Bypass OP in den Beinen

40 Beiträge - 74981 Aufrufe
 
elzow42  sagt am 17.08.2013
ich habe genau das selbe.und keine artz weist woher das komt.ich möchte nicht
durch eine fehler vom arzt meine bein verlieren.OP wahr 24 april 2013
 
elzow42  sagt am 18.08.2013
haben sie eine artz gevonden,ich habe das selbe problem,und komme nicht weiter.
GR.elzo42
 
erik  sagt am 30.11.2013
Hallo, ich gerade 30 hatte ein paar jahre schmerzen im rechten bein beim gehen. Letzten monat wurde endlich festgestellt das ich einen verschluss im kniegelenk habe. Es wurden dann ein Stent gesetzt und aufgedehnt. Nun ist der stent wieder leicht geschlossen und ich soll einen Bypass bekommen. Meine frage ist, wenn ich das so alles lese kommen mir zweifel.... wie lange war denn so der intensiv Aufenthalt? Ab wann darf man aufstehen und gehen? Bin nicht der typ der lange liegen kann :)
 
Bunny  sagt am 14.03.2014
Ich habe ueber laengere Zeit offene Wunden an den Unterschenkeln!
Da hiess es es es seien die Lymphgefässe die sich ausdehnen und die Flüssigkeit anstatt auf normalen Wege dann halt durch die Wunden versuchen auszutreten! Mir wurde eigentlich super gut im Wundzentrum Duisburg geholfen! Jetzt habeIch aber über längere Zeit die Beine nicht verbunden (also keine Kompressionswicklung)! Jetzt sind meine Beine/ Unterschenkel erst ganz angeschwollen & jetzt ganz hart geworden! Was kann das sein?
 
DiKirk  sagt am 18.05.2014
Hallo,ist ja schon eine Weile her,aber wie gehts der Mutter? Ist alles gut geworden?
Wir überlegen hier auch,Mutter ist 88! Vlg.
 
Tierlieb  sagt am 11.10.2014
Hallo Michael,
ich hatte im April 2014 einen künstlichen bypass im rechten Oberschenkel erhalten. Nach drei wochen war er wieder zu. Ich wurde dann sofort nochmal operiert. Zwei Wochen später nocmal das gleiche Problem. Dann folgte die dritte Op und diesmal ging der Bypass noch im Krankenhaus zu. Das ist jetzt 2 Monate her. Der Fuss ist minimal durchblutet. Ich habe drei Stellen am Fuss die ich polstern muss. Kannst du mir noch mehr Erfahrungen mitteilen die du mit dem Krankenhaus hattest. Ich habe vor mir einen Termine geben zu lassen da ich kein Vertrauen mehr zu den Ärzten habe die mich operierten. Ich danke dir!
Liebe Grüße
Ingrid
 
milkiwilki  sagt am 23.10.2014
Hallo mein Vater hatte das auch. Die Rötungen und Schwellungen sind aber nach der Lymphdrainage wieder weggegangen. Der Doc wusste sich auch keinen Rat.
 
nelly1811  sagt am 27.11.2014
Ich bin in einer ähnlichen Situation wie Du. Mich würde interessieren wie die Geschichte bis jetzt verlaufen ist.Wäre sehr dankbar über eine Antwort.
nelly
 
joachim1953  sagt am 13.12.2014
hallo habe februar 2012 einen baypass im linken oberschenkel
bekommen.bis heute alles ok.kann wieder ohne schmerzen gehen.
gruß jj
 
Tom88  sagt am 20.04.2015
Ich habe mir alles durchgelesen und bin geschockt.

Ich muss gleich auch ins Krankenhaus, da ich keine 500 Meter mehr gehen kann ohne Schmerzen zu haben. Auf einen Termin oder eine Überweisung meines Hausarztes will ich nicht warten, da ich diese Schmerzen schon seit Jahren habe. Aber seit diesem Jahr ist es so schlimm, dass ich bei einem Spaziergang von 1 KM mehrere Pausen machen muss.

Meine beiden Füße werden taub, die Zehen kann ich nicht mehr bewegen, meine Schienbeine schwellen an werden kalt und verfärben sich.

Wenn es eine Durchblutungsstörung ist, wieso konnte ich dann noch bis 2013 jeden zweiten Tag etwa 60 Kilometer Rennrad fahren?
 
acinella  sagt am 13.06.2015
Hallo ich habe eine Frage, geht es Ihnen jetzt besser, denn ich hatte diese op im März und habe Knie und Knöchel geschwollen und mein Oberschenkel fühlt sich an, als ob ein Stock drin wäre. Es ist ein verdammt komisches Gefühl und laufen kann ich auch nicht besser. Wäre froh, eine gute Auskunft zu bekommen
 
SirHenry  sagt am 05.07.2015
OP mit Bypass unbedingt machen lassen. Verschafft enorme Erleichterung.
Bin vor 4 Wochen operiert worden. Keine Komplikationen ,alles gut . Narbenschmerzen sind logisch.
Arbeite schon wieder.
Alles Gute!
 
@fluse  sagt am 17.06.2016
Hallo,
Habe vor 4wochen einen Bypass ins rechte Bein bekommen zwei Schnitte Oberschenkel Carl 30cm Unterschenkel Carl 25cm wurden geklammert.
Jetzt schwillt der Unterschenkel nach 300 Meter gehen immer gewaltig an und wird rot ist das normal hat jemand Erfahrung damit?
Danke im Voraus
 
biegit  sagt am 17.10.2016
Hallo ihr lieben,
ich habe alles gelesen,dass was ihr erleiden musstest,steht mir noch bevor,stand vor ca.1,5 j.nun wieder alles dicht in den beinen,CT vor 4 wochen,diagnose..beide beine dicht,nun beypass,beidseitig,ok,muss ich nun durch,hat man euch eine rehe nach der op genehmigt oder gab es da auch noch probleme??? freue mich auf eine ehrliche antwort, DANKE LG BIGGI
 
Optimist  sagt am 18.10.2016
Hab keine beantragt; weiß also nicht, wie Deine Chancen sind.
Gruß

Jetzt antworten

Teilen