Folgen Sie uns auf  

Zahn gezogen, Blutsturz

1 Beitrag, keine Antworten - 989 Aufrufe
?
Fedora  fragt am 13.01.2011
Hallo, ich bin schon bald am verzweifeln.
Am 5. Jan.2011 wurde mir der obere Eckzahn gezogen. der obere Teil war abgebrochen, wegen starker Karies. Die Wurzel konnte nur unter großer Anstrengung gezogen werden, sie saß sehr fest im Kiefer. Die Prozedur dauerte eine Stunde. Anschließend hatte ich sehr starke Schmerzen, obwohl ich eine Betäubung bekommen hatte. Am 7. Jan. bin ich wieder in die Sprechstunde weil die schmerzen sehr stark waren. Die Wunde wurde gespühlt, und ich bekam Clindasar verordnet(2x1 täglich. Den nächsten Tag, am 8. Jan.bin ich zum zahnärztlichen Notdienst. Er hat gespühlt und einen Streifen in die Wunde gelegt. Den nächsten Tag wieder. In der Nacht hatte ich einen Blutsturz.
Am 10.Jan. war ich wieder beim Hausarzt zum spühlen und bekam einen Streifen mit Medikament.
Am 11. Jan. das Gleiche. Im Laufe des Tages habe ich wieder 3x einen Blusturz bekommen. Ich weiß nicht was es zu bedeuten hat. Das Blut kam aus der Zahnwunde. Ich bin 65 Jahre und habe schon einige Zähne gezogen bekommen, aber das ist noch nie gewesen. Zusätzlich nehme ich 3-4 Ibuprofen 600 ein. Mir schmerzt die gesamte Gesichtshälfte von gezogenen Zahn.
Ich freue mich über jede Antwort.

Gruß Fedora

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?