Folgen Sie uns auf  

Stimmlippen - Papillome Kinder

5 Beiträge - 1624 Aufrufe
?
mama2  fragt am 13.12.2011
Hat jemand Erfahrung mit Stimmlippen Papillome (Larynxpapillimatose )bei Kindern! Bei meinem Kind (6 Jahre) ist diese Krankheit vor ca. 4 Monaten festgestellt worden und sie wurde bis jetzt 2 mal operiert und im Jänner ist ihre dritte OP! Ihre Stimme wird immer weniger da die letzte OP im September 2011 war und die Papillome wieder nachgewachsen sind! Würde mich sehr freuen wenn sich wer meldet der auch ein Kind hat dem es so geht!
 
Lottine  sagt am 15.02.2012
HI, wird immer nur die OP gemacht, oder bekommen das Kind auch Stimmtherapie?
 
mama2  sagt am 16.02.2012
Hallo! Nein eine Stimmtherapie haben wir nie begonnen da sie mir gesagt haben das sie noch zu jung ist und das es noch keinen Sinn macht! Hast du auch Papillome oder kennst du wen? Liebe Grüße
 
Lottine  sagt am 25.02.2012
Hallo, ich habe Sprachtherapie studiert und hatte auch schon Kinder in stimmtherapetischer Behandlung, die im frühen Schulalter waren. Allerdings mit funktionalen Störungen. Das Alter sehe ich hier nicht als Ausschlußkriterium ;o) Aus meiner persönlichen sehr guten Erfahrung mit der Homöopathie würde ich Dir empfehlen es auf diesem Wege auch alternativ zu versuchen, denn eine immer wiederkehrende Abschabung der Papillome kann ja keine Dauerlösung sein... Die Reizung der Gewebe kann im Nachgang auch zu einem unfunktionalen Gebrauch der Stimme führen und da sind wir wieder bei der Stimmtherapie.
Versuchs bei einem guten Homöopathen, wirklich - damit die Ursache behoben werden kann. Und - Stimmtherapie ist keine Frage des Alters (zumindest ab fortgeschrittenem Kindergartenalter...)
Ich hoffe, ich konnte Dir etwas weiterhelfen
LG
Lottine
 
mama2  sagt am 26.02.2012
Hallo!
Glaub mir, ich hab schon soooo viel mit meiner Tochter durchprobiert und war auch bei sehr guten Homöopathen und wir hatten leider keine Erfolge! :-( Eine Stimmtherapie bringt sich deswegen nichts (meiner Meinung nach) da sie jetzt alle 4-6 Wochen operiert wird und die Stimme zwischen denn OP´s sich ständig ändert! Ich glaub das würde für sie nur zusätzlicher Stress bedeuten! Ich finde eine Stimmtherapie bei Stimmlippenpapillome ist leider nicht brauchbar da die Papillome ständig nachwachsen :-( Ich hoffe der Virus gibt mal Ruhe und dann wäre vieles einfacher!
Liebe Grüße

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?
Antworten unserer Experten