Youtube
Folgen Sie uns auf  

Wie lassen sich eine Arterienverletzung und eine Venenverletzung voneinander unterscheiden?

Lesezeit: 1 Min.

Die Beschaffenheit des Blutes gibt Hinweise

Grundsätzlich tragen alle größeren scharfen Blutgefäßverletzungen das Potenzial einer Notfallsituation in sich. Ganz gleich, ob es sich um die Verletzung einer Arterie oder einer Vene handelt, drohen hoher Blutverlust und im Falle arterieller Verletzungen die Unterversorgung von Gliedmaßen (Extremitäten) oder anderer Körperregionen. Das Absterben von Körpergewebe und auch die Bildung einer Thrombose sind mögliche Folgen. Blutungen infolge einer Gefäßverletzung können innerlich erfolgen und sich damit der direkten Beobachtung entziehen oder aber nach außen hin. In diesem Fall kann die Verletzung einer Vene von der einer Arterie unterschieden werden.

Arterielles Blut pulsiert

Das menschliche Blutgefäßsystem ist zweigeteilt. Der arterielle Teil führt vom Herzen hin zu den Extremitäten und Organen und versorgt diese mit dem lebensnotwendigen Blut, das Sauerstoff und Nährstoffe enthält. Nachdem das Blut seine lebensnotwendige Fracht abgeladen hat, wird es vom venösen Teil des Blutkreislaufs wieder zurück in Richtung Herz und Lunge befördert. In der Lunge wird das Blut erneut mit Sauerstoff angereichert. Der gasförmige Lebensspender lagert sich an den roten Blutkörperchen, genauer dem roten Blutfarbstoff, an und verleiht dem Blut eine hellrote, frische Farbe. Danach wird das Blut weiter zum Herz transportiert und von dort aus wieder in die verschiedenen Körperregionen.

Ist nun eines der arteriellen Blutgefäße durch einen Unfall oder andere Gewalteinwirkung beschädigt, tritt aus der Wunde hellrotes, vergleichsweise dünnflüssiges Blut aus. Der Blutstrom ist nicht gleichmäßig, aufgrund der Pumptätigkeit des Herzens ist er pulsierend. Ist der Durchmesser der verletzten Arterie groß genug, kann das Blut im Takt des Körperpulses regelrecht aus der Wunde herausspritzen.

Venöses Blut ist dunkelrot

Nachdem das Blut seinen Sauerstoff beispielsweise an einen Fuß oder eine Hand zu deren Versorgung abgegeben hat, ändert sich seine Farbe ins Dunkelrote. Venöses Blut unterscheidet sich vom arteriellen optisch durch seine dunklere Farbe. Aufgrund des verminderten Drucks tritt es mit einer geringeren Geschwindigkeit aus und pulsiert nicht. Jedoch geht auch von venösen Gefäßverletzungen eine potentiell tödliche Gefahr aus. Sind große Venen betroffen, kann ein Unfallopfer oder ein Opfer von Gewalt innerhalb kurzer Zeit verbluten.



Dr. A. Sackmann Dr. Andreas Sackmann
Gesundheitsredakteur

aktualisiert am 25.06.2016
-
War dieser Artikel hilfreich?

Fragen, Antworten und zusätzliche Informationen zu Blutgefäßverletzung

?
Aneurysma nach Herzkatheder   Offene Frage
fragt marthaalma   vor 4 Monate  168

2014 trat bei mir ein Aneurysma in der rechten Leiste nach einer Ablation mit Herzkatheder auf. Es wurde nach 2 Monaten erkannt und behandelt (Angio ... mehr

?
Innere Blutungen   Offene Frage
fragt alex_x_05   vor 9 Monate  925

Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Vater ist am 10.12.16 im Alter von 56 Jahren plötzlich verstorben. Die Sanitäter sagten er hätte innere ... mehr

?
Bluterguesse   Offene Frage
fragt sonnenkinder   vor ~ 1 Jahr  252

Mein Mann hatte vor 6 Tagen einen Steent bekommen jetzt zeigen sich etliche Bluterguesse was ist zu tun

Alle Beiträge anzeigen: Gefäßchirurgie » Blutgefäßverletzung

Stellen Sie Ihre Frage

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)
Bitte wählen Sie ein passendes Forum aus.
Bitte geben Sie einen Titel für Ihre Frage oder Anmerkung ein.


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

Arztsuche

Ärzte
Portrait Dr. med. Christoph Albiker, Vivantes Klinikum am Urban, Ltd Gefässchirurg, Berlin, Gefäßchirurg, Phlebologe Dr. C. Albiker
Gefäßchirurg, Phlebologe
in 10967 Berlin
Portrait Dr. med. Naim Farhat, Klinik für Kinderchirurgie und Kinderurologie, Zentrum für schwerbrandverletzte Kinder, EVK Kinderklinik Hamm, Hamm, Kinderchirurg Dr. N. Farhat
Kinderchirurg
in 59063 Hamm
FA M. Küchen
Neurochirurg
in 16303 Schwedt/Oder
Alle anzeigen Zufall