Youtube
Folgen Sie uns auf  

Wann und warum wird Cortison bei Nasenpolypen eingesetzt?

Lesezeit: 2 Min.

Erst Cortison, dann Operation

Bei der Behandlung von Nasenpolypen stehen dem HNO-Arzt grundsätzlich die medikamentöse oder die operative Methode zur Verfügung. Je nach Lage, Anzahl und Größe der Nasenpolypen entscheidet der Mediziner, ob eine medikamentöse Behandlung oder aber ein chirurgischer Eingriff notwendig ist. Bei kleineren Wucherungen in der Nase, die für eine lokale Behandlung gut zugänglich sind, reicht oftmals eine Therapie mittels cortisonhaltiger Nasensprays oder Tabletten aus, die nach mehrtägiger Verwendung für ein Schrumpfen und somit eine Auflösung der Polypen sorgen.

Wann empfiehlt sich eine Behandlung mit cortisonhaltigen Nasensprays bei Nasenpolypen?

Bei einzeln vorhandenen oder kleinen Nasenpolypen ist die Behandlung durch cortisonhaltige Nasensprays zu empfehlen. Das Spray ist nicht nur leicht anwendbar, sondern aufgrund seiner niedrigen Konzentration an Cortison kaum mit Nebenwirkungen verbunden. Im Gegensatz zu Cortison in Tablettenform wirkt es fast nur am betroffenen Organ und belastet nicht den ganzen Körper des Patienten. Durch die geringe Konzentration ist eine positive Wirkung auf die vorhandenen Nasenpolypen meist erst nach einer Anwendungszeit von ein bis zwei Wochen spürbar.

Eine Behandlung mit cortisonhaltigem Nasenspray sollte mindestens über einen Zeitraum von sechs bis zwölf Monaten erfolgen, um nicht nur das Entfernen vorhandener Nasenpolypen, sondern auch eine Neubildung der Wucherungen zu verhindern. In vielen Fällen kann durch die Behandlung mit cortisonhaltigem Nasenspray ein operativer Eingriff vermieden werden. Nasensprays, die den Wirkstoff Cortison beinhalten, werden vorwiegend auch zur Nachbehandlung nach einer Nasenpolypen-OP verwendet.

Was ist bei der Behandlung mit cortisonhaltigen Tabletten zu beachten?

Im Gegensatz zum Nasenspray, das überwiegend lokal auf die Nasenpolypen einwirkt, gelangt Kortison in Tablettenform in den gesamten menschlichen Organismus des Patienten. Aus diesem Grund kann eine längere Behandlung mit Cortisontabletten den Körper belasten und unangenehme bzw. unerwünschte Nebenwirkungen hervorrufen. Bei einer längeren Einnahme von Cortison-Tabletten stellt der Körper seine eigene Produktion des Hormons Cortison ein. Aus diesem Grund sollte ein Absetzen des Medikaments nicht abrupt, sondern über einen Zeitraum von circa vier Wochen erfolgen, um möglichem Kreislaufversagen oder Schockreaktionen vorzubeugen.

Gibt es Risiken bei der Behandlung mit cortisonhaltigen Medikamenten?

Gesunde Menschen produzieren täglich im Körper das lebenswichtige Hormon Cortison, das an vielen Stoffwechselprozessen des Körpers beteiligt ist. In der Medizin verabreichen Ärzte Cortison-Präparate zur Behandlung von entzündlichen Prozessen im menschlichen Organismus. Bei der Behandlung von Nasenpolypen können damit positive Ergebnisse zur Verkleinerung einzelner oder kleinerer Polypen erzielt werden. Als Cortison werden hier einige sehr ähnliche Wirkstoffe bezeichnet, die eingesetzt werden können und in der Fachsprache als Glucocorticoide bezeichnet werden.

Je nach Dosierung und Verabreichungsart halten sich mögliche auftretende Nebenwirkungen in Grenzen. Nasensprays mit Cortison sind im Vergleich zu einigen anderen Nasensprays schleimhautschonend, können aber örtlich die Immunabwehr verschlechtern und Infektionen begünstigen. Auch können sie bei längerer Anwendung zu Austrocknungen im Naseninneren führen.

Fazit

Die medikamentöse Behandlung von Nasenpolypen ist eine wirksame Methode zum Entfernen oder Verkleinern von bereits vorhandenen Nasenpolypen. Sie eignet sich besonders für die Behandlung von einzelnen oder kleineren Wucherungen, die das Atmen durch die Nase auf Dauer erschweren können. Aufgrund seiner insgesamt geringen Cortison-Dosierung eignet sich das Nasenspray besonders gut zur lokalen Behandlung und verursacht, auch bei längerer Anwendung, kaum Beschwerden durch mögliche Nebenwirkungen.

Letzte Aktualisierung am 10.07.2017.
War dieser Artikel hilfreich?

Fragen, Antworten und zusätzliche Informationen zu Nasenpolypen, Operation

?
Kopfschmerzen   Offene Frage
fragt schr26   vor 11 Monate  2858

Hallo, habe vor 2 wochen eine Koplett Operation gehabt mit scheidewand, polypen und nebenhöhlen. Ist alles gut verlaufen aber ich bin jetz schon 1 ... mehr

 
Verzweiflung   2 Antworten   Letzte Antwort
sagt forscher   vor 4 Monate  3484

Nur kein Alkohol hilft noch gar nicht. Nach meiner Erfahrung muss komplett auf Milchprodukte verzichtet werden. Diese Lebensmittel sind bei mir stark ... mehr

?
Nase-Asthma   Offene Frage
fragt Fledermaus   vor 8 Monate  755

Hallo Leute,
Seit viele jahre habe ich problem mit der Nase.
In Frühling-Sommer nase ist oft zu und es hilft nix, kein spray dass es langzeitig ... mehr

Alle Beiträge anzeigen: HNO (Hals-Nasen-Ohren) » Nasenpolypen, Operation

Stellen Sie Ihre Frage

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)
Bitte wählen Sie ein passendes Forum aus.
Bitte geben Sie einen Titel für Ihre Frage oder Anmerkung ein.


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

Arztsuche

Ärzte
Portrait Dr. med. Tobias Neuhann, Augenärzte an der Oper - Medizinisches Versorgungszentrum Dr. Tobias Neuhann & Kollegen, München, Augenarzt Dr. T. Neuhann
Augenarzt
in 80333 München
Portrait Ludmila Gorodezky, Zell (Mosel),Augenärztin L. Gorodezky
Augenärztin
in 56856 Zell (Mosel)
Portrait Dr. med. Paul Uihlein, Augenarztpraxis Dr. med. Paul Uihlein, Buchen (Odenwald),Augenarzt Dr. P. Uihlein
Augenarzt
in 74722 Buchen (Odenwald)
Alle anzeigen Zufall

3 einfache Smoothie-Rezepte zum Abnehmen
Mit Smoothies gesund und unbeschwert abnehmen! Hier gratis anfordern