Youtube
Folgen Sie uns auf  

Hüftspeck ist gut fürs Herz

Lesezeit: 1 Min.

Fett absaugen? Die Fettverteilung im Körper lässt Rückschlüsse auf das Risiko einer Herzerkrankung zu – für übergewichtige Frauen, die Fettabsaugung erwägen, kein unwichtiger Aspekt

11.02.2008 - Die Fettverteilung im Körper lässt Rückschlüsse auf das Risiko einer Herzerkrankung zu – für übergewichtige Frauen, die Fettabsaugung erwägen, kein unwichtiger Aspekt. Biomedizinforscher aus Louisiana konnten nachweisen, dass die Fettmasse in den Beinen mit einem verminderten Risiko bzw. Bauchfett mit einem erhöhten Risiko für die koronare Herzkrankheit (KHK) assoziiert ist.

Bei 128 bewegungsarm lebenden, übergewichtigen oder adipösen Frauen (34 bis 66 Jahre) war die Körperkomposition mit Röntgenabsorptiometrie untersucht worden. Die Frauen hatten an einem 14-tägigen Diät-Bewegungstraining-Programm zur Gewichtsreduktion teilgenommen. Veränderungen der Fettdepots der Beine waren negativ mit Veränderungen des diastolischen Blutdrucks, von LDL-Cholesterin, Blutzucker und der Anzahl von KHK-Risikofaktoren korreliert.

Umgekehrt wirkten sich Veränderungen der Bauchfettdepots günstig auf die Triglyzeride, LDL-Cholesterin, den Blutzucker und die KHk-Risikofaktoren aus. Offensichtlich ist die Körperfettverteilung für das Herz-Gefäß-Risikoprofil von größerer Bedeutung als das Übergewicht per se.

Quelle: Okura T et al., Regional body composition changes exhibit opposing effects on coronary heart disease risk factors, Arterioscler Thromb Vasc Biol 24 (2004) 795-797, 923-929

Die Fettverteilung bestimmt das Gesundheitsrisiko

Letzte Aktualisierung am 28.08.2008.
War dieser Artikel hilfreich?