Youtube
Folgen Sie uns auf  

Einseitige Stimmbandlähmund, deshalb Atemnot?

1 Beitrag, keine Antworten - 399 Aufrufe
?
mary11112222  fragt am 17.09.2010
Mein Mann hatte vor 2 Jahren eine Schilddrüsenoperation. Dabei wurde ein Stimmband verletzt. Die Stimme ist nach einigen Monaten wieder ganz normal geworden. Er hat jedoch Atennotanfälle. Wir waren deshalb in der Klinik. Es konnte ihm jedoch nicht geholfen werden. Uns würde erklärt, dass sich das gelähmte Stimmband auf den Kehlkopf legt und dadurch Atemnot entsteht. Die Atemnot dauert zwischen 1 und 5 Minuten. Sie vergeht von selbst. Es ist für meinen Mann, aber auch für alle Familienmitgleider, äußerst unangenehm. Er ist danach immer fix und fertig, erholt sich hedoch schnell. Im schlimmsten Fall, so wurde uns gesagt, könne er kurz ohnmächtig werden. Dadurch würde sich die Verkrampfung des Stimmbandes jedoch sofort lösen und die Atemnot vorbei sein.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Was können wir tun?

Vielen Dank im Voraus!!
Liebe Grüße Mary

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?
Antworten unserer Experten
15 Tipps zum Abnehmen
Mit diesen praktischen Tipps nimmst du ganz leicht ab! Hier gratis anfordern