haben mich sehr gestört aber was anderes bleibt uns ja net übrig als die dinger benutzt du ein Ob hast du die 100% auf eine zweite Op weil sich keine und bakterien zur entzündung da unten treffen,also lieber wochen lang binden!!! Mein arzt hat eine Ph probe gemacht und die is natürlich schlecht ausgefallen aber lieber einen blöden Ph wert als eine entzündung =)

Also sei beruhigt du bist nicht alleine mit dem blöden ausfluss :)
 
Steffi81  sagt am 26.03.2012
hallo melli36,

meine Op war am 22.2.12 und auch ich habe diesen ausfluss wo ich manchmal echt schlucken muss was den geruch angeht auch ich geh dann immer duschen,auch die binden haben mich sehr gestört aber was anderes bleibt uns ja net übrig als die dinger benutzt du ein Ob hast du die 100% chance auf eine zweite Op weil sich keime und bakterien zur entzündung da unten treffen,also lieber wochen lang binden!!! Mein arzt hat eine Ph probe gemacht und die is natürlich schlecht ausgefallen aber lieber einen blöden Ph wert als eine entzündung =)

Also sei beruhigt du bist nicht alleine mit dem blöden ausfluss :)

liebe grüße und baldige gute genesung
ps:wir fühlen uns alle zu gut und trotzdem gönne dir deine schonung!!!!
hab zu schnell auf enter gedrückz deswegen zweimal die nachricht =)
 
kapo  sagt am 26.03.2012
hallo melli36 und steffi81!
meine op ist jetzt knapp 3 wochen her. ich habe auch diesen ausfluss, hält sich aber noch in grenzen, auch was den geruch angeht. war heute bei meiner frauenärztin zur untersuchung und habe das angesprochen. sie sagte, das wäre völlig normal. und wenn ich das richtig verstanden habe, hängt das mit der auflösung der fäden zusammen.
solange es nicht schlimmer wird, bin ich zufrieden. außerdem hatte ich schon seit meiner kindheit unter ausfluss gelitten, bin es daher sozusagen "gewöhnt".
bin aber absolut nicht böse, wenn es irgendwann vorbei ist.
wünsche euch weiterhin gute genesung
gruß kapo
 
Amy2k  sagt am 26.03.2012
Hallo Steffi81 und alle anderen GMlosen:)),vielen dank für deine lieben worte,ich war echt gerührt und bin froh dir ein wenig geholfen zu haben,meine OP war am 31.1,ich fühle mich pudelwohl mache meinen job und meine hausarbeit,und auch meine ehelichen pflichten kommen mittlerweile auch nicht mehr zu kurz:)))))) juuuhhuuuuuuuuuu,wann immer,is echt toll so *ohne*,ich musste mich auch erst dran gewöhnen aber nun is es schon alltag für mich ohne periode,ich freu mich auf den sommer,ich wünsche allen die es noch vor sich haben alles alles gute und macht euch nicht verrückt,ihr werdet sehen vorher is schlimmer als nachher,in diesem sinne alles liebe und einen schönen abend nocheure Andrea
 
Tanja73  sagt am 27.03.2012
Hallo Ihr Lieben,
ich habe meine OP am 21.03. hinter mich gebracht. Sie wurde über die LASH Methode entfernt. Gestern wurde ich aus dem Krhs entlassen. In meinem Befund steht, das sie ein großes Fundusmyom gefunden haben und mehrere kleine. Die Endometriose war auch schon wieder im kleinen Becken vertreten. Der Arzt sagte mir, er vermutet das meine GM-Schleimhaut voll mit Endometriose ist (dafür gibts ja innerhalb der GM ein anderes Wort).... Das wird aber alles der histologische Befund zeigen. Der GM-Hals ist geblieben. Zumindest ein Teil davon. Ich muss am Freitag zu meiner Gynäkologin. Sie wird nicht begeistert sein, das ich diesen Schritt jetzt doch gegangen bin. Nur ich hatte meine letzte bauchspiegelung letztes Jahr im Juli und seit Oktober wieder Schmerzen, die von Monat zu Monat schlimmer wurden. Über die Blutungen die im Januar/Februar 5 Wochen am Stück anhielten red ich jetzt mal gar nicht.
Liebe Grüße Tanja
 
dlifetec  sagt am 27.03.2012
Hallo Tanja,
schön das du es auch gut überstanden hast. Ach je, was hatten wir für einen Schiss. Aber alles wieder gut.
Bin auch seit Mi wieder zu Hause. Also dann, schauen wir mal wie es sich so weiter entwickelt.
 
dlifetec  sagt am 27.03.2012
Ich hab gestern erfahren, dass wir als GMlosen einen Antrag auf Körperbeschädigte/ Schwerbeschädigt stellen können. Uns fehlt ja schließlich ein Körperteil.
Hat diesen Antrag schon jemand gestellt oder weiß darüber Bescheid????
 
Steffi81  sagt am 27.03.2012
Schau mal hier,ob dir das weiter hilft!
http://anhaltspunkt[Link anzeigen]

lg
 
dlifetec  sagt am 27.03.2012
Dankeschön, ich studier das mal.
LG Steffi
 
Talkrabbe  sagt am 27.03.2012
Freut mich, dass ich hier nachlesen kann, was mir bevorsteht. Habe heute die Überweisung für die OP bekommen. Ist es richtig, dass ich mit ca. 10 Tagen KH rechnen muss? Und wie lange ist man dann noch krankgeschrieben? Mein Cchef dreht durch.... :):)
Lieben Dank schon mal für die Antworten.
Dagmar
 
kapo  sagt am 27.03.2012
Hallo Dagmar,

also ich war insgesamt 6 Tage im KH. Und mit 6 Wochen Krankschreibung musst du schon rechnen.
Wünsch dir alles Gute.
 
Amy2k  sagt am 28.03.2012
Hallo Dagmar,ich hatte meine OP am 31.1. und bin am 4.2. aus dem krankenhaus entlassen worden,den ganzen Februar über war ich krankgeschrieben,dann bin ich wieder langsam an die arbeit ran und es klappte:)),muss meine kolleginnen auch mal loben,sie haben alles schwere für mich getragen,und mittlerweile bin ich voll im job,liebe grüsse Andrea
 
Tanni67  sagt am 28.03.2012
Hallo ihr Lieben!
Bin auch seit gestern wieder zuhause...trotz Bauchschnitt, scheint wohl soweit gut zu heilen...freu... Hab aber schon Probleme mit Kreislauf und Darm und es ist alles so taub, aber das ist ja normal. Ich bin sooooo froh, dass sie raus ist, hoffentlich bleibt es auch so, mit der Freude.

Hi Steffi, da werd ich aber auch mal nachlesen, ist ja sehr interessant. Wie geht's dir sonst so?

Hallo Tanja73, schön, dass du es auch rum hast!! Ich hatte meine Periode auch meist zwischen 4-7 Wochen und nie zu knapp, von den Schmerzen und Blutanämie mal abgesehen.

Hallo Dagmar! Wie soll denn der Eingriff gemacht werden? Ich habe ein Bauchschnitt und wurde nach 5 Tagen entlassen....ABER......der Oberarzt hat mir ganz klar zu verstehen gegeben, mind. 8 Wochen zuhause zu bleiben, wenn die reichen. Ich halte mich daran, denn Gesundheit kann dir keiner geben, also lass dich ja nicht unter Druck setzen.
Habt Alle noch einen schönen sonnigen Tag!!
GVLG
Tanni
 
Tanja73  sagt am 28.03.2012
Hallo Ihr Lieben,
Heute ist kein guter Tag.... Die 2 Narben am Bauch schmerzen heute sehr.... es gibt eine Frage, vielleicht könnt Ihr mir aus euren Erfahrungen weiterhelfen. Wann hattet Ihr euren ersten Orgasmus nach der OP? einfach ohne GV.... gibt es da auch eine "zeitliche Beschränkung"?
Liebe Grüße und einen schönen abend noch
Tanja
 
Steffi81  sagt am 29.03.2012
Guten morgen...

Oh je Tanja73 hört sich blöd an,aber vergiss bitte nicht das die Narben frisch sind und auch noch sehr sensibel sind,vielleicht liegt es am Wetter umschwung,ich habe zb nach 3 wochen aufeinmal aus meinem Bauchnabel geblutet war aber nix schlimmes!!! Mein ersten Orgasmus hatte ich 3 wochen später,ohne GV!!! Wenn Du dir unsicher bist geh zum Arzt lieber einmal zuviel als einmal zu wenig!

schönen Tag gewünscht....:)
 
Tanja73  sagt am 31.03.2012
Guten Morgen,
erstmal ganz lieben Dank Steffi für deine Antwort. Ich war gestern bei meiner Gyn. und jetzt verstehe ich die Welt gar nicht mehr. Ich soll ab Montag als 12 Tage post OP wieder arbeiten gehen. Ok mein GM wurde mit LASH entfernt, aber wenn ich 1 Stunde sitze bin erledigt für den Rest des Tages. Ok ich habe einen Bürojob-sitze 10 Stunden- aber ist das normal nach so kurzer Zeit?
LG
Tanja
 
Steffi81  sagt am 31.03.2012
Guten morgen....

NEIN,um Gottes Willen das ist net normal egal wie deine GM entfernt wurde,das ist ein schwerer Eingriff und Du MUSST Dich 6 Wochen schonen,fahr zum Krankenhaus und lass dich da beraten,bist di Dir danach immer noch unsicher wechsel deinen Arzt!!!!

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?