Youtube
Folgen Sie uns auf  

Bandscheibenvorfall L5/S1 - muss operiert werden?

81 Beiträge - 157662 Aufrufe
 
Nemo02  sagt am 21.01.2014
Enrico

Hallo ihe da draussen

Habe seid 2 Jahren einen Bandscheibenvorfall L5/S1 und habe auch eine Therapie nach einnader sowie
Schmerzmittel von meinen Orhtopaeten verschrieben bekommen.Hat alles nicht mehr geholffen,und
habe mich nun dazu entschieden,das ich mein Vorfall im Febr.diesen Jahres operatiev entfernen lasse.
Und moechte gern von euch wissen ,waer hat sich schon betreff L5/S1 operieren lassen und was er fuer
Erfahrung zwecks Risieken gemacht hat.
Auf eine oder mehrere Antworten von euch wuerde ich mich sehr freuen.


Tschuess bis bald
 
Michaelnus  sagt am 20.09.2015
Michaelnus
 
Singapore  sagt am 20.09.2015
Hallo Michaelnus, Ihre Frage ist leider nicht zu sehen :-?
 
Jacci  sagt am 10.11.2016
Hallo zusammen
Ich habe morgen meinen letzten Reha Tag in medicos auf Schalke
Bin wegen der Beschwerde lw5s1 dort in Behandlung
Ich hatte heute mein Abschluss Gespräch mit dem Oberarzt
Die Taubheit im Bein bis hin zur Wade ist so gut wie weg da muss ich sagen allein dafür hat sich gelohnt die Reha durchzuziehen
Ich bin aber immernoch nicht schmerzfrei und keine Freundin von Schmerzmitteln tilidin und targin haben mich bei Einnahme zu einem anderen Menschen gemacht
Da ich auch auf mein Auto angewiesen bin und meinen Sohn (7) verpflegen / bespassen muss habe ich die Medikamente abgesetzt
Ibo 800 bringt schon lange nichts mehr , momentan vom Arzt verschrieben morgens und abends je 1 diclo ... hilft mir nicht
Habe Krankengymnastik verschrieben bekommen und bin mir sicher das mir das auch nicht viel bringen wird
Mein Arzt empfiehlt mir die OP der Versteifung
Ich bin auf der Suche nach einem dem ich vertrauen kann diese Operation an mir durchzuführen denn ich bin fest entschlossen diesen Weg zu wählen da ich den Alltag nicht mehr bewältigen kann mit diesen schmerzen
Es hat mich verändert - ich bin unglücklich und unzufrieden - reizbar und schnell genervt , das merkt leider auch mein kurzer mit dem ich auch mal gerne wieder toben möchte OHNE diesen Schmerz
Ich hoffe ihr könnt mir jemanden (in der Nähe - gladbeck/Gelsenkirchen ) empfehlen und wäre euch sehr dankbar
LG jacci
 
WillieINORY  sagt am 14.04.2017
WillieINORY
 
allerbester  sagt am 14.04.2017
Hallo an die L5/S1 "Gemeinde", hatte vor rund 2 Jahren derart Probleme, das ich mich kaum noch bücken konnte / wollte, steifte also immer mehr ein durch die Angst, wieder Schmerz auszulösen. Hatte wohl (MRT) einen eher kleinen BSV, eher wurden Facetten als Auslöser ausgemacht. Eine Facetten Infiltration machte mich für ca 2 Wochen sofort schmerzfrei. Darauf folgte auf Empfehlung des behandelnden Orthopäden / Chirurgen eine Fac. Denervierung, leider nicht erfolgreich. Hab dann noch diverse andere Methoden ausprobiert, bis ich an ein sog. "MedX - Trainingsgerät" kam. Habe in Verbindung mit zusätzlichem Training (Physio) rund 20x in dem MedX Gerät gesessen und bin heute bis auf kleine Ausnahmen wieder sehr gut hergestellt, wurde mir verordnet durch eine Reha Ärztin. Vielleicht kann einer von Euch damit etwas anfangen, mir hat es sehr geholfen. Jetzt gehe ich noch ca. alle 6 Wochen zum "Erhaltungs"-Training und arbeite selbst noch etwas an der Rücken Fitness. Komme aus dem Raum Bonn, Rückfragen gerne :-)

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?