Youtube
Folgen Sie uns auf  

Fehlbildung der Gebärmutter (Uterusanomalien)

Lesezeit: 2 Min.

Eine Gebärmutterfehlbildung kann eine Ursache für Unfruchtbarkeit sein

Wie bei anderen Organen kann es auch an der Gebärmutter Fehlbildungen geben (Uterusanomalien). Im Allgemeinen treten diese Fehlbildungen selten auf. Zu den relativ häufigen Fehlbildungen der Gebärmutter gehören die unterteilte oder zweigeteilte Gebärmutter und die einseitige (nur zu einem Eileiter/Eierstock reichende) Gebärmutter. Die Gebärmutter kann auch komplett fehlen. Gebärmutteranomalien können dazu führen, dass die Fruchtbarkeit gestört ist oder es zu Früh- oder Fehlgeburten kommt. Viele Mütter, vor allem bei weniger schweren Fehlbildungen der Gebärmutter, können trotzdem Kinder austragen.

Fehlbildung der Gebärmutter

Ursachen

Die Gebärmutter (der Uterus) entwickelt sich bei Mädchen schon während der Zeit als Embryo. Sie entsteht aus zwei Gängen im Rumpf, den Müller-Gängen, die im Laufe der Entwicklung zusammenwachsen und schließlich das Hohlorgan Gebärmutter bilden. Die meisten Fehlbildungen des Uterus kommen dadurch zustande, dass sich die beiden Müller-Gänge nicht richtig vereinigen. Das ist auch an der Form der meisten Gebärmutter-Anomalien zu sehen, da sie sich als Zweiteilung des Organs zeigen.

Diese Fehlbildungen können entweder aus genetischen Gründen entstehen oder weil die normale Entwicklung gestört ist. Medikamente, die die Mutter einer Betroffenen während der Schwangerschaft eingenommen hat, können eine Fehlbildung provozieren. So häuften sich aufgrund des Mittels Diethylstilbestrol die Fehlbildungen von Gebärmutter und Scheide bei Mädchen, deren Mütter es angewendet hatten.

Formen von Gebärmutterfehlbildungen

Meistens tritt eine Gebärmutterfehlbildung in irgendeiner Weise als Zweiteilung in Erscheinung. Die Möglichkeiten reichen von einem nur etwas in die Gebärmutterhöhle hineinragenden oberen Wandanteil bis zu zwei völlig unabhängig voneinander angelegten Gebärmutterhälften.

  • Beim Uterus arcuatus ist lediglich der obere Anteil der Gebärmutterwand nach unten vorgewölbt. Ansonsten ist die Gebärmutter normal.
  • Beim Uterus septus beziehungsweise Uterusseptum besteht eine Trennwand innerhalb der Gebärmutter, die den Hohlraum in zwei Seiten unterteilt. Das Septum (die Scheidewand) besteht aus faserigem Bindegewebe oder Muskelgewebe. Das Septum zieht sich häufig nur zum Teil durch die Gebärmutter, etwas seltener trennt es die Gebärmutterseiten vollständig voneinander (ragt also bis in den Gebärmutterhals). Insgesamt ist das Uterusseptum die häufigste Fehlbildung an der Gebärmutter.
  • Der Uterus bicornis bezeichnet eine Gebärmutter, die oben in der Mitte tief eingezogen ist, so dass sie seitlich oben zwei hornförmige Ausläufer hat.
  • Beim Uterus didelphys bestehen zwei Gebärmutterhälften unabhängig voneinander. Dementsprechend gibt es auch zwei Gebärmutterhälse und meist auch zwei Scheiden. Diese Fehlbildung ist sehr selten.
  • Der Uterus unicornis besteht nur aus einer Gebärmutterhälfte. Auch der Eileiter ist dann meist nur auf einer Seite angelegt. In der Regel hat die Betroffene wie bei normaler Entwicklung aber zwei Eierstöcke.
  • Uterus duplex bedeutet, dass zwei komplette Gebärmütter angelegt sind. Noch genauer werden Uterus duplex unicollis (ein gemeinsamer Gebärmutterhals) und Uterus duplex bicollis (jede Gebärmutter hat ihren eigenen Gebärmutterhals) unterschieden.
  • In vereinzelten Fällen ist die Gebärmutter auch gar nicht angelegt.

Scheidenfehlbildungen können ebenfalls mit den Gebärmutter-Anomalien einhergehen oder unabhängig davon auftreten. Häufig handelt es sich um ein Scheidenseptum (teilende Wand in der Scheide).

V. Kittlas
Medizinischer Redakteur und Arzt

aktualisiert am 19.03.2018
War dieser Artikel hilfreich?

Fragen, Antworten und zusätzliche Informationen zu Fehlbildung Gebärmutter

?
Gebährmutter Fehlbildung   Offene Frage
fragt Han   vor > 2 Jahre  1965

Ich batte vor einigen Tagen eine Fehlgeburt (9. Woche). Wir haben den Herzschlag in der 6. Woche gesehen. Bei der Ausschabung nach der Fehlgeburt ... mehr

Alle Beiträge anzeigen: Frauenheilkunde » Fehlbildung Gebärmutter

Jetzt Frage stellen

Arztsuche

Ärzte
Dr. dent. M. Konik
Kieferorthopäde
in 71384 Weinstadt-Endersbach
Dr. W. Krüger
Kieferorthopäde
in 38440 Wolfsburg
A. Müller
Kieferorthopäde
in 61118 Bad Vilbel
Alle anzeigen Zufall