Youtube
Folgen Sie uns auf  

Laufen - Freizeitäufer

Lesezeit: 3 Min.

Und läuft, und läuft, und läuft...

Das Freizeitlaufen

Laufen ist beliebt wie nie zuvor. Unzählige Volksläufe, Halbmarathons und Marathons mit steigenden Teilnehmerzahlen belegen das eindrucksvoll. Dabei ist auch ein signifikanter Anstieg der Anzahl an Laufeinsteigern und Freizeitläufern zu verzeichnen. Doch was macht den Reiz des Laufens aus, und was ist Laufen überhaupt. Aufgrund der Evolution ist Laufen die natürlichste aller Sportarten. Dennoch ist Laufen mehr als das bloße Bewegen von A nach B. Unter Laufen als Sport versteht man im Allgemeinen die natürliche menschliche technisch optimierte Laufbewegung. Dabei gibt es die verschiedensten Ausprägungen vom 100 Meter Lauf, über die 400 Meter Hürden bis hin zum 10.000 Meter-Lauf und dem Marathon über 42,195 km. Natürlich ist nicht jeder Läufer in der Lage jede Disziplin und Entfernung auf Anhieb zu bestehen.

Für wen ist das Freizeitlaufen geeignet?

Laufen eignet sich für jede Altersgruppe und ist ein guter Einstieg in eine sportliche und ausgeglichene Lebensweise. Jeder Freizeitläufer sollte allerdings darauf achten sich nicht zu überfordern und die Grenzen seines Körpers zu respektieren. Eine gute Ausstattung ist dabei Voraussetzung für einen individuell gesunden und guten Laufstil und eine erfolgreiche Karriere als Freizeitläufer.

Was muss man als Freizeitläufer beachten?

Wie schon erwähnt sollten sich auch Freizeitläufer mit geeigneten Schuhen ausstatten. In den entsprechenden Laufläden findet man mithilfe einer Laufanalyse und einer kompetenten Beratung den passenden Schuh für jeden Fuß. Das ist besonders wichtig, um mit der richtig abgestimmten Federung und den individuell verstärkten Schuhbereichen die Knie und Gelenke zu unterstützen und zu schonen. Schon bei der Auswahl der Schuhe gilt es sich für den Laufuntergrund zu entscheiden. Neben extra auf Waldboden oder Asphalt ausgerichteten Schuhen gibt es eine Vielzahl an Zwischenformaten. Auch wenn moderne Laufschuhe die Härte von Asphalt auffangen, ist das Laufen auf weichem Waldboden gelenkschonender. Für den Freizeitläufer-Einstieg reicht ansonsten ein T-Shirt und eine Sporthose. Betreibt man den Laufsport dann wirklich regelmäßig, empfiehlt es sich zu Funktionskleidung zu greifen um das Laufen so angenehm und praktisch wie möglich zu gestalten. Hat man seine Lauf-Grundausstattung beisammen geht es an die Wahl der richtigen Laufstrecke.

Vor- und Nachteile des Freizeitläufers

Neben den professionellen Läufern, die bei großen Wettbewerben starten und in Vereinen organisiert sind, gibt es die große Gruppe der Freizeitläufer. Dabei reichen die Laufhäufigkeiten und Intensitäten von einmal die Woche eine Runde durch den Park bis hin zu täglich mehrere Kilometer. Die Gründe für das Laufen sind dabei ebenso unterschiedlich wie die Disziplinen selber. Sei es der Wunsch nach Bewegung, der Wille abzunehmen oder einfach als Beitrag zu einer gesunden Lebensweise - Laufen unterstützt sämtliche dieser Wünsche. Der Vorteil an der Sportart Laufen ist sicherlich, dass sie, sieht man einmal von den Schuhen ab, ohne große Ausstattung praktizierbar ist. Ebenso ist Laufen so gut wie überall möglich, bzw. der Weg zur Laufstrecke kann manchmal schon das Ziel sein. Für die Läufer, die sich mit ihren Gleichgesinnten messen wollen gibt es eine große Auswahl an Volksläufen oder auch Halbmarathons in jeder größeren Stadt.

Als Laufeinsteiger sollte man eine Strecke wählen, die noch nicht zu hohe Ansprüche an den Läufer in Bezug auf Höhenunterschiede und Länge stellt. Lieber eine kurze Runde zweimal laufen, als sich beim ersten Training zu überfordern. Überforderung ist generell ein Risiko bei Freizeitläufern. Diese Überforderung kann zu Schmerzen und Problemen im gesamten Bewegungsapparat führen. Auch wenn sich die Muskeln schnell auf die neue Belastung einstellen, brauchen die Gelenke, Sehnen und Bänder wesentlich länger. Dies kann zu langen ungewollten Verletzungsphasen führen. Durch die unregelmäßige und ungewohnte Belastung können aber auch körperliche Schädigungen hervortreten, beispielswiese ein Herzfehler, der im Vorfeld unbekannt war. Dennoch kann Laufen aber auch erheblich zur Gesundheit beitragen. Neben der Gewichtskontrolle stärkt es das Herz-Kreislauf-System, dehnt den Brustkorb und unterstützt das Immunsystem. Ebenso kräftigt es den Bewegungsapparat und die Rückenmuskulatur.

Letzte Aktualisierung am 24.07.2008.
War dieser Artikel hilfreich?
Arztsuche

Ärzte
Portrait Dr. Gunther Arco, Grazer Klinik für Aesthetische Chirurgie, Graz, Chirurg Dr. G. Arco
Chirurg
in 8010 Graz
Portrait Dr. med. Karsten Lange, Berliner Institut für Ästhetische Chirurgie, Berlin, Chirurg, Chirurg (Facharzt für Chirurgie) Dr. K. Lange
Chirurg, Chirurg (Facharzt für Chirurgie)
in 12489 Berlin
Portrait Dr. med. Karsten Lange, Ästhetikwelt Berlin, Berlin, Chirurg Dr. K. Lange
Chirurg
in 12159 Berlin
Alle anzeigen Zufall

15 Tipps zum Abnehmen
Mit diesen praktischen Tipps nimmst du ganz leicht ab! Hier gratis anfordern