Rotatorenmanschetten OP an der Schulter

1 Beitrag, keine Antworten - 28 Aufrufe
?
tomk.  fragt am 27.07.2018
Hallo, ich bin 57 Jahre ALT wurde vor 5 Wochen an der Schulter operiert nach einen Rollerunfall, Die Suprationssehne war gerissen, nach 2 Tagen durfte ich nach Hause gehen und bekam eine Bewegungschiene auf der ich täglich übe, meine Bandage habe ich nach 4 Wochen abgenommen wie mir der Arzt erlaubte. Ich bekomme Physio drei mal die Woche, aber erst MT, da ich Schmerzen habe. Nächste Woche habe ich die Auffforderung zur aktiven Reha durch die Berufsgenossenschaft, frage mich aber wie ich das machen soll da ich häufig stechende Schmerzen habe bei den kleinsten Bewegungen des linken Arms. Sind die Schmerzen normal nach 5 Wochen der OP? auch das stechen am Tage oft, oder muss ich Angst haben eine Sehne ist wieder gerissen? Mein behandelnder Chirug schaut drauf und meint alles ok, aber wie kann man es genau wissen, wenn er meinte ein MRT macht man nicht so früh nach der OP. Sind die Schmerzen normal besonders nach dem schlafen? oder muss ich mir sorgen machen das da nix wieder abgerissen ist.? Oder brauch ich einfach mehr Geduld?????

Jetzt antworten

Teilen