Eosinophile Ösophagitis

3 Beiträge - 1617 Aufrufe
?
schnauzi  fragt am 03.05.2016
Ich habe eine schwere Entzündung der Speiseröhre, jetzt endlich nachgewiesene Eosinophile Ösophagitis, neme 1,25 mg Budesonid 2x täglich, höre ich damit auf, geht es mir sofort wieder schlechter, PPi´s haben mir selbst in hoher Dosierung nicht geholfen. Was soll ich machen, wie lange soll ich Budesonid nehmen?
 
Knuddel76  sagt am 25.07.2016
Hallo Schnauzi,
ich habe das gleiche Problem. Bei mir wurde die EOE im April diesen Jahres diagnostiziert.
Ich hatte ständig Würge/Brechreiz , schmerzen im Brustbereich und brennen in der Speiseröhre.
Ich habe dann Budesonid in flüssiger Form bekommen. Es hat auch schnell geholfen, nach absetzen des Budesonid, wurde es wiedet schlimmer.
Jetzt nehme ich es seid drei Wochen wieder.
Ich denke eine dauerhafte Therapie ist sinnvoll, da es ja eine chronische Erkrankung ist.
 
Kristin77  sagt am 15.07.2019
Hallo,
der Beitrag ist zwar schon ein paar Tage ALT, aber ich habe im Mai diesen Jahres eine WhatsApp-Gruppe zu dem Thema EoE gefründet. Ich bin selbst betroffene und habe dadurch einige andere Betroffene kennengelernt. Es findet ein reger Autausch zu der Eliminationsdiät bei EoE, aber auch zu der richtigen Medikation statt.
Wenn Interesse besteht, einfach Handynummer per PN oder Mail zuschicken und ich füge Euch der Gruppe zu.
Bis dahin,
Kristin

Jetzt antworten

Teilen