Youtube
Folgen Sie uns auf  

Warum treten Sehstörungen durch Schwindel auf?

Lesezeit: 3 Min.

Enge Verbindung zwischen den Informationen von Auge und Gleichgewichtsorgan

Schwindelanfälle werden nicht selten von Sehstörungen begleitet. Beides kann die gleiche Ursache haben oder das eine Symptom kann die Folge des anderen Symptoms sein. Die Informationen von Auge und Gleichgewichtsorgan im Innenohr werden im menschlichen Gehirn zu einem Gesamteindruck über die aktuelle Position und Lage des Kopfes kombiniert. Funktioniert dieses Zusammenspiel nicht mehr richtig, kann das Gehirn die Informationen nicht eindeutig auswerten und es kommt zu Schwindel und Sehstörungen. Schwindel oder Vertigo kann in unterschiedlichen Formen auftreten:

  • horizontaler Drehschwindel (Karussell-Gefühl)
  • senkrechter Drehschwindel (Gefühl wie in einem Aufzug)
  • Schwankschwindel (Gefühl wie auf einem schwankenden Schiffsdeck)
  • einseitige Fallneigung

Der Schwindel ist keine Erkrankung im eigentlichen Sinne, er ist vielmehr ein Symptom zahlreicher Grunderkrankungen. Schwindel mit Sehstörungen kann beispielsweise in der Wachstumsphase junger Menschen auftreten und völlig unbedenklich sein. Aber auch gefährliche Krankheiten wie eine Tumorerkrankung oder ein Hirnschlag können dahinter stecken.

Harmlose Ursachen für Schwindel

Zu den harmlosen Ursachen für Schwindel mit Sehstörungen gehören die Bewegungskrankheiten oder so genannten Kinetosen. Dabei erhält das Gehirn einerseits die Information, dass sich der Körper in Ruhe befindet. Gleichzeitig wird ihm aber auch gemeldet, dass Bewegung stattfindet. Das Gehirn kann diese beiden Informationen nicht korrekt verarbeiten. Das vegetative Nervensystem wird aktiviert und es kommt zu Schwindel mit Sehstörungen, Übelkeit oder Schweißausbrüchen. In diesen Formen können sich Kinetosen äußern:

  • Seekrankheit
  • Reisekrankheit
  • Skikrankheit

Die Seekrankheit tritt vornehmlich in Schiffskabinen auf. Dabei meldet das Auge Stillstand, weil es keine Bewegung wahrnimmt. Das Gleichgewichtsorgan hingegen signalisiert durch das Schwanken des Schiffes Bewegung. Bei der Reisekrankheit kommt es beispielsweise beim Lesen im Auto, Zug oder während eines turbulenten Fluges zu einer ähnlichen Situation wie bei der Seekrankheit. Als Folgen können sich Schwindel mit Sehstörungen, Übelkeit und Erbrechen zeigen. Bei der Skikrankheit ist die Sicht auf der Piste derart eingeschränkt, dass durch Schneefall oder Nebel der Himmel nicht mehr vom Untergrund unterschieden werden kann. Das Auge meldet dann Stillstand, während das Gleichgewichtsorgan Bewegung signalisiert.

Beim Computerspielen oder im 3-D-Kino kann es dazu kommen, dass das Auge Bewegung signalisiert, während sich das Gleichgewichtsorgan in Ruhe befindet. Der Spieler oder Besucher kann dann ebenfalls eine Schwindelattacke bekommen.

Medizinische Ursachen für Schwindel

Hat der Schwindel organische Ursachen, wird zwischen systematischen und unsystematischen Schwindel unterschieden. Systematischer Schwindel liegt dann vor, wenn Teile des Gleichgewichtssystems direkt durch eine Krankheit geschädigt sind. Das ist beispielsweise der Fall, wenn der Schwindel mit Sehstörungen durch die Erkrankung Multiple Sklerose oder einen Tumor verursacht wird. Auch eine Schädelfraktur oder ein Schleudertrauma kommen als mögliche Ursachen für systematischen Schwindel infrage. Darüber hinaus können Vergiftungen durch Medikamente, Alkohol oder Drogen sowie Entzündungen und verschiedene Erkrankungen des Innenohrs für die Beschwerden verantwortlich sein.

Ursachen für systematischen Schwindel:

  • Tumore
  • Multiple Sklerose
  • Schädelfrakturen
  • Schleudertrauma
  • Vergiftung durch Medikamente (Antibiotika), Alkohol oder Drogen
  • Entzündungen und andere Erkrankungen des Innenohrs

Beim unsystematischen Schwindel liegt die Ursache in eine Erkrankung, die das Gleichgewichtssystem nicht direkt betrifft. Bei den Ursachen für unsystematischen Schwindel finden sich einige ernsthafte Erkrankungen, die teils lebensbedrohlich sind. Dazu gehören Erkrankungen des Herzkreislaufsystems. Schwindelattacken mit Sehstörungen können durch zu niedrigen, aber auch durch zu hohen Blutdruck ebenso verursacht werden wie durch Herzschwäche, Herzrhythmusstörungen und Gefäßverkalkungen. Weitere Krankheiten, die sich in Schwindel äußern können, sind Augenerkrankungen, Probleme mit der Halswirbelsäule und Migräne. Handelt es sich um psychisch bedingten, also psychogenen Schwindel, können Psychosen, Angstzustände oder Höhenangst mögliche Ursachen sein.

Ursachen für unsystematischen Schwindel:

  • Herz-/Kreislauferkrankungen
  • Epilepsie
  • Augenerkrankungen
  • Erkrankungen der Halswirbelsäule
  • Migräne
  • Psychosen, Angstzustände und Höhenangst

Augenkrankheiten verursachen Schwindel

Während in den meisten Fällen die Sehstörungen eine Begleiterscheinung des Schwindels sind, kann auch der umgekehrte Fall vorkommen. Dann ist eine Erkrankung der Augen die Ursache für den Schwindel. Dazu gehören nicht ausgeglichene Sehfehler, grauer Star und neu aufgetretenes Schielen durch eine Augenmuskellähmung. Ebenso kann Schwindel in der Eingewöhnungsphase an eine neue Brille vorkommen.

Wann wird der Schwindel mit Sehstörungen gefährlich?

Tritt der Schwindel mit Sehstörungen häufiger oder dauerhaft auf, sollten unbedingt von ärztlicher Seite die Ursachen abgeklärt werden. Unbehandelte Erkrankungen des Herzens oder Tumorerkrankungen können dem Körper irreparable Schäden zufügen oder sogar zum Tod führen. Der Arztbesuch sollte nicht unnötig auf die lange Bank geschoben werden. Eine der gefährlichsten Ursachen für Schwindel in Kombination mit Sehstörungen ist der Schlaganfall. Auch wenn sich ein solcher möglicher Hirnschlag nur durch leichten Schwindel und geringe Sehstörungen äußert, besteht die Gefahr, dass es sich um einen Vorboten eines nachfolgenden und viel schwerwiegenderen Ereignisses handelt. Wer auf der sicheren Seite sein möchte, verständigt beim Auftreten von Schwindel und gleichzeitigen Sehstörungen unmittelbar den Notarzt oder begibt sich in die nächste Notaufnahme.



Dr. A. Sackmann Dr. Andreas Sackmann
Gesundheitsredakteur

aktualisiert am 11.08.2017
-
War dieser Artikel hilfreich?

Fragen, Antworten und zusätzliche Informationen zu Schwindel

 
sagt neff888   vor > 2 Jahre  545

Vielen Dank für die Antworten.

ich kann jetzt nur sagen mir geht es wieder ganz gut.

Gestern hatte ich noch einen Kontrolltermin beim HNO, der ... mehr

Alle Beiträge anzeigen: HNO (Hals-Nasen-Ohren) » Schwindel

Stellen Sie Ihre Frage

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)
Bitte wählen Sie ein passendes Forum aus.
Bitte geben Sie einen Titel für Ihre Frage oder Anmerkung ein.


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

20 Fragen zu Schwindel
Arztsuche

Ärzte
Portrait Dr. med. Pejman Boorboor, Hannover, Plastischer Chirurg Dr. P. Boorboor
Plastischer Chirurg
in 30655 Hannover
Portrait Dr. Dr. med. Mostafa Ghahremani T., Heidelberger Klinik für Plastische & Kosmetische Chirurgie, proaesthetic Gmbh, Heidelberg, Plastischer Chirurg Dr. Dr. M. Ghahremani T.
Plastischer Chirurg
in 69120 Heidelberg
Portrait Dr. Pejman Boorboor, Parkklinik Hannover, Hannover, Plastischer Chirurg Dr. P. Boorboor
Plastischer Chirurg
in 30655 Hannover
Alle anzeigen Zufall