Folgen Sie uns auf  

Abteilung: Zentrum für Psychosomatische Medizin und Ganzheitliche Heilkunde

Merken

Medizinisches Zentrum Lahnhöhe

Psychosomatik/Psychotherapie

Telefon:
K. A.
Fax:
K. A.

Stationäre Fälle:
2243


Personal der Abteilung

Ärzte:
20.9
Fachärzte:
9.2
Belegärzte:
0
Pflegekräfte insgesamt:
65.5
Examinierte Pflegekräfte:
54
Examinierte Pflegekräfte mit einer Fachweiterbildung:
3

Apparative Ausstattung

  • Belastungs-EKG/ Ergometrie
  • Elektroenzephalographiegerät (EEG)
  • Endoskop
  • Laser
  • Akupunkturlasergerät
  • Röntgengerät/ Durchleuchtungsgerät (z.B. C-Bogen)
  • Sonographiegerät/ Dopplersonographiegerät
  • Spirometrie/ Lungenfunktionsprüfung
  • Lichttherapiegeräte
  • Lichttherapiegeräte werden überwiegend bei Patienten mit Depressionen (z. B. bei Winterdepression) eingesetzt.

Versorgungsschwerpunkte

  • Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
  • Das überregionale Zentrum für psychosomatische Medizin und ganzheitliche Heilkunde bezieht über die schulmedizinischen Möglichkeiten hinaus salutogenetische und ganzheitliche Behandlungsansätze ein: Ernährungsmedizin, Naturheilverfahren, Phytotherapie, Homöopathie, Kunsttherapie, Heileurythmie und Anthroposophie. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Behandlung psychosomatischer Störungen und in einer antroposophisch erweiterten Psychotherapie. Es bestehen Verträge mit allen gesetzlichen Krankenkassen.
  • Psychosomatische Akutbehandlung (14-Tagesbereich)
  • Die Aufgabe der psychosomatischen Akutbehandlung besteht schwerpunktmäßig darin, die Erkrankungen diagnostisch abzuklären, den PatientInnen ein psychosomatisches Krankheitsverständnis zu vermitteln, den akuten Zustand zu entaktualisieren und notwendige Weiterbehandlung wie ambulante fachärztliche Behandlung, Psychotherapie oder Rehabilitation in die Wege zu leiten.
  • Regelbehandlung (28-Tagesbereich)
  • Hier werden aktualisierte und häufig auch bereits chronifizierte psychische Störungen oder psychosomatische Erkrankungen im Hinblick auf einen einzugrenzenden Fokus behandelt. Seelische Leiden mit zusätzlichem Mitbehandlungsbedarf des Körpers werden ebenso behandelt wie körperliche Leiden mit zusätzlichem Mitbehandlungsbedarf der seelischen Ebene.
  • Erweiterte Regelbehandlung (35-Tagesbereich)
  • Patienten mit besonders schwerer Beeinträchtigung und absehbar erhöhtem Behandlungsbedarf werden hier behandelt. Oft handelt sich um Patienten mit zahlreichen komplizierenden Begleitdiagnosen oder mit besonderen, zusätzlich erschwerenden sozialen Problematiken. Besondere Stärken der Fachabteilung liegen auf dem Gebiet der seelisch-körperlichen Kombinationsbehandlung, Behandlung zur Bewältigung von Lebenskrisen, Behandlung dauerhafter seelisch-körperlicher Schmerzzustände, Behandlung von Beschwerden infolge von Belastungen im Beruf, der Familie oder der Partnerschaft (systemische Therapie) und Behandlungen von Zuständen mit Anpassungsstörungen.

Serviceangebot

  • Ein-Bett-Zimmer
  • Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
  • Rollstuhlgerechte Nasszellen
  • Teeküche für Patienten
  • Auf jeder Station sind Teeküchen vorhanden, in denen das Personal Tees für Patienten zubereiten kann.
  • Unterbringung Begleitperson
  • Zwei-Bett-Zimmer
  • Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
  • Balkon/ Terrasse
  • Elektrisch verstellbare Betten
  • Rundfunkempfang am Bett
  • Telefon
  • Wertfach/ Tresor am Bett/ im Zimmer
  • Frei wählbare Essenszusammenstellung (Komponentenwahl)
  • Jede Fachabteilung verfügt über einen eigenen Speisesaal. Das Buffet der Fachabteilung Psychosomatik bietet für die Patienten Vollwertkost und Frischkost an.
  • Kulturelle Angebote
  • Durch die Mitarbeiter der Abteilung Kunsttherapie werden zahlreiche Veranstaltungen außerhalb der Therapiezeiten für den Patienten angeboten.
  • Spielplatz
  • Für Kinder steht ein Spielzimmer zur Verfügung.

Therapeutenpersonal

  • Facharzt- und Allgemeinmedizinische Praxen
  • Diätassistenten
  • - Ergotherapeuten
  • - Kunsttherapeuten
  • - Masseure/ Medizinische Bademeister
  • - Physiotherapeuten
  • - Psychologen
  • - Psychotherapeuten
  • - Sozialarbeiter

Leistungsangebot

  • Besondere Formen/ Konzepte der Betreuung von Sterbenden
  • Hier wurden zahlreiche Standards und Verfahrensregeln auch für ausländische Patienten erarbeitet.
  • Diät- und Ernährungsberatung
  • Anhand von praktischen Übungen werden dem Patienten Informationen in der Lehrküche vermittelt.
  • Entlassungsmanagement
  • Kunsttherapie
  • Das Angebot umfasst das therapeutische Malen, das plastisch-therapeutische Gestalten, die therapeutische Sprachgestaltung, die hygienische Eurythmie sowie die Heileurythmie und die Bothmergymnastik.
  • Naturheilverfahren
  • Die Naturheilverfahren (z. B. Schröpfkopfbehandlung, Blutegelbehandlung, Wickel und Auflagen) werden auch als Verfahren einer "sanften Medizin" bezeichnet, da sie frei von unerwünschten Nebenwirkungen sind.
  • Pädagogisches Leistungsangebot
  • Hierunter sind Psychoedukative Maßnahmen zu verstehen wie beispielsweise Training innerer Kräfte, Selbstregulation und Biographiearbeit.
  • Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
  • Cotherapeutische Pflege und äußere Anwendungen (Wickel, Auflagen, Rhythmische Einreibungen, Naturheilkundliche Maßnahmen) sind Schwerpunkte der pflegerischen Leistung.
  • Stimm- und Sprachtherapie/ Logopädie
  • Im Rahmen des kunsttherapeutischen Angebotes wird Sprachgestaltung in Einzel- und Gruppentherapie angeboten.
  • Wundmanagement
  • In Einzelfällen in Anlehnung an den Expertenstandard "Dekubitusprophylaxe".
  • Zusammenarbeit mit/ Kontakt zu Selbsthilfegruppen
  • Anthroposophisch orientierte Pflege
  • Durchführung von Auflagen, Wickel, Rhythmische Einreibungen etc.
  • Cotherapeutische Pflege
  • Mitarbeiter der Pflege sind cotherapeutisch tätig. 49 Mitarbeiter haben einen Grundkurs in Traumaberatung und -begleitung absolviert.
  • Therapeutische Leistungsangebote
  • Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie im Sinne der Psychodynamisch-Interpersonellen Psychotherapie PIP.
  • Gruppentherapie
  • z. B. Familienaufstellung, Selbsterfahrungsgruppen sowie Achtsamkeitsgruppen
  • Therapeutische Gemeinschaft
  • Die psychotherapeutische Arbeit verläuft neben Einzelkontakten großteils in Gruppenprozessen. Intensiviert wird deren Wirkung durch das Therapiemilieu, das dem Patienten ein Engagement in der therapeutischen Gemeinschaft (Teaching-Learning-Community) ermöglicht.
  • Systemaufstellungen
  • Problemlösungsaufstellungen werden von Fachärzten durchgeführt.
  • Psychoedukation
  • Psychoedukative Maßnahmen werden zur Selbstregulation, Training innerer Kräfte sowie Biographiearbeit angewandt.
  • Biographisch orientierte Therapiemethoden
  • Neuro- und Körperpsychotherapie
  • Katathym-imaginative Therapie KIP
  • Die Grundlagen der psychodynamisch-interpersonellen Psychotherapie werden ergänzt durch systemische Therapie, katatym-imaginative, traumatherapeutische und familientherapeutische Methoden (mit Familienaufstellungen), anthroposophisch orientierte Biographiearbeit und Kunsttherapie.
  • Traumaberatung PITT
  • Traumazentrierte Psychotherapie
  • Techniken der Systemischen Therapien
  • Systemische Therapie und Beratung Systemische-Konstruktivistische Therapie Systemisch-Phänomenologische Therapie Hypnosystemische Therapie
  • Medikamentöse Therapie
  • Allopathisch-homöopathisch-naturheilkundlich
  • Ernährungstherapie
  • Vollwertkost, Frischkost, Fasten, Lehrküche
  • Entspannungs- und Bewegungstherapie
  • Spezielle Entspannungsverfahren: z. B. nach Jacobson einzeln und in Gruppen, Autogenes Training, sensorische Assoziation; Bewegungstherapie: z. B. Bothmer-Gymnastik und Schwimmen.
  • Sonstige Therapien
  • Hydrotherapie, Manualtherapie, Neuraltherapie, Akupunktur, Dauerdusche, Öldispersionsbäder

Facharztqualifikation

  • Facharzt- und Allgemeinmedizinische Praxen
  • Innere Medizin und Allgemeinmedizin (Hausarzt)
  • - Innere Medizin und SP Gastroenterologie
  • - Neurologie
  • - Psychiatrie und Psychotherapie
  • - Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
  • - Akupunktur
  • - Diabetologie
  • - Homöopathie
  • 8 Ärzte verfügen über die Zusatzbezeichnung Homöopathie.
  • - Manuelle Medizin / Chirotherapie
  • - Naturheilverfahren
  • 15 Ärzte verfügen über die Zusatzbezeichnung Naturheilverfahren.
  • - Psychotherapie
  • 9 Ärzte verfügen über die Zusatzbezeichnung Psychotherapie.
War dieser Artikel hilfreich?
Medizinisches Zentrum Lahnhöhe
Kliniksuche