Youtube
Folgen Sie uns auf  

Kniescheibe springt immer wieder raus

5 Beiträge - 94 Aufrufe
?
Daget  fragt am 14.09.2017
Moinsen!

Zu mir: Ich bin 16. Jahre alt, treibe so gut wie nie Sport und habe das Problem circa. seit der Grundschule.

Also: Mir ist damals vermutlich zum ersten Mal die Kniescheibe rausgesprungen. Ich wusste allerdings nie, das sie tatsächlich rausspringt. Für mich war es nur ein schmerzhaftes Knacken, durch das ich zu Boden gefallen bin. Vor kurzem habe ich aber erst richtig gemerkt, das sie Kniescheibe zur Seite rutscht und direkt wieder rein. Das habe ich also schon 10. Jahre lang in 2. - 3. Monatsabständen, phasenweise sogar mehrmals im Monat!

Ich habe mir direkt für den 26.09. einen Orthopäden Termin besorgt, habe allersdings etwas Angst.

Meint ihr, durch das ständige rausspringen hat sich bereits ein erheblicher Knorpelschaden o. Arthrose gebildet? Ich habe tatsächlich oftmals leichte Schmerzen beim bergabgehen etc. In meinem r. Knie habe ich ein Knacken, welches keine Schmerzen verursacht, ich aber im Gelenk fühle. Es fühlt sich wie ein richtiges Knacken halt an.
Portrait Tobias Radebold, Orthopädische Klinik Hessisch Lichtenau, Hessisch Lichtenau, Chirurg, Facharzt für Handchirurgie, , Facharzt für spezielle Unfallchirurgie
T. Radebold  sagt am 14.09.2017
Hmmmm.....
Um Dir genau sagen zu können, was zu tun ist, muss man das Knie sehen und die Geometrie ausmessen. Leider kennen sich viele meiner Kollegen nicht wirklich gut damit aus...
Folgende Fragen müssen geklärt werden, die sich auf die Geometrie Deines Beines beziehen (denn oft liegt eine Abweichung der Geometrie vor, die zum Rausspringen der Kniescheibe beiträgt-diese muss mit korrigiert werden, um das Problem zu lösen).
Ich habe ein paar Videos zu dem Thema gemacht, die Du Dir in unserem YouTube-Channel ansehen kannst.
Unter anderen geht es in jedem Teil um eine Sache, die man anklären muss, und die jeweilige Lösung. Den letzten Teil über kindliche Patellaluxationen kannst Du Dir sparen, da Deine Wachstumsfugen mit 16 schon verschlossen sind.

Nebenbei-wenn es nicht zu weit zu uns ist, kann ich mir Dein Knie und die Bilder gern mal ansehen und Dir erklären, was ich machen würde. Und wenn Dein Orthopäde mit TT-TG-Abstand und Trochleadysplasie nichts anfangen kann und Dich ohne MRT operieren will (schlimmstenfalls mit einem sog. Lateral Release oder medialer Dopplung),dann lass es so auf keinen Fall machen-diese Techniken waren vor 20 Jahren Stand des Wissens...

Grüße und gute Besserung aus der Orthopädischen Klinik Hessisch Lichtenau, TObias Radebold

[Link anzeigen]
 
Daget1  sagt am 15.09.2017
Ich schaue mal, was der Orthopäde dazu sagt.

Meine Sie, durch das ständige rausspringen hat sich in meinem jungen Alter bereits eine Arthrose in beiden Knien gebildet? Ich habe, wie oben erwähnt, demöfteren mal Schmerzen, vor allem beim Treppen abgehen.

Im r. Knie habe ich ein knacken wenn ich es komplett durchstrecke, es tut nicht weh, aber ich fühle das knacken richtig im Gelenk, so ein Reibeknacken.
 
Daget11  sagt am 15.09.2017
((War hier drauf bezogen, darum der Doppelpost))

Ich schaue mal, was der Orthopäde dazu sagt.

Meine Sie, durch das ständige rausspringen hat sich in meinem jungen Alter bereits eine Arthrose in beiden Knien gebildet? Ich habe, wie oben erwähnt, demöfteren mal Schmerzen, vor allem beim Treppen abgehen.

Im r. Knie habe ich ein knacken wenn ich es komplett durchstrecke, es tut nicht weh, aber ich fühle das knacken richtig im Gelenk, so ein Reibeknacken.
Portrait Tobias Radebold, Orthopädische Klinik Hessisch Lichtenau, Hessisch Lichtenau, Chirurg, Facharzt für Handchirurgie, , Facharzt für spezielle Unfallchirurgie
T. Radebold  sagt am 15.09.2017
Kann schon sein, dass ein Knorpelschaden da ist-ein Grund mehr, es anzugehen, bevor es noch schlimmer wird.

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?