Beruf nach Kapandji-OP

34 Beiträge - 2043 Aufrufe
 
Thal  sagt am 19.08.2017
Huhu Ani,

eine Reha war nicht nötig, ich arbeite in der Schule (aktiv) mit vielen Kindern/Jugendlichen und konnte diese Arbeit nach 5 Tagen wieder aufnehmen, trug da aber noch eine Schiene (4 Wochen).
Wenn du z.B. im Büro arbeitest, könnte ich mir vorstellen, dass du ca 3-4 Wochen warten müsstest bist du wieder ordentlich PC Arbeit leisten könntest.
Ich selbst bin ursprünglich gelernte Krankenschwester und wurde vor 9 Jahren in die EM-Rente "für immer" geschickt. In der Schule kann ich wenigstens noch ein bisschen aktiv Berufsleben "schnuppern".

Im Alltag kannst du nach der OP jeden Tag ein bisschen mehr, Wäsche tragen, Glas heben, Kraft ausüben ging anfangs gar nicht.

Wann hast du deine OP?

Liebe Grüße
Thal
 
Ani68  sagt am 19.08.2017
Hallo Thal,
nächste Woche am 23.8. werde ich in Neustadt an der Saale operiert. Die Strecke ist nicht ganz so weit wie zu Dr. Radebold.
Dir lieben Dank für deine Antwort und ein schönes Wochenende. Ani
 
Ani68  sagt am 19.08.2017
Hallo PapaLoooo
danke für deine Antwort. LG Ani
 
Thal  sagt am 13.06.2019
Hallo 2 Jahre später :),

Resumee: Supination und Pronation ist weiterhin aufgehoben, die Prothese stabil, der Arm kräftig.
Die Schwäche beschränkt sich darauf, dass ich bei Tragen von Lasten (Einkaufstüten, Stühle schleppen, ect.) bei Überbelastung einen Erguß im Handgelenk bekomme, der jeweils nach ein paar Wochen Ruhigstellung verschwindet.
Die Kraft selbst in der Hand ist aber voll möglich...so dass ich sogar problemlos zurzeit Motorradführerschein machen kann. Das ist toll!

Auch hat sich nicht zusätzliches Knochenmaterial oder eine Athrose neu gebildet und es ist davon auszugehen, dass die Prothese noch durchaus lange so bleiben kann.

Viele Grüße aus dem Norden :)
Portrait Tobias Radebold, Orthopädische Klinik Hessisch Lichtenau, Hessisch Lichtenau, Chirurg, Facharzt für Handchirurgie, , Facharzt für spezielle Unfallchirurgie
T. Radebold  sagt am 13.06.2019
Freut mich sehr zu hören, dass es halbwegs gut funktioniert. Grüße zurück nach Norden.
 
Ani68  sagt am 23.06.2019
Hey Thal,
freut mich, dass es dir besser geht. Ich bin mit der Prothese auch sehr zufrieden. Der nächtliche Ruheschmerz, bedingt durch ein ausgeprägtes CRPS, ist aber auf Dauer kaum zu ertragen.
Dir weiterhin alles Gute und eine schmerzfreie Zeit.
Grüßle Ani
 
Habakuk  sagt am 23.06.2019
Hallo !

Genau das gleiche Problem hatte ich auch.

Ich habe mir dann die beiden nerven interosseus anterior und posterior durchtrennen lassen.

Die sind rein sensibel, es gibt also keine motorischen Ausfälle

Danach hast du solche Probleme nicht wieder!

Bei mir ist dir doch Trennung dieser beiden Nerven inzwischen 20 Jahre her.

Und ich würde es auch heute nochmals tun!

Gruß Martin
 
Ani68  sagt am 23.06.2019
Danke für die Info. Ich habe in Fürth Anfang Juli einen Termin bei einem Schmerzspezialisten auf CRPS. Werde das dann ansprechen. LG Ani
 
Ani68  sagt am 23.06.2019
Das CRPS ist leider auch auf die rechte Gesichtshälfte gesprungen und hat auch das rechte Sprunggelenk am Bein befallen.
Hab derzeit einfach keine Kraft mehr.
LG Ani

Jetzt antworten

Teilen