Youtube
Folgen Sie uns auf  

Befund vom Knie MRT

15 Beiträge - 184 Aufrufe
?
Melias82  fragt am 06.06.2019
Intakte Menisci und unauffälliger Bandapparat. Laterale Subluxation der Patella und femoropatellares Impingement des Hoffa'schen Fettkörper im Rahmen eines lateralen Patellahyperkompressionssyndroms. Diskreter subchondraler Bone bruise an der lateralen Patellafacette.
Portrait Tobias Radebold, Orthopädische Klinik Hessisch Lichtenau, Hessisch Lichtenau, Chirurg, Facharzt für Handchirurgie, , Facharzt für spezielle Unfallchirurgie
T. Radebold  sagt am 06.06.2019
Und was ist die Frage?
 
Melias82  sagt am 06.06.2019
Ich möchte nun wissen , was der Befund bedeutet =)
Portrait Tobias Radebold, Orthopädische Klinik Hessisch Lichtenau, Hessisch Lichtenau, Chirurg, Facharzt für Handchirurgie, , Facharzt für spezielle Unfallchirurgie
T. Radebold  sagt am 06.06.2019
Der Befund lässt sich nur zusammen mit Kenntnis der Bedchwerden, idealerweise auch des klinischen Befundes und der MRT-Bilder beurteilen.
Ohne dies ist die Trefferquote des MRTs zu gering.
Deswegen mit deutlichem Vorbehalt:
Die Kniescheibe läuft zu weit außen, der Knorpel zwischen Kniescheibe und Oberschenkelknochen macht Probleme. Leider hat der Radiologe den TT-TG-Abstand nicht bestimmt, was bei diesem Gesamtbild notwendig gewesen wäre. Mehr Info geht nur mit mehr Info:
Grüße und gute Besserung aus der Orthopädischen Klinik Hessisch Lichtenau, TR
 
Melias82  sagt am 07.06.2019
Okay klingt ja nicht besonders gut. Aber danke erstmal
 
Melias82  sagt am 09.06.2019
Hallo nochmal, was kann mich da erwarten? Mein Orthopäde meinte nur es muss operiert werden. Was wird da genau getan?
Portrait Tobias Radebold, Orthopädische Klinik Hessisch Lichtenau, Hessisch Lichtenau, Chirurg, Facharzt für Handchirurgie, , Facharzt für spezielle Unfallchirurgie
T. Radebold  sagt am 09.06.2019
Nochmal:
Ohne Infos zu den Beschwerden und zur Vorgeschichte ist keine Aussage sinnvoll.
Wenn Sie hier mehr wissen wollen, müssen Sie mehr Infos geben....
 
Melias82  sagt am 09.06.2019
Ich habe seit über 3 Monaten Schmerzen im Knie die ausstrahlen Richtung Wade. Hatte in dieser Zeit keinen Unfall oder sonstiges.
Portrait Tobias Radebold, Orthopädische Klinik Hessisch Lichtenau, Hessisch Lichtenau, Chirurg, Facharzt für Handchirurgie, , Facharzt für spezielle Unfallchirurgie
T. Radebold  sagt am 10.06.2019
Wo im Knie?
Bei welchen Bewegungen/Belastungen?
Schwillt das Knie an?
Haben Sie ein X-Bein?
Ist die Kniescheibe schon mal rausgesprungen?
Und lassen Sie den TT-TG Abstand im MRT messen.

Wenn derjenige, der dies operieren will, dies alles nicht herausgefunden bzw. Erfragt hat, wäre ich skeptisch, ob er durch Glück oder Zufall die geeignete OP macht.
 
Melias82  sagt am 10.06.2019
Die Schmerzen sind auf der Rechten Seite vom Knie. Ich schreib ihnen jetzt den gesamten Befund was ich vom MRT bekommen hab.

Technik: MRT 1,5 Tesla Siemens MAGNETOM
Aera
Spulen: TxRx15
Sequenzen: pd_tse-dixon_tra_KNEE40.01_W, t2_tse_sag_KNEE8.01,pd_tse-dixon_cor_KNEE39.01_W, pd_tse-dixon_sag_KNEE38.01_W, t1_tse_sag_KNEE27.01 nativ

Zusammenfassung:

Intakte Menisci und unauffälliger Bandapparat. Laterale Subluxation der Patella und femoropatellares Impingement des Hoffa'schen Fettkörper im Rahmen eines lateralen Patellahyperkompressionssyndroms. Diskreter subchondraler Bone bruise an der lateralen Patellafacette.


Ja die Kniescheibe ist mir vor ein paar Jahren schon mal rausgesprungen.
 
Melias82  sagt am 10.06.2019
Und X-Bein hab ich keine zumindest hat es noch kein Orthopäde gesagt. Die Beschwerden sind immer da auch nachts wenn man eigentlich zur Ruhe kommt
Portrait Tobias Radebold, Orthopädische Klinik Hessisch Lichtenau, Hessisch Lichtenau, Chirurg, Facharzt für Handchirurgie, , Facharzt für spezielle Unfallchirurgie
T. Radebold  sagt am 10.06.2019
Ich gebe auf. Wenn Sie nicht mal auf wiederholte Nachfrage alle Fragen beantworten, kann ich Ihnen nicht helfen. Bitte stellen Sie Ihre Fragen Ihrem behandelnden Orthopäden, der dafür bezahlt wird. Grüße und gute Besserung, tr
 
Melias82  sagt am 10.06.2019
Warum? Ich hatte ihnen alle Fragen beantwortet.
Hab die Schmerzen rechts am Knie und die Schmerzen ziehen Richtung Wade.
Hab kein X- Bein und ja die Kniescheibe ist mir schon mal raus gesprungen.
 
Melias82  sagt am 10.06.2019
Das Knie ist dick und tut bei sämtlichen Bewegungen weh.
Portrait Tobias Radebold, Orthopädische Klinik Hessisch Lichtenau, Hessisch Lichtenau, Chirurg, Facharzt für Handchirurgie, , Facharzt für spezielle Unfallchirurgie
T. Radebold  sagt am 13.06.2019
Klingt sehr so, als ob es zu einer patellofemoralen Instabilität nach der Patellaluxation gekommen ist.
Bei der ersten Luxation reißt das sog. MPFL und heilt dann oft nicht stabil aus. Die Kniescheibe läuft dann dauerhaft zu weit außen und der Knorpel hinter der Kniescheibe wird überlastet und geht kaputt.
Dies ist wahrscheinlich hier passiert.
Für die richtige OP muss jetzt nachgeschaut werden,
ob Abweichungen von der normalen Geometrie vorliegen, z.B ein zu weit außen liegender Ansatz der Kniescheibensehne. Dies kann man im MRT als TT-TG Abstand messen.
Neben dem X-Bein gibt es noch einige andere Dinge, die vor OP abgeklärt werden müssen, dazu am besten mal meine Videos zum Thema Patellaluxation ansehen:
[Link anzeigen]
Danach kann man entscheiden, was zu tun ist.
Wahrscheinlich wird es zumindest auf Folgendes hinauslaufen:
Arthroskopie des Knies, MPFL-Plastik, Tuberositasversatz (siehe Videos 1-3).
Ggf. mehr, falls man mehr findet.
Dies ist nicht ganz trivial-wenn Ihr Arzt noch nichts vom TT-TG-Abstand gehört hat und etwas von lateral Release und medialer Raffung/Dopplung erzählt, woanders hingehen. War vor ca. 15 Jahren Stand des Wissens.
Grüße, tr

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?