Youtube
Folgen Sie uns auf  

Darmspiegelung

1 Beitrag, keine Antworten - 90 Aufrufe
?
Liro  fragt am 06.08.2017
Guten Tag,
ich hatte vor 3 Jahren eine Darmspiegelung zur Vorsorge, da mein Vater mit 86 Jahren an Darmkrebs erkrankt ist. Der Befund meiner Spiegelung war negativ, keine Polypen, keine Darmreizung, Biopsien unauffällig. Letztes Jahr hatte ich eine Analthrombose, bei der Untersuchnug wurden Hämorrhiden StadiumI verödet.
Nun hatte ich letzte Woche einen starken Juckreiz am After, am folgendem Tag einen explosionsartigen Durchfall, die Toilette war rot, das Toilettenpapier nur leicht rosa und auch wenig. Ich hatte aber einige Stunden vorher ein ganzes Glas mit Rote Beete gegessen. Nach 2 Tagen bin ich ins Krankenhaus, und habe eine Stuhlprobe abgegeben, den Befund habe ich noch nicht. Mittels Finger hat der Arzt den After untersucht, konnte aber nichts feststellen, jedoch wurde eine erneute Darmspiegelung für in 14 Tagen angeordnet. Nun mache ich mich etwas verrückt, dass bei der Darmspiegelung vor 3 Jahre etwas übersehen wurde. Ich bitte um einen Rat, was dieses Blut bedeuten kann. Hinzuzufügen wäre noch, dass ich seit 3 Tagen beim Stuhlgang nichts neenwertes entdeckt habe. Beste grüsse Liro

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?