Youtube
Folgen Sie uns auf  

Wie lassen sich Schleimhautwarzen im Mund entfernen?

Lesezeit: 2 Min.

In vielen Fällen wird eine Operation der Warze durchgeführt

Schleimhautwarzen werden durch unterschiedliche Typen von Viren aus der Gruppe der HPV (Humane Papilloma-Viren) ausgelöst. Sie können nicht nur etwa an den Genitalien oder am After, sondern auch im Mund und Rachen vorkommen. Dort werden sie im Allgemeinen als Papillome bezeichnet. Menschen, die eine oder mehrere Warzen in ihrem Mund feststellen, wird dringend empfohlen, sich bei einem Arzt vorzustellen. Eine Entfernung der Warzen im Mundraum ist durch chirurgische Methoden wie Herausschneiden (Exzision), Laser oder Kältebehandlung möglich. Die Behandlung sollte nur vom Arzt durchgeführt werden.

Unterschiedliche Schleimhautwarzen können im Mund vorkommen

Die Mundwarzen (Papillome) können verschiedenen Ursprungs sein. Häufig handelt es sich um Feigwarzen (Kondylome). Diese Art von Warzen wird unter anderem durch Geschlechtsverkehr übertragen und findet sich entsprechend oft am Genitalbereich oder auch am After. Doch es sind auch andere Übertragungswege möglich. Schon die Benutzung eines gemeinsamen Handtuchs kann die Viren von einem Menschen zum anderen befördern. Feigwarzen sitzen oft auf einem Stiel und treten oft in größerer Anzahl auf.

Genauso kann es sich um eine Ausprägung der vulgären Warzen (Verrucae vulgares) handeln. Sie sind von Feigwarzen im Mundraum nicht sicher zu unterscheiden. Die vulgären Warzen treten oftmals bei Kindern auf. Sie stehen im Mund meist einzeln, sitzen oft flach auf und können sich auf verschiedenen Bereichen befinden (Wangenschleimhaut, Zunge, Gaumen, Lippen).

Ist eine große Anzahl von kleinen hellen Schleimhautwarzen vorhanden, spricht man auch von einer oralen Papillomatose.

Von Schleimhautwarzen zu unterscheiden sind zudem andere mögliche Wucherungen im Mund- und Rachenraum. Dazu gehören gutartige Tumore wie Fibrom und Reizpapillom und bösartige Tumore wie Plattenepithelkarzinom und Sarkom. Dies ist ein weiterer Grund, bei einer Knötchenbildung im Mund einen Arzt aufzusuchen.

Methoden zur Entfernung der Schleimhautwarzen (Papillome)

Die Operation zur Entfernung geschieht unter örtlicher Betäubung. In einigen Fällen (kleine Kinder, schwer erreichbare Warzen) kann eine Vollnarkose für den Eingriff notwendig sein.

Als herkömmliche chirurgische Methoden eignen sich die operative Abtragung mittels Skalpell (Exzision), mittels einer elektrischen Schlinge, eines scharfen Löffels oder einer Schere. Das abgetragene Material wird einer feingeweblichen (histologischen) Untersuchung beim Pathologen zugeführt. Dieser beurteilt, ob es sich tatsächlich um eine virusbedingte Warze oder um einen anderen Befund handelt.

Mit einem Laser (CO2-Laser) können die Schleimhautwarzen ebenfalls abgetragen werden.

Auch eine Vereisung (Kryotherapie) ist bei Schleimhautwarzen möglich. Diese sollte vom Arzt vorgenommen werden und nicht mit einem Stift oder Spray zu Hause. Bei der Kryobehandlung gehen die behandelten Zellen zugrunde. Nach meist mehreren Sitzungen ist die Warze damit beseitigt.

Ein weiteres Verfahren ist die örtliche Behandlung der Schleimhautwarzen mit Vitamin-A-Säure. Diese ist im Mund nur sehr großflächig ausgebreiteten Warzenbefunden vorbehalten.

Partner des Erkrankten sollten möglichst ebenfalls vom Arzt untersucht beziehungsweise behandelt werden. Das Risiko einer wiederholten Infektion mit den Papilloma-Viren lässt sich damit eindämmen.



V. Kittlas
Medizinischer Redakteur und Arzt

aktualisiert am 05.10.2016
War dieser Artikel hilfreich?

Fragen, Antworten und zusätzliche Informationen zu Warzen und Kondylome

?
fragt Jungsma   vor 2 Monate  75

Hallo,
mein 11-jähriger Mischlingsrüde hat eine Warze unter der Achsel.
Eine Bekannte hat Thuja extern empfohlen.
Muss ich das verdünnt ... mehr

?
fragt Sweetsunshine...   vor 3 Monate  592

Hallo, ich bin verzweifelt bezüglich meiner Feigwarzen im genitalbereich. Meine Frauenärztin hat ganz grausam reagiert und mich sofort in ein ... mehr

?
fragt Sweetsunshine39   vor 3 Monate  248

Hallo, ich bin verzweifelt bezüglich meiner Feigwarzen im genitalbereich. Meine Frauenärztin hat ganz grausam reagiert und mich sofort in ein ... mehr

Alle Beiträge anzeigen: Haut - Dermatologie » Warzen und Kondylome

Stellen Sie Ihre Frage

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)
Bitte wählen Sie ein passendes Forum aus.
Bitte geben Sie einen Titel für Ihre Frage oder Anmerkung ein.


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

Arztsuche

Ärzte
Dr. P. Boorboor
Plastischer Chirurg
in 20148 Hamburg
Portrait PD Dr. med. Andreas E. Steiert, MEOCLINIC, Berlin, Plastischer Chirurg PD Dr. A. Steiert
Plastischer Chirurg
in 10117 Berlin
Portrait Dr. Sylvia Nikisch, Heidelberger Klinik für plastische und kosmetische Chirurgie, proaesthetic GmbH, Heidelberg, Plastische Chirurgin Dr. S. Nikisch
Plastische Chirurgin
in 69120 Heidelberg
Alle anzeigen Zufall