Youtube
Folgen Sie uns auf  

Herzstechen/drücken, Muskelzucken, Schwindel, innere Unruhe!!

257 Beiträge - 549843 Aufrufe
 
Emi09  sagt am 03.03.2011
Hallo,
oh man, das kenn ich alles nur zu gut...
Hab auch zig Untersuchungen hinter mir. Eine Lactoseintoleranz wurde erst festgestellt und seit ich keine Milchprodukte mehr zu mir nehme, sind die Magenschmerzen, Kopfschmerzen und Schwindelanfälle fast weg.
Mein Problem ist auch beim Einkaufen, bekomm da jedesmal einen Schwindelanfall.
War die Woche beim Neurologen, wir haben hier eine ,,SUPER ÄRZTIN" hier, die wollte mich gleich in die geschlossene Anstalt stecken... Stellt Euch das mal vor !!! Aber das macht Sie mit Jedem, so wie ich das gehört habe.
Heute war ich beim MRT LWS und HWS, mal schauen was da raus kam.
LG
 
Emi09  sagt am 03.03.2011
Achso, Atemnot, Herzrasen, Herzstechen, Rückenschmerzen usw. hab ich natürlich auch alles.
 
Leon2  sagt am 04.03.2011
Also Leute kurzes update zu mir !!

ich bin meine probleme fast los !!

bei mir kam es im endefekt alles vom Kiefer bzw Halswirbelsäule !!

Ich habe einen Fehlbiss das wirkt sich irgendwann so aus das man sehr sehr starke verspannungen im Kiefer und der HWS bekommt anfangs merkt man das gar nicht so aber dann wird es immer schlimmer !!

Der Kiefer und die HWS bzw WS hängen sehr stark zusammen !!

also die verspannungen im Kieferbereich haben mir nerven gequetscht bzw die Halsschlagader etwas eingeängt somit entsteht einen Mageldurchblutung im Gehirn !! sowie auch den Gleichgewichtsorgan daher kam der Schwindel bei mir !!

Dusch die KG speziell für Kiefer Dysfunktion ist es wesentlich besser geworden !!!

Die HWS kann sich mit der zeit verschieben wenn man immer falsch kaut oder einen fehlbiss hat !!

geht einmal zum Kieferchirurgen und lasst das anschauen bzw auch die Zähne !!! eine Paradontitis kann soetwas auch auslösen !!!

Bei mir hat es fast 6 Monate gedauert bis mei mir fast alles wieder normal ist !!!

ganz weg ist es immer noch nicht !! aber die KG hilft sehr gut bzw Massagen !!

Lieben Gruß Leon

PS: Ich hätte selber nie gedacht das durch einen Fehlbiss bzw Muskelverspannungen solche Probleme auftreten können !!

Mein Neurologe meinte es ist alles Phychisch !! da kann ich nur Lachen !! des Psychsiche kommt dann später dazu aber mehr nicht !! das wird dann alles besser wenn die Beschwerden besser werden !!

also Leute geht zum Zahnarzt und zum Kieferchirurgen und lasst es checken !!

Wenn bei euch Muskelrelaxmittel helfen muss es was mit Verspannungen zu tun haben !! zumindest war es so bei mir !!
 
Ollo  sagt am 08.03.2011
Habe selbst die Symptome...
Kein Arzt kann helfen...
Diagnos: Benigne Faszikulation
 
caro43  sagt am 10.03.2011
guten abend

ich hab diese symtome seid 4 wochen .....herzrasen, magenbeschwerden, schwindel, innerliches Zittern, panikattaken....ich nehm bisobrolol für den Blutdruck und alprazolam zur beruhigung.aber leider hat beides bisher nicht wirklich viel geholfen......ich hab rehasport verschrieben bekommen und zur Magenspiegelung muss ich und zu ner internistin.mein Blutbild war ok.....
 
Ollo  sagt am 11.03.2011
Bei dieser Krankheit sind die meisten Neurologen am Ende mit ihren Latein...
Man wird auf die Psycho-Schiene abgestempelt
 
Emi09  sagt am 11.03.2011
Ich komme grad vom Arzt, weil ich ein 24h Blutdruckmessgerät hatte. Da sagte mir die Schwester, das im MRT ein Bandscheibenvorfall mit Nervenreizung vorliegt und das ganz viele Halslymphknoten geschwollen seien. Mir wurden gleich nochmal 4 Röhrchen Blut abgenommen.
Seitdem geht es mir wieder total schlecht, Kreislauf spielt verrückt und mir ist übel.
Wieder warten...
 
caro43  sagt am 11.03.2011
bei mir war eine allergische Reaktion auf ein medikament der auslöser.....VOLTAREN.......seitdem hab ich diese symtome.und das nervt mich total....man rennt von arzt zu arzt und niemand findet was....immer nur, sei innerliche unruhe......zum schluss wird man dann als HYPOHONDER abgestempelt.........weil man sich ja vielleicht alles einredet.aber keiner von uns redet sich was ein......es zieht sich eins nach dem andren nach sich..es ist wie ein kreislauf.........und man wird mit tabletten vollgepumpt.aber WARUM helfen sie dann nicht ?
 
anonym  sagt am 15.03.2011
Hallo Zusammen,

checkt bei solchen Symptomen mal euren Histaminspiegel im Stuhl! Ich hatte diese Symptome 7 Monate v.a. Schwindel, innere Unruhe, Geschwollene Lymphknoten und habe eine richtige Ärzte Odyssee hinter mir, bis ich endlich die Diagnose Histaminintoleranz bekommen habe. Alle anderen Befunde, Blut, Organe usw. waren total normal!! Jetzt achte ich auf mein Histamin und es geht mir wieder besser!!! Sehr sehr irre das ganze!

Grüße
 
Blowingdad  sagt am 17.03.2011
Ist ja echt ein Ding das es soviele gibt die die gleichen Symtome haben!!
Bei Mir ist es so ich habe manchmal aussetzer(jedenfalls denke ich das)Als wenn man in ein Loch fällt!!Ausserdem habe ich auch dieses Muskelzucken?Schwindel kommt manchmal auch dazu.Wahr vor 3 Tagen mit Feurwehr im KH aber EKG und Blutbild waren in Ordnung???
Nehme leider PsychoTabs!Ob es daran liegt?
Kann aber nicht ohne einschlafen.Bin nun voll am Rätseln??Herzschmerzen habe ich auch nur machnchmal.Bin Echt am überlegen zu welchen Arzt ich gehen kann?Hausarzt war auch Ratlos.Mann nun habe ich auch noch Daibetes also spielt das wohl auch noch ne Rolle Denke Ich.Aber mehr als Insulin spritzen und sehen das der Wert OK ist kann Ich auch nicht tun.Also an alle Kopf hoch und Gute besserung.
 
marco77  sagt am 23.03.2011
hi tobhu, das ganze hört sich an wie das hws / bws syndrom, welches solche beschwerden verursacht. Durch entsprechende blockaden im hws oder bws bereich kann es zu solchen störungen des sympatikus kommen. Herzrasen, Herzstolpern und auch da ebend die angst dadurch eintritt auch hoher Blutdruck. Ich leider auch unter diesen beschwerden und um diese in griff zu bekommen habe ich ganz normal meinen alltag gestaltet, bin der arbeit nachgegangen, habe stress gemieden, habe mit schwimmen angefangen ab und zu mal ein paar mt oder massagen beim therapeuten und siehe da es wurde ruhiger. Das problem ist einfach das man sich gedanken macht und dadurch die angst mit schürrt. Als medikament kann ich kartatolon s empfehlen ein sehr gutes muskelrelexanz mittel um entspannd zu werden. Da ich täglich mit diversen krankheiten ect zu tun habe ( rettungsassistent) habe ich gelernt wirklich die ruhe zu bewahreN. Es ist doch beruhigend wenn es keine organischen befunde gibt somit kann man herzerkrankungen ect lunge und und und ausschliessen. Ein schmerz der auf bewegung oder druck reagiert ist nie organisch sondern eher muskulär oder nerven. Hoffe dir ein wenig geholfen zu haben. Lg marco
 
Ollo  sagt am 25.03.2011
Bei mir häufen sich Muskelkrämpfe in den Waden,Schienbein und Oberschenkeln...
Mein Neurologe meint:
Schulmedizin ist bei mir ausgeschöpft...
Traurig,traurig,
daß nicht mal die Neuro-Fuzzis nicht mehr weiterwissen
Ollo
 
MK68  sagt am 28.03.2011
Hallo zusammen, mein Sohn ist 16 Jahre ALT und hat gleiche Symptomen wie oben beschrieben wurde.Plötzlich hat er Herzrasen Puls über 180. Waren in KKH wurde gesagt alles OK.
Nach zwei Wochen alles nochmals. Keine nimmt ihm erst. Meine frage wäre: wohin soll ich mit ihm gehen weil die Behauptungen von die Ärzte "es sei nur ein Hormonschubs" gefällt mir nicht.
Bitte rasche Antworten.
Danke
 
Thomas78  sagt am 03.04.2011
Hallo,

alle hier haben wahrscheinlich folgende Ursachen bzw. Verursacher. Ich habe das gleich seid 2007, bin 32 und Vater von 3 Kindern. Ich wurde 3 mal ins KH eingeliefrt wegen diesen Symtomen wie Ihr se alle habt. Nach dem 3ten mal wurde bei mir die Ursache des ganzen Übels festgestellt. Und zwar verbraucht mein Körper die 3fache Mänge an Kalium das heisst mit der normalen Nahrungsaufnahme komme ich nie auf das was mein Körper braucht. Daher wurde mir ein Medikament verschrieben zum ausgleich meines Kaliumspiegel. Neben dem Kaliummangel wurde auch eine kleine Flüssigleitmangel festgestellt obwohl ich genug trinke doch der Test sprach anders.

Zur Info:

Kaliumchlorid ist ein Lieferant für den Mineralstoff Kalium. Die tägliche Zufuhr an reinem Kalium sollte mindestens zwei bis vier Gramm betragen.

Kalium regelt gemeinsam mit Natrium den Wasserhaushalt des Körpers sowie das Gleichgewicht zwischen Säuren und Basen. Es ist notwendig für die Entstehung und Weiterleitung von Nervensignalen und für die Muskelarbeit: besonders der Herzmuskel reagiert empfindlich auf Schwankungen des Kaliumspiegels. Auch für die Darmbewegung und für die Verdauung ist Kalium wichtig. Es spielt eine große Rolle bei der Energiebereitstellung der Muskeln - vor allem Sportler sollten auf eine kaliumreiche Ernährung achten


Viele Grüsse
Thomas
 
UZiel  sagt am 19.05.2011
Hallo Zusammen, Ich habe seit ca. einem Jahr ein ähnliches Problem. Nach ca. 3 jährigen Beruflichen Stress habe ich oft Muskelverspannung im lingen Rücken bereich. Seitdem habe ich immer wenn ich ins Bett gehe, so nach ca. einer halben Stunde eine erste Attacke. Es ist nicht Herzrasen, es fühlt sich eher wie ein flimmern oder wabbern an. Gesteigert wird dies komischer Weise wenn ich Caffee getrunken habe. Zum teil habe ich dann bis zum 5 Attaken pro Stunde. Seit einem halbeln Jahr nehme ich Magnesium und Sedariston (natürliches Beruhigungsmittel)das aber auch nicht immer hilft. Seit einem halben Jahr habe ich auch keine Stress mehr und trotzdem geht es nicht weg. Der Kardiologe findes nichts und es macht mich echt mürbe. vielleicht hat einer von euch ja eine Idee.
Lg Uta
 
Leon2  sagt am 28.05.2011
Hi !! du solltest für entspannung sorgen und dir eventuell Massagen verschreiben lassen !!!

Bei mir ist endlich geklärt woher die ganzen Symptome gekommen sind !! Ich habe einen Bandscheibenvorfall in der HWS. Durch die starken Verspannungen die sich über Jahre aufgebaut haben sind nerven eingeklemmt worden !!! Bei mir hat es sehr lange gadauert bis es mir wieder halbwegs gut ging !! bin seit 6 Monaten krank geschrieben und bin jetzt endlich auf dem weg der besserung !!! ich hatte in den vorherigen Jahren auch verdammt viel beruflichen sowie privaten stress !!!!

also oberstes ziel heißt entspannung !!

es war anfangs so schlimm das ich ohne medikamente warscheinlich nicht mehr da wäre !!! Tavor und Mursaril hat mir damals über die ganz schlimme zeit geholfen !!

hatte auch Panik attacken herzrasen blutdrucksteigerungen aus der ruhe bis auf 180

der Körper kann irgenwann nicht mehr !! wie gesagt das oberste Ziel ist es für entspannung zu sorgen sonst stehst du ständig unter dauerstrom und dein Körper kann irgendwann nicht mehr !!

ich nehme an das bei mir einfach alles zusammen gekommmen ist Sowas wie Burnout syndrom und der Bandscheihbenvorfall !!

LG Leon
 
Paddy2  sagt am 30.06.2011
Hallo Leute, ich hab scheinbar die Lösung für mein (und evtl. auch Euer) Problem gefunden. Ich hatte vor einem Monat extreme Probleme mit Herzrasen, Aussetzern (verzögerten, stärkeren Herzschlägen). Ich hatte gedacht, das hätte was mit meinen Blutdrucktabletten zu tun oder nem 220 V Stromschlag vor 5 Jahren, aber scheinbar ist es beides nicht. Seit 2 Tagen geht's mir wunderbar, ich hatte seitdem keinen einzigen Aussetzer mehr. Ich habe mir von Taxotfit Folsäure, Zink und Eisen gekauft. Hab vorher schon Magnesium CT 500 probiert, weil meine Mutter mir dazu geraten hatte, Sie hatte früher die gleichen Probleme, die ich nun habe, hatte aber nichts geholfen. Nun bin ich beschwerdefrei. Scheinbar habe ich wohl eine ziemliche Unterversorgung mit einem dieser 3 Stoffe gehabt. Probiert es auch und berichtet mir, ob ich Euch damit helfen konnte.
 
Martin_K  sagt am 12.07.2011
Hallo ihr Schwestern und Brüder im Geiste. Ich bin Martin 44 Jahre und habe genau den Mist seit 5 Jahren. Schmerzen, Zuckungen, Blutdruck und Puls spielen verrückt. Angst und Panik, mehrfach per Notarzt ins Krankenhaus. Alles an Untersuchungen gemacht was es so gibt. Nehme Carmen10 für Blutdruck, sowie ASS100 und SimvaHexal40 für Cholesterin. Rauche seit einem halben Jahr nicht mehr (hat nichts gebracht, keinerlei Unterschied) Übergewicht muss auch noch runter. Tatsache ist das es nicht besser wird. BWS bzw. Rücken wird stark als Ursache angenommen, da Massagen an diesen Stellen sehr oft Linderung oder komplettes verschwinden der Probleme zur Folge haben. Was allerdings die Psyche angeht, ist es eine einzige Katastrophe. Die ist komplett unten. Lebensfreude gleich Null.
 
fraaanfran  sagt am 31.07.2011
hey leute. (:
ich bin gerade mal 14 jahre alt und hab auch solche probleme. ich kann nachts nicht mehr schlafen, weil ich angst habe das ich an nem Herzstillstand sterbe. von gevurt an hab ich ein loch im herz, das müsste aber mittlerweile zu gewachsen sein. ich habe öfters luftnot, herstechen und schmerzen im schulterblätter-bereich. ich seh öfters verschwommen, schwarz vor Augen. ich hab echt angst und weiß nicht was ich tun soll. meine eltern halten mich für verrückt und wollen deswegen nicht mit mir zum artzt fahrn. ich esse schon seit eininger zeit magnesium tablette die gegen meine Durchblutungsstörungen helfen sollen. ich fühl mich immer schlechter, weil ich kaum noch schlafen kann. ich bin doch noch so jung... ):
 
Foxi  sagt am 04.10.2011
-Ich bin männlich, 20 Jahre alt-

Die Symptome sind bei mir wie folgt:

-Schwindel
-Enormes Herzrasen
-Inneres Zittern
-Konstantes Ziehen, Stechen, Drücken in der Herzgegend
-Innere Unruhe und Angst
-Ziehen im linken Arm

Ich hoffe das lässt sich beheben, denn ich habe echt Angst davor.
 
Martin_K  sagt am 04.10.2011
Das ist halt ein Fall für den Internisten/Kardiologen. Lasse alle Untersuchungen machen, die nötig sind. Wenn da alles negativ ist, kann mal alternativ schauen was die Ursache ist. Bei mir ist es definitiv der Rücken. Manchmal überkommt mich auch diese unheimliche Angst, aber ich weiß das ich so gesehen "nichts" habe.
 
ad000  sagt am 22.10.2011
hallo ich hab auch immer herzrasen sobald ich mich bewege meistens raast mein herz maniichmal los ich hatte ein autounfall mein bester freund ist dabei umslebengekommen und seid dem hab ich das auch bei kleinnen bewegungen raast mein herz oder wenn ich ausm bett aufstehe raast es auch schon los mhmm macht mir angst bisschen aber mein dad und sogar der doc sagen das ich in wirklich keit nix habe ich bilde mir das ein ich hab auch schon 24 ekg alles alles bestens nur das ich halt an kondition verlohren habe weil ich 7 monate nix mehr getahn habe was meinst ihr woran kann sowas liegen bei bewegung herzrasen ( ich hab nie schwindel kein überlkeit nix davon )

auser manichmal stechen am bauch oder am herzen weis nicht geanu was das ist ob da herz sticht oder mein Magen aber bewegen tuh ich mich selten weil ich lustlos geworden bin .. naja tipps erfaunrungen tauschen wer cool danke ((:
 
Sternchen83  sagt am 24.10.2011
Hallo zusammen,

wenn man eure Beiträge liest fühlt man sich als ob man es selbst geschrieben hat. Ich kenne dieses Herzproblem sehr gut. Ich merke es eigentlich immer schlagen, mal mehr mal weniger und nachts beim liegen wird es manchmal so ruhig das ich denke es hört auf zu schlagen. Dann fühle ich panisch meinen Puls und durch die Panik schlägt es wieder doll. Schwindel, Seitenstechen und geschwollene Lymphknoten. Auch Nachts konnte ich lange nicht schlafen. Hashimoto wurde irgendwann diagnostiziert. Momentan bin ich in einer Ruhephase und Sd Werte sind relativ normal. Aber trotz tabletten muß ich mit den Nebenerscheinungen leben.
 
cor3  sagt am 01.11.2011
kommt mir (fast) alles bekannt vor.

tipp:
lasst mal euren vitaminD spiegel messen - vitaminD mangel ist oft die ursache vielen übels und erst wenige mediziner wissen vom stellenwert.

mir haben eine mayr kur und div. vom arzt abgestimmte hoch dosierte nahrungsergänzungen sehr geholfen - nach 1-2 monaten deutliche besserung, nach 6 monaten nahezu beschwerdefrei.

 
Textteil  sagt am 09.11.2011
Jaja, so ist es, genau so gehts mir auch.

Ich gehe nach nüchterner Analyse davon aus, dass diese Beschwerden psychologisch bedingt sind.

Die meisten Betroffenen haben zudem eine leichte Hypochondrie, wenn ich das mal so sagen darf.

Man sollte mal seine ungelösten Probleme mit Hilfe eines Experten aus dem Unterbewusstsein holen und diese verarbeiten, dann gehts einem sicherlich wieder besser. Zudem sollte man sich auf keinen Fall mit negativen Sachen, wie zb. Krankheiten beschäftigen. Das ist reine negative Energie und schadet dem unterbewusstsein und damit auch dem Körper auf Dauer enorm.

Stellt Euren Körper und Geist auf positive Energie ein, denkt positiv, beschäftigt Euch nicht mehr mit Problemen, Ihr bestimmt selbst, wie es Euch in Zukunft gehen wird.

Sonst hört das nie auf, das ist klar.

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?