Youtube
Folgen Sie uns auf  

Homöopathie bei Analfissur und -Fistel

117 Beiträge - 83724 Aufrufe
 
hotte  sagt am 09.09.2012
Wenn Sie mich meinen,
die Chinesin war von Schwalbach. Einfach TCM Schwalbach eingeben
die Heilpraktikerin war von Groß Gerau.
die Klinik war in Grebenhain. Die Ärzte dort gehören zu den besten in Deutschland. Bei mir war die Behandlung ein voller Erfolg. Ich bin glücklich und sehr sehr dankbar dort gewesen zu sein.
Ich wünsche allen gute Besserung.
Liebe Grüße Hotte

[Beitrag editiert wegen Werbung - Die Redaktion]
 
sandy1  sagt am 10.09.2012
Ich bin so froh, Leute zu finden, die wissen, welche Schmerzen ich habe! Meine Familie glaubt schon, ich wäre ein Hypochonder. Es ist zum Verzweifeln, es leidet alles darunter. Anfangs trat das Brennen durch einen Durchfall nach dem Urlaub auf und es wurde immer schlimmer. In der Apotheke bekam ich HemiClin und eine Zinksalbe. Am ersten Tag hielt der Schmerz noch 5 Stunden nach dem Stuhlgang an, dann kam der nächste Stuhlgang. Am 2. Tag waren es nur noch 3 Stunden und man konnte immer weiter auf die Uhr sehen. Nach einer Woche war der Urlaub endgültig vorbei und ich konnte beschwerdefrei arbeiten gehen. Wieder eine Woche später hatte ich etwas festeren Stuhl, dafür nur 1x tägl., so kam der Schmerz auch wieder. Mittlerweile war wieder eine Woche vorbei und es war stetig schlimmer geworden, sodass ich sogar zum Arzt ging (wirklich nur im äußersten Notfall). Bekam ein Lokalanästhetikum, das ist jetzt 6 Tage her und ich gehe noch immer durch die Hölle. Ständig habe ich den Druck, das WC besuchen zu müssen, dort erlebe ich noch mehr Schmerzen, viel Erfolg ist dann aber nicht zu sehen, sodass ich genau weiss, dass der Darm nicht entleert ist. So geht es den ganzen Tag. Mein Alltag ist total durcheinander, ich fühl mich total krank und kann den Haushalt nicht so machen, wie normal. Morgen muss ich wieder arbeiten (10 Stunden im Büro sitzen). Ich weiss nicht, wie ich das aushalten soll.
 
hermann1967  sagt am 25.09.2012
guten tag, vieleicht können sie sich noch auf ihr kommentar bei [Link anzeigen] erinnern? würde sie gerne um den namen und adresse dieser chin. ärztin bitte da ich von illy noch keine antwort bekommen habe. vielen dank im voraus für ihre hilfe, grüsse hermann
 
sebca0  sagt am 04.10.2012
Afterfistel:Wie ein Wunder geheilt!Ich hatte vor ein paar Jahren eine Afterfistel, konnte nicht mehr normal sitzen. Drei verschiedene Ärzte empfahlen mir eine OP. Die Rettung kam von einem Apotheker mit homöopathischen Kenntnissen. Er empfahl mir Globuli namens Myristica sebifera. Ich habe sie eingenommen und am gleichen Abend war ich geheilt!Der Eiter entleerte sich von alleine. Als die Fistel ein Jahr später wieder kam, behandelte ich auf die gleiche Weise, seitdem hatte ich nie mehr etwas! Ich weiß, es klingt unglaublich, sollte aber für jeden einen Versuch wert sein!!!
Viel Glück!!!
 
joker  sagt am 07.10.2012
Hallo welche Myristica sebifera waren das es gibt D12 D30 D4 und soweiter,wäre nett wenn sie sagen könnten welche es sind.
Danke im vorraus.
 
Obelissel  sagt am 23.10.2012
Hallo, wäre auch dankbar für die Adresse der chin. Ärtztin in Kiel.
Können Sie diese mir mitteilen?, mfG
 
Sannchen  sagt am 07.11.2012
Hallo,
meine Tochter (18 Jahre) hat schon zwei Operationen hinter sich. Aber nun gibt es schon wieder schmerzhafte Risse und ich bin dringend auf der Suche nach Hilfe. Sehr gerne würde ich wissen, was geholfen hat (Schüssler-Salze, Globuli, Salben ....).
Ich danke im Voraus!
 
mausi4211  sagt am 28.01.2013
Hallo anni .. einen tip habe ich noch auch wenn dein artikel von 2009 ist ..kaufe ihn manna-feigen sirup ..ist top bei chronische obstipation..mein jüngerer sohn hat sie und hab gute erfolge mit erziehlt und auch bei meinen grossen ..wenn bedarf war ...ist also nur zu empfehlen ...viel erfolg und alles gute
 
geri  sagt am 15.04.2013
Liebe Leute,
GOOGLEN hilft!!! So viele Chinesische schulmedizinische Ärzte gibt es in Kiel wirklich nicht...
[Link anzeigen]/
Alles Gute für euch alle...
G.
 
Ullala  sagt am 21.04.2013
Hallo, dein Bericht hat mir echt Hoffnung gegeben, auch ich leide seit mehr als 20 Jahren unter dieser Erkrankung, habe nun schon mehrere OP`s hinter mir. Kannst du mir bitte die Adresse und den Namen oder die Telefonnummer und den Namen der Ärztin aus Kiel geben? Das wäre echt nett. Vielen Dank im Voraus. Ulla
 
yasmina  sagt am 21.04.2013
Hallo!
Ich hatte über Jahre eine Analfissur.Ganz furchtbar!
Irgendwann dann eine Fistel und ich mußte dann operiert werden. Das war meine Rettung. Hätte ich gewußt, dass die OP so unkompliziert ist, hätte ich es viel früher machen lassen und hätte mir viele Schmerzen erspart. Aber ich hatte immer Angst davor. Ist aber unbegründet. Mir hat die OP geholfen.
Alles Gute!
 
Clear  sagt am 20.02.2014
Hallo,

war es denn bei dir auch eine chronische Fissur oder eine akute?

Gruß, Clair
 
trommtom  sagt am 27.07.2014
Hallo, ich leide ebenfalls seit ca. 2 Jahren an einer analfissur.Verwende verschiedene Salben, z.B. Bepanthen antisept. Mal fühlt es sich besser an,mal schlechter. Ich wäre daher ebenfalls sehr an Namen und Adresse der Kieler Ärztin interessiert!!
Vielen Dank im voraus.
 
terbsi  sagt am 29.03.2015
Liebes Christinchen.

In welcher Apotheke warst du da im 6. Bezirk? Und hilft diese Therapie auch bei Marisken?

Lg terbsi
 
Elfi01  sagt am 24.03.2017
Hallo liebe Dame aus Kiel,
ich leide unter den selben Problemen und soll in 5 Wochen operriert werden. Diese OP möchte ich mir möglichst ersparen, da ich weiss, wie die Problematik hinterher ist. Ich habe auch schon eine Hämoriden OP hinter mir. Ich wohne ganz im Süden und kann deshalb diese Heilpraktikerin nicht aufsuchen.Deshalb möchte ich Sie höflichst bitten, dass Sie mir die Rezeptur dieser Salbe usw.geben. so kann ich diese in der Apotheke zusammen stellen lassen.
Litebe Güsse
Elfi01
 
Windrad  sagt am 14.08.2017
Hallo,

ich würde auch bitte gerne die Adresse aus Kiel erfahren - da ich auch Leidtragende bin- und eine OP nicht in Betracht ziehen möchte. Vielen Dank
Gisela
 
Elf01  sagt am 19.08.2017
Liebe Gisela,
ich kann dir folgenden Ratschlag geben.
auch ich hatte jahrelang mit dieser chronischen Analfissur enorme Probleme. Ich konnte nicht mal mehr aitzen. Das hat immer furchtbar gestochen, als würde jemand nit dem Messer in den Po stechen.
Alles mögliche hatte ich selbst und auch verschiedene Ärzte ausprobiert. Analdehner, verschiedene Salben usw. Letztendlich war die OP vorgesehen. Da geriet i h an einen Chirurgen, der trotz allem sehr von Operationen abgeneigt ist. Alle Achtung vor diesem Chirurgen, der nicht nur auf's Geld und teure OP's aus ist. Dieser riet mir zunächst: Keinen Analdehner verwenden, kein heisses Wasser, peinlichste Sauberkeit nach jedem Stuhlgang.
Morgens 1 Esslöffel gemahlenen Leinsamen und 1 Esslöffel indische Flohsamenschalen in einfachem Joghurt verrühren und essen. Viel frisches Obst und Gemüse.
Dazu verschrib er mir ein Gel, das du in der Apotheke anrühren lassen musst.
folgende Bestandteile: DITIAZEM HYDROCHLORID Pulver 0,6 g
LIDOCAINHYDROCHLORID 0,6 g
HYDROXYETHYLECELLULOSEGEL konserviert 28,8 g
Das Gel musst du mindestens 8 bis 10 mal am Tag auf den Riss im After mit dem Finger streichen. Am besten nimmst du einen Fingerling von einem Einweghandschuh. Bitte nicht aufgeben. Es dauert schon 3 Wochen bis du eine leiche Besserung versührst. Aber nach 8 Wochen Behandlung war bei mir alles weg. Kein Schmerz mehr, nichts.
Heute reinige ich meinen Po zunächst mit normalen WC Papier. Danach mit Babyölpflegetücher. So trocknet die Analgegend nicht aus. Ich wünsche dir gute Besserung.
Es grüsst Elfi01

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?