Youtube
Folgen Sie uns auf  

Wie gesund sind Silikon-Brustimplantate?

Lesezeit: 1 Min.

Studie Brustvergrößerung: Frauen mit Silikon-Brustimplantaten müssen langfristig nicht mit ungünstigen Konsequenzen oder wesentlichen Risiken für die eigene Gesundheit rechnen

15.07.2004 - Frauen mit Silikon-Brustimplantaten müssen langfristig nicht mit ungünstigen Konsequenzen oder wesentlichen Risiken für die eigene Gesundheit rechnen, abgesehen von etwas häufiger auftretenden gelegentlichen Brustschmerzen.

Plastische Chirurgen überprüften Daten zur Langzeitsicherheit kosmetischer Silikon-Brustimplantate. Symptome, Befindlichkeiten sowie die Nutzung von Arzneimitteln wurden bei 190 dänischen Frauen mit Silikon-Implantaten, bei 186 Frauen mit chirurgischer Brustverkleinerung und bei 149 Frauen aus der Allgemeinbevölkerung abgefragt und verglichen.

Alle Engriffe zur Silikon-Brustimplantation bzw. zur Brustverkleinerung waren 1973 bis 1988 in einem öffentlichen Krankenhaus und einer plastisch-chirurgischen Privatpraxis durchgeführt worden. In der Regel waren die Implantate im Alter von 19 Jahren eingesetzt worden, bei 114 Frauen einmalig. Bei 19 Frauen hatte man die Implantate vor Beginn des definierten Studienzeitraums (1997/ 98) wieder entfernt.

Bemerkenswerte Unterschiede in den von den Frauen aller Studiengruppen selbst gemachten Angaben zu Erkrankungen und Beschwerden fehlten, mit einer Ausnahme. Frauen mit Silikon-Implantaten berichteten fast dreimal häufiger über Schmerzen in der Brust als Frauen mit verkleinerten Brüsten. Etwa 80% der Frauen jeder Studiengruppe hatten mindestens ein Symptom angegeben.

Auch die beobachteten Seroprävalenzen antinukleärer Antikörper oder anderer Autoantikörper zeigten keine auffälligen Veränderungen. Allerdings hatten Frauen mit Silikon-Implantaten im Vergleich zu den Kontrollgruppen häufiger psychotrop wirksame Arzneimittel, meist bei Depression und Angststörungen, eingesetzt.

Die kosmetische Silikon-Brustimplantation ist ein langfristig sicherer Eingriff, gelegentlich können durch kapsuläre Kontraktur bedingt Schmerzen in der Brust auftreten. Mit einem erhöhten Risiko für andere Beschwerden, Erkrankungen oder Autoimmunreaktionen ist die Brustvergrößerung nicht verbunden.

Quelle: Breiting VB et al., Long-term health status of danish women with silicone breast implants, Plast Reconstr Surg 114 (2004) 217–226

Silikon - Brustimplantate

Letzte Aktualisierung am 28.08.2008.
War dieser Artikel hilfreich?
3 einfache Smoothie-Rezepte zum Abnehmen
Mit Smoothies gesund und unbeschwert abnehmen! Hier gratis anfordern