Youtube
Folgen Sie uns auf  

Kraulen

Lesezeit: 3 Min.

Der Schwimmstil - Kraulen...

Was ist Kraulen?

Kraulen nennt man auch Freistilschwimmen. Es ist ein sehr schneller Schwimmstil. Diese Schwimmtechnik zeichnet sich durch eine sehr rythmische Bewegung im Wasser aus. Die Bewegungen werden gleichmäßig ausgeführt und nicht durch Gleitphasen unterbrochen. Kraulschwimmer setzten Arme und Beine gleich bleibend ohne Unterbrechung ein. Wobei die Arme am meisten trainiert werden. Allein 75 Prozent des Krafttrainings gehen über die Arme. Die restlichen 25 Prozent übernehmen Beine und die Bauchmuskulatur.

Die Arme führt man in gestreckter Bauchlage wechselseitig über dem Wasser nach vorne, dann werden sie fast gestreckt vor dem Kopf eingetaucht und bis zum Oberschenkel unter Wasser durchgezogen. Sie dürfen nicht über die Körperachse gezogen werden, sondern sollten schon relativ früh eingetaucht werden, sonst kommt man schnell ins schlingern. Am Anfang ist der schwarze Strich am Boden eine gute Hilfe. Rechts vom Strich sollte der rechte Arm in das Wasser eingetaucht werden und links vom Strich der linke Arm.

Die Beine werden immer gleichmäßig nach oben und unten geschlagen. Dies darf nicht aus den Knien heraus erfolgen, sondern aus der Hüfte.

Die Hände sollte man ganz locker lassen und zu einer Schale formen.

Die Atmung ist wohl am Anfang das Schwierigste. Dort wo sich der Arm in der Druckphase unter Wasser befindet wird seitlich eingeatmet. Der Kopf wird nicht gehoben, sondern nur leicht zur Seite gedreht. Es ist wichtig, dass die Atmung flach zur Seite erfolgt. Die Schwimmlage kann sehr schnell instabil werden, wenn nach oben, unten oder hinten geatmet wird. Ausgeatmet wird immer unter Wasser. Wie oft sollte man atmen? Das muss jeder für sich ausprobieren. Gewöhnlich werden drei Schwimmzüge gemacht und beim vierten dann geatmet. Der Schwimmstil wird umso ruhiger je weniger man atmet. Um zum Beispiel die Geschwindigkeit beim Schwimmen zu erhöhen, führt man mehr Armzüge durch, besonders im letzten Drittel der Druckphase unter Wasser.

Für wen ist das Kraulen geeignet?

Eigentlich für jeden der Spaß und Freude am Schwimmsport hat, von jung bis alt.
Schwimmen ist nun mal der beste und Gelenk schonendste Sport den es gibt. Das Element Wasser bietet Auftrieb und dadurch wird die Schwimmbewegung unterstützt und die Gelenke werden geschont. In wohl keiner anderen Sportart werden so viele Muskelgruppen beansprucht wie beim Schwimmen. Nach einer längeren Pause reichen schon einige Bahnen aus, um am nächsten Tag mit Muskelkater aufzuwachen. Wie bereits erwähnt werden beim Kraulschwimmen die Arme am meisten beansprucht. Durch den gleichmäßigen Bewegungsfluss, sieht Kraulen sehr ästhetisch und schön aus.
Das Kraulschwimmen ist ein sehr anstrengender und anspruchsvoller Schwimmstil. Doch mit etwas Übung und Ausdauer kann es jeder Lernen. Auch Schwimmanfänger können sich in dieser Schwimmart üben. Denn wir wissen, nur Übung macht den Meister. Schon kleine Kinder können mit dem Kraulschwimmen beginnen und diese Schwimmart kann bis ins Alter fortgeführt werden.

Vor- und Nachteile von Kraulen

Durch die schnelle Art der Fortbewegung ist das Kraulen der wohl beliebteste Schwimmstil. Zudem werden beim Kraulen die Halswirbel und der Rücken entlastet, da der Hals gestreckt bleibt. Beim Brustschwimmen kommt es durch die Kopfhaltung oftmals zu Nackenverspannungen. Das ist beim Kraulschwimmen ein echter Vorteil. Auch die Beine befinden sich in einem besseren Bewegungsablauf, als es beim Brustschwimmen der Fall ist. Durch die gleichmäßigen Bewegungen beim Kraulen bekommt man ein gutes Körpergefühl.
Ein Nachteil beim Kraulen ist die seitliche Atmung, für die man etwas Übung benötigt. Das ist für Menschen die den Kopf beim Schwimmen nicht gerne mit im Wasser haben schwierig.

Das Fazit

Das Kraulschwimmen ist eine wunderbare Sportart. Sie ist schonend für die Gelenke und Knochen sowie für jedermann geeignet. Man braucht keine besondere Ausrüstung, keine teuren Fitnessstudiogebühren zu zahlen und kann jederzeit loslegen. Im Sommer natürlich im Freibad und im Winter im Hallenbad

Letzte Aktualisierung am 25.07.2008.
War dieser Artikel hilfreich?
Kraulen | Schwimmen | Freistil | Schwimmarten | Schwimmstil | Gesundheit
Arztsuche

Ärzte
Portrait Dr. med. Pejman Boorboor, Hannover, Plastischer Chirurg Dr. P. Boorboor
Plastischer Chirurg
in 30655 Hannover
Portrait Dr. Dr. med. Mostafa Ghahremani T., Heidelberger Klinik für Plastische & Kosmetische Chirurgie, proaesthetic Gmbh, Heidelberg, Plastischer Chirurg Dr. Dr. M. Ghahremani T.
Plastischer Chirurg
in 69120 Heidelberg
Portrait Dr. Pejman Boorboor, Parkklinik Hannover, Hannover, Plastischer Chirurg Dr. P. Boorboor
Plastischer Chirurg
in 30655 Hannover
Alle anzeigen Zufall