Youtube
Folgen Sie uns auf  

Homöopathie bei Analfissur und -Fistel

117 Beiträge - 83706 Aufrufe
?
ilki  fragt am 27.03.2009
Ich hätte Mitte Januar nach genau 1 Jahr Leidenszeit mit schmerzhaftesten Zuständen, Nifedipinsalbe, Analdehner und Analgetika operiert werden sollen. Mir ist zufällig Anfang des Jahres eine Chinesische Schulmedizinerin in Kiel genannt worden, die homöopathisch therapiert. Nach der Untersuchung ging ich mit 4 verschiedenen Kombipräparaten incl. für die Nerven, einer Rezeptur aus 3 anzumischenden Flüssigkeiten und einer chinesischen Salbe mit Heilkräutern und Galle und mit der Prognose von ca. 1-2 Monaten Geduld und Disziplin nach Hause und habe genau 6 Wochen gebraucht, bis der Zustand eingetreten ist, als wenn nie was gewesen wäre. Die Kombipräparate nehme ich noch weiter, da die nunmehr geschlossene Schleimhaut noch sehr fragil ist. Die vorherige Therapie beim Proktologen bestand ausschließlich aus der sehr schmerzhaften Dehnung des Afters mit einer Salbe, die die Gefäße weitstellt und die Schleimhaut lokal betäubt, die Ärztin aus Kiel erklärte, das der Körper von innen heraus saniert werden muß, damit die Wunde überhaupt zuheilt. Ich teile ganz die Meinung, letztendlich hat mir die Alternative eine noch schmerzhaftere OP mit ungewissem Ausgang, z.B. Stuhlinkontinenz und ungewiss langem Arbeitsausfall erspart.
 
Sandra  sagt am 28.03.2009
hallo kannst du mir vielleicht sagen wie die salbenmischung hiess???und ist jetzt dein anus ohne jegliche knubbel??das wäre so super wenn es bei mir auch so ist..ich habe totaale komplexe auch was sex anbelangt..ich kann mich echt nicht fallen lassen..wäre lieb wenn du mir das präparat nennen könntest..

lg sandra
 
pekapo  sagt am 08.04.2009
Könnten Sie mir bitte Namen und Adresse der Ärztin nennen?
Vielen Dank im Voraus!
Petra
 
Mamamaus  sagt am 19.04.2009
Hey,
wohne in der Nähe von Kiel und hätte auch gerne den Namen der Ärztin, bin seit dem Geburt meines Sohnen ( 10 Jahre) nicht Beschwerdefrei.
 
faxe  sagt am 19.07.2009
Auch wir benötigen dringend den Namen der Ärztin. Das ist die letzte Chance eine OP zu umgehen.
Danke im voraus.

 
hans-bernd  sagt am 27.07.2009
Auch ich würde mich freuen die Adresse der Ärztin und den Namen der Medikamente zu erhalten.

Viele Grüße

Bernd
 
denise  sagt am 14.09.2009
holá

ich würde schon das zweite mal an Analfissur operiert....das letzte mal vor ein paar tage, ich würde mich sehr freuen die adresse und [Link anzeigen]r kieler ärztin zu bekommen...da ich mir wünsche sowas nie wieder zu haben !!!!
liebe grüsse
denise
 
yasmina  sagt am 15.09.2009
Hallo!
Könntest Du mir auch die Adresse der Ärztin in Kiel geben?

Gruß

Yasmina
 
bullabue  sagt am 22.09.2009
Hallo,

ich hätte auch gerne dringend die Daten der Ärztin in Kiel.

Herzlichen Dank!

Anna
 
Kana  sagt am 26.09.2009
Hallo,

könntest Du mir auch mal die Adresse der Ärztin aus Kiel geben.
Ich habe nun auch schon seit fast einem Jahr Probleme mit einer Fissur und wollte diese auch bald operieren lassen. Das wäre echt toll wenn ich das vermeiden könnte.

Vielen Dank schonmal :-)
 
Wolke_7  sagt am 29.09.2009
Hallo bei mir besteht auch der Verdacht auf eine Analfissur. BItte geben Sie mir die Medikamente bekannt, die Sie von der chinesischen Ärztin bekommen haben. Ich würde mich sehr freuen, wenn ich ohne normalmedizinische Behandlung davonkommmen´könnte.
Liebe Grüße und vielen Dank im voraus.
 
Tom200  sagt am 07.10.2009
Analfissuren homöopatisch behandeln
 
Tom200  sagt am 07.10.2009
Hallo ilki,
würde mich riesig über die Namen der Präparate freuen.
Nach einer vor 3 Jahren erfolgter Operation im Enddarm,habe ich
keine großen Ambitionen mich nochmal operieren zu lassen.

vielen, vielen Dank im Vorraus
Tom200
 
Vicki  sagt am 16.10.2009
Hoi Ilki
mir macht die chirurgische Therapie einer Analfissur auch sehr Angst und Bange. Deshalb möchte ich mich den Wünschen der anderen Ratsuchenden anschließen. Bin aus Süddeutschland und würde gerne genaueres über die Präparate erfahren. Vielen dank

Vicky
 
theking01  sagt am 18.10.2009
Hallo Ilki,
plage mich auch seit 3 Jahren mit diesem Problem herum und würde auch gerne genaueres über diese Präparate bzw. Behandlung erfahren.
Besten Dank schon mal
Dieter
 
Enileve  sagt am 30.10.2009
Ich leide auch seit Jahren an einer Fissur - soll nun in den nächsten Wochen operiert werden.
Vielleicht kann ich durch die Präparate bzw. Behandlung um die OP herumkommen. Das wäre sehr schön.
 
Tom200  sagt am 01.11.2009
Hallo hier meldet sich nochmal Tom200 !
da man hier auf diesem Portal anscheinend keine Antworten erhält,
möchte ich Ihnen hier nochmal ein Tipp von mir geben.
Diagnose: Analfissur (allerdings nicht älter als 4 Wochen)
Meinung des Proktologen: Analdehner mit Xylocain Gel anwenden,
wenn nach 3 Wochen keine Besserung: OP !!!!!
Brachte keine nenneswerte Besserung und ist von anerkannten Professoren völlig ungeeignet und gefährlich !
(drohende Inkontinenz)!! gleiches gilt übrigens auch nach einer
erfolgten OP !!! (auch Jahre danach)
Nach gründlicher eigener Recherche:
Anwendung der Rektalsalbe: Rectogesic von ProStakan
Nach 2 Wochen erhebliche Besserung (absolut keine Beschwerden mehr) !!!!!
Ob es nun abgeheilt ist,werde ich auf jeden Fall nicht von meinem Proktologen beurteilen lassen, sondern werde noch ein paar Wochen die Fissur mit Propolis-Salbe behandeln. (ein Natur-
produkt)
Ich hoffe,ich konnte Ihnen helfen und möchte auch hiermit von einer übereiligen Entscheidung zur OP abraten !!!!!!
Würde mich über ein Feedback freuen !! Euer Tom200
 
Oda2009  sagt am 14.11.2009
Schade, dass ich mich vor 5 Jahren nicht darüber informiert habe. Ich hatte damals so starke schmerzen und habe zur OP eingewilligt, weil mir alles egal war, hauptsache die Schmerzen sind weg. Ich habe damals gedacht: die Ärzte wissen schon, was sie machen!
Und vor Kurzem habe von meiner Tante erfahren, sie ist Ärztin und hat mein OP-Bericht gelesen, dass diese OP falsch war und im Alter zur Inkontinez führen kann.
Die OP hat auch nicht sehr viel gebracht, vielleicht für kuze Zeit. Seit einer Woche, habe wieder das Problem von vor 5 Jahren mit sehr starken Schmerzen und am Mittwoch habe einen Termin zum Proktologen. Bin, aber hoffe ich erfahrener, als damals. Vielen Dank für die Tipps, Tom200, da ich die Zeit bis zum Termin irgendwie überbrücken muß.Habe schon alles mögliche von der Apotheke geholt(Xylocain Gel, isomol). Kannst du noch sagen, wo die Propolis-Salbe zu kaufen ist?
 
Anni007  sagt am 16.11.2009
Hallo an alle,
mich betrifft es glücklicherweise nicht aber meinen Mann. Fissur ist da, ok. ABER: Wie bekommt man seinen Stuhl weich??? Unmengen trinken, Bewegung, nur Vollwerternährung, kein Auszugszeug (null Zucker),Leinsamen, Flohsamenschalen, Kleie - ja, mehr geht nicht! Er hat nur wenig Stuhlgagn, am besten mit einem hohen Einlauf....und es kommen Steine! Woher kommt so ein harter Stuhl? Kann es mit Stress oder sonst. seelischen Belastungen zusammenhängen?? Der Kerl tut mir so Leid, wie Ihr alle hier!!
Wer noch einen guten Tipp hat - immer her damit.
DANKE ganz herzlich

Grüße Anni007
 
Tom200  sagt am 20.11.2009
Hallo Oda2009,
Die Propolis Salbe (Naturprodukt) ist in der Apotheke zu haben.
Muß sicherlich bestellt werden.
 
mama01  sagt am 29.11.2009
Hallo liebe Dame aus Kiel,

ich komme zwar aus Würzburg habe aber auch eine Heilpraktikerin hier. Bitte sagen Sie mir die Salbe und die Präperate, kann und will mich auf keinen Fall operieren lassen, da ich eine kleien Sohn habe und leider alleine bin. Vielleicht kennt meine Heilpraktikerin ja die Rezepturen und kann mir dann ein Rezept ausstellen.
 
ThomasK8637  sagt am 03.01.2010
Hallo,
wegen gleicher anhaltender Probleme wäre ich dankbar für den Namen der chinesischen Ärztin, um sie zu konsultieren.

Herzlichen Dank
ThomasK8637
 
nettibetty29  sagt am 03.01.2010
Hallo lieber Leidensgenosse aus Kiel,

leide unter selben Problem. Mir wrude auch bereits als nächste Stufe eine OP angeraten. Möchte dies natürlich unbedingt umgehen. Es wäre super nett, wenn sie mir die Salbe u. die Präparate nennen könnten. Bisher haben die verschriebenen Sachen meines Proktologens nicht geholfen. Und mit diesem grauenvollen Juckreiz werde ich bald wahnsinnig!!!

Vielen Dank.
 
Toppatzi  sagt am 24.01.2010
Hallo
Bin völlig verzweifelt,wurde am 15.01.10 operriert. Analfissur 2 Hämorhoiden und 1 Fistel wurden entfernt. Die Wunde ist 2 auf 3 cm Kegelförmig,mein Problem ist,beim Stuhlgang habe ich so starke Schmerzen,
Das ich Bewußtlos,Ohnmächtig oder wie auch immer man das
nennen mag werde,heute war es das 3 mal. Ich bekomme
einen starken Schweißausbruch und ohne das mir Schwindelig wird kippe ich einfach um. Unterm Kinn habe ich jetzt eine Narbe die mit 4 Stichen genäht werden mußte. Meine Frage ist das Normal? und wann hört das auf?
Mein Leben besteht zur Zeit aus Angst und Schmerzen,bitte
dringend um Rat.

 
yasmina  sagt am 26.01.2010
Hallo!
Könntest Du mir auch die Adresse der Ärztin in Kiel geben?

Gruß

Yasmina

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?