Youtube
Folgen Sie uns auf  

Welche Salben oder Cremes helfen gegen Feigwarzen?

Lesezeit: 2 Min.

Unter bestimmten Bedingungen ist eine äußerliche Behandlung mit Salben und Cremes die beste Behandlungsform

Eine Selbstbehandlung mit Salben, Cremes, Gels oder Tinkturen ist bei Feigwarzen (Kondylomen) möglich, aber immer vorausgesetzt,

  • die Kondylome sitzen außerhalb von Körperöffnungen
  • sie sind nicht über allzu große Hautareale verteilt
  • die Patientin ist nicht schwanger
  • die Patienten sind erwachsen - bei Kindern lösen die meisten Präparate Hautirritationen aus und sind schlicht zu stark.

In den gegenteiligen Fällen kommen chirurgische Maßnahmen, Vereisung oder Laserbehandlung in Frage, um die Feigwarzen zu beseitigen.

Bei einem Verdacht auf die hochansteckenden Hautwucherungen im Genitalbereich ist es sinnvoll und wichtig, ohne Scham zum Arzt zu gehen. Dieser wird die bestmögliche Therapie vorschlagen. Beinahe alle wirksamen Präparate gegen Genitalwarzen sind verschreibungspflichtig.

Zwar heilt auch diese Art Warzen meist spontan wieder ab - doch bis dieser Umstand eintritt, beeinträchtigen sie die Lebensqualität, indem sie jucken, nässen oder bluten, unappetitlich aussehen und vor allem Humane Papillomaviren (HPV) an Geschlechtspartner weitergeben.

Salben, um die Feigwarzen zu beseitigen

Podophyllotoxin ist ein Präparat aus der Familie der Zytostatika, das die Vermehrung der Viren und die Teilung der von ihnen befallenen Hautzellen stoppt. Dabei handelt es sich um ein „Spindelgift“. Der Name rührt von der toxischen Wirkung auf bestimmte Strukturen von Zellen: Insbesondere der Zellteilungs-Prozess wird unterbrochen. Der Arzt verordnet oder verwendet beispielsweise Wartec®-Creme oder Lösungen mit dem Wirkstoff.

Imiquimod ist ein Mittel, das die Immunabwehr der Haut gezielt stärkt, so dass Viren keine Chance haben, sich weiter zu verbreiten. Cremes mit dem Wirkstoff wie Zyklara® oder Aldara® sind im Handel gegen Rezeptvorlage erhältlich. Die Wirksamkeit beruht auf einer Anregung zur Bildung der Makrophagen. Diese „Fresszellen“ spielen im Immunsystem eine entscheidende Rolle im Kampf gegen Viren oder Tumorzellen.

Länger als 16 Wochen sollte die Behandlung nicht andauern. Die Creme oder Salbe wird ausschließlich auf die von Feigwarzen befallenen Hautareale aufgetragen und nach einiger Zeit vorsichtig wieder abgewaschen.

Bei der Selbstbehandlung zu Hause ist Beobachtung angezeigt: Treten unangenehme Hautirritationen auf, muss die Therapie unterbrochen werden.

Extrakte aus grünem Tee in Kapselform sind seit langem als immunstärkende Mittel bekannt. Sie sind mittlerweile auch als Salbe erhältlich. Erste Studien belegen, dass das Risiko einer Neubildung der Warzen im Gegensatz zu anderen Präparaten sehr gering ist und kaum Nebenwirkungen auftreten. Der gegen die HPV aktive Wirkstoff ist Epigallocatechingallat.

In einigen Praxen oder Kliniken wird das antivirale Medikament Cidovir als Gel verabreicht.

Ziel der Behandlung mit Cremes oder Salben ist das Abheilen und Verschwinden der Genitalwarzen innerhalb einiger Wochen. Dauert die Therapie zu lang, muss ein anderer Weg eingeschlagen werden. Eine Nachuntersuchung ist notwendig, denn die Viren können jederzeit erneut Kondylome auslösen.



B. Langrehr
Gesundheitsredakteurin

aktualisiert am 16.09.2016
War dieser Artikel hilfreich?

Aktuelle Beiträge im Forum Frauenheilkunde

 
sagt einsmile   vor 3 Tage  528

Hallo

Ich bin 44 Jahre alt, mein Partner ist sterilisiert. Seit neun Tage (da hätte meine Periode kommen sollen) habe ich Beschwerden der Mens. ... mehr

 
sagt bonitavb4   vor 6 Tage  99821

bernicesz18

 
sagt Zystine   vor 10 Tage  164

Ergänzung zu meinem Schreiben: ich war gestern beim Frauenarzt, den das nicht weiter interessiert und vor 3 Wochen beim "Diagnostiker", der diesmal ... mehr

Alle Beiträge anzeigen: Forum Frauenheilkunde

Stellen Sie Ihre Frage

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)
Bitte wählen Sie ein passendes Forum aus.
Bitte geben Sie einen Titel für Ihre Frage oder Anmerkung ein.


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

8 Fragen zu Feigwarzen
Arztsuche

Ärzte
Prof. Dr. med A. Hofmann
Plastischer Chirurg
in 89073 Ulm
Portrait Dr. med. Werner Meyer-Gattermann, Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie Hannover, Hannover, Plastischer Chirurg Dr. W. Meyer-Gattermann
Plastischer Chirurg
in 30159 Hannover
Portrait Visiting Professor asoc. Dr. Dr. medic Marian Ticlea, T-Klinik für Plastische und Aesthetische Chirurgie am Rudolfplatz, Köln, Plastischer Chirurg Visiting Professor asoc. Dr. Dr. medic M. Ticlea
Plastischer Chirurg
in 50674 Köln
Alle anzeigen Zufall