PSA Wert 600

3 Beiträge - 40 Aufrufe
?
braunbaer112  fragt am 01.10.2019
Guten Tag,

ich war letzte Woche beim Urologen wegen Schmerzen im Dammbereich die zum Gesäßknochen führten. Er tastete die Prostata ab und meinte er hätte eine gute und schlechte Nachricht. Die Prostata wäre entzündet und zu hart. Es wurde eine Urinprobe genommen und eine Blutprobe und der PSA Wert liegt bei 600. Ich habe Antibiotika bekommen für 10 Tage und die nächste Untersuchung ist nächste Woche. Ich bin 65 Jahre ALT ,nehme keine Medikamente und sonstige Krankheiten sind auch nicht bekannt.
Nun meine Frage.Kann der extrem hohe Wert von der Entzündung kommen oder ist es ein Prostatakarzinom wie oft bei so hohen Werten der Fall ist?
Vielen Dank im voraus.
Portrait Frank Schulenburg, Urologische Privatpraxis Alstertal, Hamburg, Urologe
F. Schulenburg  sagt am 01.10.2019
1. so ein hoher Wert kann auch schon mal von einer Entzündung kommen
2. wurde der Wert vor oder nach dem Tasten abgenommen?
3. gibt es auch Laborfehler
4. kann man(n) auch Entzündung und Krebs gleichzeitig haben

Daher zunächst Antibiotika für mindestens Wochen und dann PSA-Kontrolle. Sollte der Wert immer noch so hoch sein wäre eine Prostatabiopsie absolut sinnvoll
 
braunbaer112  sagt am 01.10.2019
Hallo,

der Wert wurde nach dem Tasten genommen. Ich habe Antibiotika für 10 Tage bekommen.

Jetzt antworten

Teilen