Youtube
Folgen Sie uns auf  

Sprunggelenk-Prothese - Komplikationen und Alternativen

Lesezeit: 1 Min.

Welche Komplikationen können auftreten?

Generell sind Komplikationen selten, wenn sorgfältig und steril gearbeitet wird. Dennoch kann es zu Komplikationen kommen, eine der häufigsten ist die verzögerte Wundheilung oder die Infektion des Sprunggelenks. Durch das Arbeiten am Knochen kann es in seltenen Fällen zum Bruch umliegender Knochenstrukturen wie der Knöchelgabel kommen. Probleme bei der Wundheilung über der Sprunggelenksprothese können auch zu starken Schwellungen des gesamten Unterschenkels führen. Als Spätfolge ist es möglich, dass die Beweglichkeit des Sprunggelenks doch verloren geht oder sich die Prothese lockert oder tiefer in den Knochen einsinkt. Dann ist ein Wechsel der Prothese oder eine Versteifung des Gelenks nötig.

Gibt es Alternativen zur Sprunggelenk Prothese?

Für viele Orthopäden ist die Versteifung des Sprunggelenkes noch immer die beste Methode, um den Patienten von Schmerzen zu befreien. Dabei wird mit Metallplatten und Schrauben die Beweglichkeit komplett ausgeschaltet. Entzündete Gelenke können so ausruhen und der Patient hat weniger Beschwerden. Doch die Bewegungseinschränkung ist nicht zu vernachlässigen. Das Abrollen ist ein wichtiger Teil der Bewegung beim Gehen - fällt diese Bewegung weg, verändert sich das ganze Gangbild des Patienten, es ist nicht mehr gleichmäßig. Das andere Problem sind die angrenzenden Strukturen: Wird ein Gelenk versteift, so kommt mehr Belastung auf die umliegenden Knochen zu und diese verschleißen dann schneller. Im Endeffekt hat der Patient zwar erst einmal Ruhe, hat aber mit späteren Beschwerden zu kämpfen. Die Beweglichkeit mithilfe einer Prothese zu erhalten, ist also eine sinnvolle Erfindung, über die nachgedacht werden kann.

Erfolgsaussichten der Sprunggelenk-Prothese

Allzu lange werden die Sprunggelenk-Prothesen des heutigen Standards noch gar nicht verwendet, allerdings doch schon lange genug, um in Untersuchungen zeigen zu können, dass Sprunggelenk-Prothesen anderen (z. B. Hüft- oder Knieprothesen) in ihrer Haltbarkeit sehr nahe kommen. Man kann davon ausgehen, dass sie etwa 15 Jahre halten. Eine Wechseloperation ist durch das sehr sparsame Reduzieren des vorhandenen Knochens meist machbar. Eine Versteifung des Gelenks ist als Notlösung immer möglich.

V. Kittlas
Medizinischer Redakteur und Arzt

aktualisiert am 18.09.2017
War dieser Artikel hilfreich?

Aktuelle Beiträge im Forum Orthopädie

?
gelenk   Offene Frage
fragt magic_0307   vor ~ 11 h  13

hallo -----
Ich habe seit mittlerweile 2 Jahren einen Rippen Wirbel Blockade ich habe wirklich schon alles ausprobiert sie kann einfach nicht gelöst ... mehr

?
hilfe   Offene Frage
fragt magic_0307   vor 1 Tag  18

Sehr geehrte Doktoren und Doktorinnen !!!!

Ich habe seit mittlerweile 2 Jahren einen Rippen Wirbel Blockade ich habe wirklich schon alles ... mehr

?
Costovertebralgelenk   Offene Frage
fragt magic_0307   vor 1 Tag  20

Sehr geehrte Doktoren und Doktorinnen !!!!

Ich habe seit mittlerweile 2 Jahren einen Rippen Wirbel Blockade ich habe wirklich schon alles ... mehr

Alle Beiträge anzeigen: Forum Orthopädie

Stellen Sie Ihre Frage

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)
Bitte wählen Sie ein passendes Forum aus.
Bitte geben Sie einen Titel für Ihre Frage oder Anmerkung ein.


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

Arztsuche

Ärzte
Dr. B. Subin
Kardiologe
in 20095 Hamburg
Portrait Dr. med. Christoph Albiker, Vivantes Klinikum am Urban, Ltd Gefässchirurg, Berlin, Gefäßchirurg, Phlebologe Dr. C. Albiker
Gefäßchirurg, Phlebologe
in 10967 Berlin
Portrait Dr. med. Naim Farhat, Klinik für Kinderchirurgie und Kinderurologie, Zentrum für schwerbrandverletzte Kinder, EVK Kinderklinik Hamm, Hamm, Kinderchirurg Dr. N. Farhat
Kinderchirurg
in 59063 Hamm
Alle anzeigen Zufall