Zeh gebrochen, nach 4 Wochen starke Schwellung

2 Beiträge - 8650 Aufrufe
?
imkenw  fragt am 06.06.2017
Hallo,

ich habe vor 4 Wochen meinen großen Zeh gebrochen und daraufhin vom Arzt einen Pflasterverband bekommen. Der Bruch ist gerade und sollte eigentlich schnell zusammenwachsen. Ich habe laut Empfehlung zuerst einen Vorfußentlastungsschuh getragen und dann feste Schuhe, also mit fester Sohle, um nicht abzurollen. Beim Gehen habe ich auch darauf geachtet, nicht abzurollen und nur gerade aufzusetzen. Jedoch bin ich relativ viel herumgelaufen. Kann es davon kommen, dass der Fuß noch geschwollen ist? Er tut auch ziemlich weh. Ich habe ihn so gut wie nie hochgelagert oder gekühlt. War das der Fehler? Ich habe jetzt im Internet gelesen, dass das wichtig gewesen wäre und habe Angst, dass das nicht mehr rückgängig zu machen ist und noch Schlimmeres dadurch passiert :(( Hat jemand ähnliche Erfahrung und kann mich vielleicht beruhigen?
Ich werde noch mal zum Arzt aber wollte halt auch gerne von jemand Betroffenem hören, wie es ihm ergangen ist.
Danke!
 
Netti67  sagt am 08.06.2017
Hallo,
ich habe mir auch den Zeh gebrochen, allerdings den vorletzten kleinen. Was ich über die Therapie von Großzehbrüchen gelesen habe, werden die wohl in der Regel gegipst. Daher denke ich, dass dein Zeh nicht genug Ruhe hatte und somit noch nicht verheilt ist. Du solltest wirklich versuchen, den Fuß immer wieder hoch zu legen und ihn durch einen stützenden Verband evtl. auch an den nächsten Zeh zu fixieren. bei mir ist es inzwischen gute 3 Wochen her und ich Tape meinen Zeh zwar immer an die beiden drum herum, aber er ist immer noch richtig dick und die Bewegung ist auch eingeschränkt. Schmerzen habe ich auch noch. mir wurde gesagt: Geduld, Geduld, Geduld!
Gute Besserung

Jetzt antworten

Teilen