Youtube
Folgen Sie uns auf  

Welche Beschwerden 6 Wochen nach Nasenseptum- / Nasennebenhöhlen OP normal?

1 Beitrag, keine Antworten - 218 Aufrufe
?
ziieh  fragt am 14.08.2015
Hallo,

ich wurde vor gut 6 Wochen an der Nase operiert. Das ganze Wohlfühlprogramm:
- Begradigung Nasenscheidewand
- Behebung eines großen Nasenseptumdefekts (ausgelöst durch eine OK-/UK-Umstellungs-OP vor 13 Jahren) mit Ohrknorpel (Brückenlappentechnik)
- Beseitigung von Synechien (auch Folge der Kiefer-OP)
- Nasenmuschelverkleinerung beidseitig
- komplette Nebenhöhlen-OP (endoskopisch) --> hier insb. Entfernung von entzündlichem Gewebe, Erweiterung der Öffnungen, kleinere Polypen entfernt, Sekret abgesaugt.

Eigentlich ist die OP gut verlaufen, aber ich hätte gedacht, dass man nach 6 Wochen weiter in der Genesung wäre. Ich fühle mich im wesentlichen fit, salbe meine Nase noch regelmäßig und nutze Mehrwasserspray mit Panthenol. Außerdem 1 mal am Tag Nasonex. War in den ersten vier Wochen regelmäßig beim absaugen.

Aktuell bekomme ich rechts immer noch nicht so gut Luft durch die Nase, da die Nasenmuschel wohl noch verdickt ist, was ich relativ störend empfinde. Links ist super. Außerdem habe ich in beiden Kieferhöhlen noch ein leichtes Druckgefühl. In der linken Kieferhöhle stärker. Manchmal auch das Gefühl, dass ein wenig Flüssigkeit in der Kieferhöhle ist. Die beiden Nebenhöhlen waren in den letzten Jahren auch am meisten betroffen. Ist dieser Zustand mit Blick auf die Zeit seit der OP normal und wie lange muss voraussichtlich warten, bis alles vollständig abgeheilt ist?

Für eine Rückmeldung wäre ich sehr dankbar, da ich doch recht besorgt bin, ob alles ok ist.

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?