Youtube
Folgen Sie uns auf  

mein Erfahrungsbericht, besonders an Junge menschen !

16 Beiträge - 29874 Aufrufe
?
Savas2011  fragt am 16.01.2011
Hey an alle, mein Name ist Savas E. aus Berlin und bis jetzt 22 Jahre alt.

Ich möchte Euch eine wichtige Geschichte erzählen und hoffe Ihr macht nicht den selben Fehler.

Mein Problem war so groß das ich am Ende in der Psychiatrie gelandet bin im Neuköllner Krankenhaus Berlin.

Es hat angefangen vor 4 Jahren, damals hatte ich überhaupt keine Beschwerden gehabt, ich wusste das ich ein Herz habe aber hätte nie gedacht , das ich mal Herzprobleme kriegen werde. Ich habe so gelebt als hätte ich kein Herz, nie Puls gemessen , nie den Blutdruck gemessen garnichts.

Ich war 18 Jahre alt ... einestages um 23 Uhr im Bett versuche ich zu schlafen weil ich am nächsten Tag arbeiten musste, schlägt mein Herz ganz kräftig und stolperig so das ich plötzlich nen Shock bekommen habe. Und dann wieder ! Mir wurde Schwarz vor Augen ... und schon eine Panikattacke bekommen, den Notarzt gerufen weil ich dachte ich kriege gleich einen Herzinfarkt (war unerfahren) ...

Gelandet in -------

- Der Arzt hat mir nicht mal zugehört und meinte gleich ich kann nach Hause, das kann mal passieren , EKG in Ordnung !

3 Tage später zu Hause nach der Arbeit telefoniere ich im Stehen zu Hause und esse dabei ne Manderine
2. Attacke : Merke wieder wie 1x kräftig mein Herz schlägt und dachte mir (was ist denn nun, geriet aber nicht in Panik) , kriege aufeinmal druck im bereich Bauch und kriege Bauchschmerzen, es wird schwarz vor mein Augen , ich spüre im bereich Herz etwas quälendes , meine Lippen kribbelten, bin auf dem Boden gefallen .... aufeinmal habe ich ein diesesmal SEHR Kräftiges Herzschlag versprürt 2x hintereinander, dann hats wieder regelmäsig aber kräftig geschlagen und hatte ein ganz komisches Gefühl im Bauch, erst DANN geriet ich wieder in Panik und habe die 112 angerufen !

Diesesmal wurde ich ins --------

Die Ärztin hat meine Socken ausgezogen sich meien Füsse angeguckt, EKG gemacht , gefragt ob ich im Bauch schmerzen habe und fragte was los war. Habs erzählt ... sie meinte
Es ist nix am Herz , es war vllt. die Manderine. Wenn man Telefoniert und dabei ist erhält das Gehirn zu wenig sauerstoff .
Zitat : Ich habs ihr geglaubt.

Ich ging dann zum Allgemein Mediziner Dr. G. Berlin . Er hat mich zum Kardiologin Frau Dr. B.in der geschickt . Die Frau Dr. B. , eine sehr alte Ärztin , geschätzt 70 ... war SUPER UNFREUNDLICH und hat erst garnicht angefangen mir meine Probleme sich anzuhören und meinte

,, SIE SIND EIN JUNGER MENSCH, WARUM BILDEN SIE SICH ES DENN NUR EIN DAS SIE HERZUNGESUND SIND" ...

Ich meinte : Ich bilde es mir nicht ein ich war schon 3x im Krankenhaus und nicht aus Langeweile . Und sie hat mir einen Langzeit EKG gegeben .

Ergebniss : Alles OK . Festgestellt wurde nur sup. Tachykardie (Herzrasen) , auf gut Deutsch : ich soll abnehmen (ich war 110 Kilo bei 183cm) das war die Diagnose von Frau Doktor B..

In der Zwischenzeit ist 6 Monate vergangen ich habe 25 Kilo abgenommen, mit dem Rauchen aufgehört .
In diese 6 Monaten war ich 6x bei Frau Dr. Böhm und mehr als 13x bei meinem Allgemein Mediziner und über 10x im Krankenhaus.

Kardiologin Dr. B. : An mir sei nichts Behandelungswürdig
Allgemein Mediziner Dr. G. : Schickt mich zum Neurologen
Verschiedene Krankenhäuser haben gesehen, das ich------ in Berlin besucht haben weil die miteinander vernetzt waren und verwiesen mich zur Psychosomatische Medizin .

Ich ging dann zum Neurologen weil ich nach einem Jahr eingesehen habe, das ich mir meine Rhytmusstörungen und Herzrasen alles nur einbilde . Der Neurolge hat mir Citalopram verschieben (Anti Depressiva) weil ich Schlafstörungen hatte , ich meinen Job verloren habe aufgrund von Herzattacken/Stolpern/Rhytmusstörungen und oft einfach so geweint habe einfach nur aus dem Stress von meinen Symptomen die mein Herz verursachte.

1 Woche nach Citalopram einnahme bin ich TOTAL verrückt geworden ... mir war überall kalt, es kribbelte überall am Körper , meine haut an meinen Armen und beinen haben gebrannt .... ich konnte die 4 etagen zur Wohnung nicht steigen habe luftnot bekommen und in der 3. etage habe ich wieder eine Herzattacke bekommen , keine luft .... mein Herz hat verrückt geschlagen ...

Die Feuerwehr kam und haben meine Tabletten CItalopram gesehen und mich direkt zur Psychiatrie in Neukölln verwiesen. Die Psychiaterin fragte mich was los sei.
Ich meinte : Mein Herz.... (sie hat mich unterbrochen) Herr Savas E. sie HABEN NIX am Herzen , die ganzen berichte vom Dr. Böhm Kardiologin etc. habe ich alles gesehen, sie sind 20 Jahre , sie sind Top Gesund !
Wann gehen sie nun endlich zur Psychosomatischen Medizin !

Sie meinte ich soll die Citalopram sofort absetzen und zur Psychosomatische Medizin gehen.

Diese Abteilung konnte mir erst recht nicht helfen ... die Arzt in PsychoMedizin hat 2 wochen sich mit mir unterhalten warum ich mir das einbilde . Ich wusste am ende sleber nicht wie ich mir das einbilde.

1 Jahr lang habe ich weiter mit Rhytmusstörungen gelebt bis ich 21 Jahre wurde.
Ich hatte keine angst mehr vor Herzattacken. es wurden in 3 Jahren über 30 EKGs gemacht , nie was festgestellt. Über 10 Echos , Über 20 BelastungsEKG.

ALLES IN ORDNUNG!!!!!!!!!!

Aber bei mir war nichts in Ordnung. Ich konnte nicht ins Kino, Party , Wandern gehen weil mein Herz bei Aktivitäten immer 90 - 130 geschlagen hat und das hat mir sehr viel Engegefühl am Hals gemacht . Dann hat man mich zur Schilddrüsen untersuchung geschickt ... Schilddrüsen unterfunktion ,,soll" ich haben und mein lebenlang Medikamente nehmen .

mit 21 1/2 Jahren ist es mit meinem Herzen NOCH schlimmer geworden, noch mehr Attacken , noch mehr rasen. Ich habe mehrere Ärzte gewechseln , von ca. 40 Arzte habe ich den richtigen Arzt gefunden

Dr. M.! eine Ausländische Ärztin , sie hat in Freiburg studiert!

Bevor ich ihr gesagt habe , habe ich gesagt was ich durcherlebt habe (hat mal gerade so 10 minuten gedauert) ! ... Sie hat nicht geglaubt das es Psychisch bedingt ist !

Sie hat keinen EKG gemacht sondern sich mit diesen komischen Steteskop sich meinen Herz angehört und gesagt ich soll tief einatmen und wieder ausatmen . Sie hat mein Bauch abgetastet-

Sie hat ganz klar direkt gesagt : SIE HABEN EVENTUELL EXTRA BAHNEN IM HERZEN.

Sie schickt mich gleich ins Krankenhaus ------ .

Dr. Professor A.hat sich auch nochmal meine Probleme angehört . Er wusste bescheid, weil die Dr. A. hatte vorher den Professor angerufen.

Er hat auch nochmal bestätigt das es ein WPW Syndrom ist. (Wolff-Parkinson-White Syndrom)

Dr. A.hat ein ECHO gemacht und EKG gemacht ... gesehen da sich mein Herz aufgrund von 3 Jahre quälerei sich der Herzmuskel sich sehr verdickt hat !

Sofort termin zur EPU Aplation vereinbart . 1 Woche später war es soweit , ich werde Operiert via Katheter!
Ich hatte RIESEN angst weil ich angst hatte ,,es war doch alles einbildung und jetzt lasse ich noch mein herz veröden, vllt. nur umsont ? vllt. wirds noch schlimmer ?! "

Mir wars egal, die Quälerei in den letzten 3 Jahren waren so schlimm das ich mich entschlossen habe die Katheter untersuchung mit 21 Jahren zu machen, meine Mutter hat mich sogar für bescheuert gehalten und war dagegen !

Der Chefarzt in der Kardiologie vom U.Krankenhaus hat mich behandelt und Operiert.
Der OP Raum war Hochmodern ! Über 10 Monitore, ein extra raum voller Computer, Röntengeräte die sich 180Grad bewegen konnten. Im Krankenhaus wussten die was ich habe !

Ich hatte so ein RIESEN erleichterndes gefühl !

Dann wurde die EPU Untersuchung gemacht , die haben eine künstliche Herzshytmusstörung ausgelöst und mehrer Bahnen gefunden ! Die haben den Hauptübeltäterbahn verödet !

Am selben Tag wurde ich sogar entlassen !

UND SIEHE , ICH HABE NIXXXXXXXXXXXXXXXXXXX MEHR VERSPÜRT ! Ich konnte die TREPPEN wieder steigen, ich konnte schnell laufen OHNE ein engegefühl am Hals, ich war nciht mehr Kurzatmig ! Ich bin nach 3 TAGEN ins Disco gegangen und getanzt mein herz hat schnell geschlagen auch wieder zw. 80 - 120 schlägen ABER es war ein normales GEFÜHL !!!! Ohne Atemnot ohne Rhythmusstörungen :)

Ich war praktisch : Geheilt! Und das alles dank Dr. A. (Allgemeinärztin) und dank Dr. Professor A. .

AN ALLE , wer Herzprobleme habt , geht NICHT zu den BLÖDEN Kardiologen die nur Tabletten verschreiben und mit blöde rummgerederei dir wieder ein Gutesgefühl geben ! Geht gleich ins Krankenhaus und lasst euch dort behandeln !

Auch die Krankenhäuser wie das haben ne Herzrhytmusabteilung für normale Kassenpatienten.

In den gesamten 4 Jahren habe ich

Über 50 Verschiedene Ärzte besucht
Über 7 verschiedene Kardiologiepraxen besucht
Über 20 Notarztwagen gerufen / Krankenhaus
Über 20 mal abends selber ins Krankenhaus gefahren
60 Stunden Internet Zeit investiert

Und es hat nur eine Ärztin und ein Professor sowie ein Krankenhaus mir geholfen !

Heute seit 6 Monaten gehts mir super, ich kann ins Fitness und kann wie ein ganz normaler Mensch leben !

Danke das ihr es gelesen habt.

Bitte keine Werbung und Namen nennen - Dankeschön - Die Redaktion
 
MariaKD  sagt am 21.01.2011
Wow, das ist echt krass!
Erstmal mein Beileid, dass du die letzten Jahre so viel mitmachen musstest und so oft irrgeleitet wurdest, aber auch meinen Glückwunsch, dass alles wieder in Ordnung ist, es deinem Herz gut geht.
Darf ich vlt. noch fragen, was genau du den jungen Menschen mit deinem Text raten/übermitteln willst? Dass man nicht aufgeben soll seinem Verdacht nachzugehen? Oder etwas anderes?
Liebe Grüße :)
 
Savas2012  sagt am 21.01.2011
Naja , fasst jeder Arzt der mir nicht helfen konnte meinte ,, Sie sind Jung und haben nichts am Herzen" ...

Diese Ärzte sind einfach nur nicht gut in meinen Augen!

Es gibt sehr viele Ärzte, die hören Dir nciht zu ! Sondern gucken was im Computer steht .

Ein kleiner stichpunkt wie z.B : Medikamention : Baldrian
Beim Kardiologen macht es schon klick und glaubt : Ein typischer Fall , nen jungscher der glaubt an Herzproblemen zu leiden.

Wenn Du Dir 100% sicher bist, das du dir deien Probleme wirklich nicht einbildest ... dann wechsele deinen Arzt !

Mein Tip an alle .

Wer an unerklärliche Herzprobleme leidet , geht nicht zum Kardiologen sondern lasst Euch im Krankenhaus behandeln ! Die haben dort Ahnung!

Die gehen wirklich auf deine Probleme ein und verschrieben im Notfall einen 7 TAGE EKG ! Bzw. gehen via Katheter in deinem Herz rein.

Die Kardiologen (Praxen) taugen meistens nicht ! Die machen nen Lächerlichen EKG und Belastungs EKG was net aussagekräftig genug sind !
Die meisten Kardiologen arbeiten vom Bauchgefühl her !

Ich war neulich nachdem ich wieder Gesund bin wieder bei meiner Kardiologen die mich für bescheuert erklärt hat einfach mal so da fürs EKG machen. Sie fragte wie es mri geht!

Ich meinte einfach nur ,, nach der OP blendend " ...

Sie hat weiter nicht gefragt aber hat mcih schon komisch angeguckt .
 
britanica  sagt am 23.01.2011
Da kann man nur sagen armes Deutschland.Leider gibt es auf Erden nur ganz wenig gute Ärzte und diese sollte man sich wirklich warm halten.Noch bevor ich deine Geschichte zu Ende gelesen habe ,wußte ich was du hast.Okay,ich arbeite als OP Schwester in der Herzchirurgie,aber wie traurig ist es,dass man bei diesen Symptomen wieder einmal als psychisch krank abgestempelt wird, weil die Ärzte keine Ahnung habe.
Mein Spruch ist immer das ein guter Arzt deine beste Lebensversicherung ist, denn leider spreche auch ich aus Erfahrung.Es gibt Chirurgen die so eine hervorragende Arbeit leisten das es kaum zu glauben ist und es gibt Chirurgen die dich zu Tode operieren.
Ich kann auf jeden Fall bestätigen, dass die Ablation eine hervorragende Methode ist um Herzrythmusstörungen zu behandeln.
 
Mehmet  sagt am 16.12.2011
Hallo kannst du mir den Namen von der Ärztin, Professor und Krankenhaus sagen???
Ich mache momentan das durch was du schon durchgemacht hast. Jeder sagt du hast nicht aber ich fühle mich total am ende.
Bitte helfe mir weiter.

Mehmet
 
amela27  sagt am 14.11.2012
hallo ich habe jetzt auch seit ca. 5 monate das broplem das ich mein herz seh stark spüre wenn ich liege ist es am schlimmsten da spüre ich es überal in rücken am hals in den fingern einfach überal. ich habe auch dan angst panik totes Ängste bekommen wahr beim hausarzt ekg machen wahr alles ok dan bn ich zu 2 kardiologen gegangen und auch 24st. ekg und ultrerschal wahr auch alles ok sie meinten es sei meine psyche habe xanor 0,5mg gegen ängste bekommen die ängste sind zwar bisschen besser aber ich spüre mein herz troztem noch immer stark schlagen was kann das sein. muss auch sagen das ich an gar nichts mehr anderres denken kann als an das ich mache zwar noch alles aber meine gedanken sind nur noch bei meinen herz. kann mir bitte vileicht jemand helfen würde mich freuen z meiner person bin 27 jahre und wahr auch nie krank oder hatte sonst etwas. bedanke mich schon mall herzlich bei euch l.g. julia
 
Okay  sagt am 18.03.2013
Ich bin 16 Jahre alt und soll auch operiert
werden manchmal schlägt mein Herz über
130 und manchmal 60 mal schnell mal
Langsam war das bei dir auch so
Savas Abi :( das macht mir voll ansgt ich
Kann nicht mal um den Block laufen sofort
Ist mein Puls über 120 :(
 
mamamaus1997  sagt am 28.09.2013
Es ist zwar hier schon länger her, aber ich muss noch meinen Senf dazu geben! Denn ich habe 2,5 Jahre mit meinem mittlerweile 16 jährigen Sohn das gleiche durch gemacht! Von Arzt zu Arzt und es wurde auf die Psyche geschoben! Ekg 's sowie Ultraschall jedesmal ohne Befund! Er hat sich immer mehr in sein schneckenhaus zurück gezogen und war der Ansicht: wozu noch zu einem anderen Arzt? Die glauben mir doch eh nicht! Als Mutter macht man sich da ja total verrückt wenn das Kind krank ist und alle stempeln es als psycho ab! Vor zwei Wochen ist er dann fast täglich morgens zusammen gebrochen und ich: ab ins kh nach Ma.. Langzeit ekg : aussetzer und dann wieder hf bis 280 ! Drei Tage auf die intensiv zur Überwachung und dann eine epu um zu sehen was da los ist, da man nur vermutete aber nicht sicher wusste! Aus der epu wurde eine 4 stündige op nach Diagnose : Wolff parkinson white Syndrom! Keine Ahnung wieviel Ärzte wir besucht hatten, von denen manche sich nicht mal die mühe machten überhaupt zu untersuchen!!!!
 
Patryboy  sagt am 05.02.2014
Hallo Liebe Leute,

Ich bin 22 Jahre alt , es fing so an ich stand in Berlin in einer Passage dort wurde mir sehr komisch ich verfiel in Panik und ging zum Freund dort wurde mir sehr sehr komisch ich zitterte und mir war Schwindelig und sehr unruhig, ich wurde in KH eingeliefert sie nahmen Blut ab und sagten es sei alles TOP. ich konnte es nicht glauben weil es mir noch nicht gut ging es sist bis Heute 1 Monat) nicht besser.

Frage was könnte es sein?

zudem muss ich zugeben das ich 2 Tage davor gut Alkohol getrunken habe und den einen Tag nicht besondern gegessen habe , und ich habe Morbus Scheuermann die Schmerzen am Rücken begleiten mich seit meinem 16 lebensjahr.

ich hab echt angst das ich eine Schlimmer Erkrankung habe , ich treibe sehr viel Sport seit jahre (Fußball) geh trotz der Sache immer zum Training aber es wird nicht besser.. Sehe auch vor meinen Augen eine art Würmer rumfliegen... ich bitte um dringende Antwort.
 
Herzfehlerxx.  sagt am 25.11.2014
Wow...mir geht es nicht anders. Ich bin 15; habe staendig herzrasen und aussetzer, aber die aerzte meinen ich sei gesund. Bloss gut das sie es bei dir gefundeb haben.
 
Thilinh  sagt am 12.03.2015
Wow heftig.... Ich renne seid jahren auch rum Dás is total führsterlich .... Habe jetzt drei Physiotherapie und andere ärtz Gänge und noch paar vor mir total Zeit berauben und Nerven ...es gibt Tage wo ich dann einfach im Bett liege und weine weil durch irgendwas im Körper ich unfähig bin powerfull zu sein ... Rennt
Man einfach ins Krankenhaus und sagt hier check mit mal bitte ab
 
smo88  sagt am 14.10.2015
Hallo savas2011 hoffe dir geht es gut
deine Geschichte is wirklich heftig
mir gesagt es genauso renne schon seit zwei Jahren zum Arzt
und mir geht es genauso Panigattaken und so und alle denken ich simoliere laufenden heezrassen stechen in der brust Schlafstörungen als genau die gleichen symtohme
würde mich sehr freuen wenn du mir helfen kannst bzw die
Nummer vom deiner klingelt geben kannst würde mich grus semir
 
blackdavil-  sagt am 03.11.2015
Hallo könntest du mir bitte die Adresse von der Ärztin sagen die gleich wusste was du hast ich habe das gleich Gefühl und alles komme auch aus Berlin Bitte schnelle Hilfe
 
Marijana36  sagt am 12.01.2016
Hallo ihr lieben, ich würde mich sehr sehr freuen und sehr dankbar sein wenn ihrer von Savas 2011 die Name und Adresse von seine Ärztin bekommen hat ?
da ich auch solche Probleme habe .
 
Ella2745  sagt am 08.12.2016
Es gibt aber auch genug Sachen die braucht man sich nur lange genug einreden dann findet/hat man auf jeden Fall etwas... bestes Beispiel scheinschwangerschaft. Leute macht euch nicht immer so verrückt. Geniest das Leben und hört auf immer auf alles acht zu geben bei der kleinsten Veränderung. Ärzte sind keine gotter aber 50 Ärzte sagen ist nichts und nach 3 Jahren lange genug eingeredet findet 1 Arzt doch etwas. Es mag ja stimmen , aber es kommt allein aus der Kraft von den Gedanken. Zumindest bewirkt es sehr sehr viel. Schade das es so es Suchmaschinen gibt wo man den ganzen rotz fragen kann...
 
Sema  sagt am 19.06.2017
Lieber Savaş, vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht. Ich habe einige Monate dasselbe erlebt.. und kann mir vorstellen, wie schlimm es gewesen sein muss über 3 Jahre. Hoffentlich hast du die schwerste Zeit deines Lebens nun schon in jungen Jahren hinter dir. Ich habe gehofft, dass es sich eventuell von alleine einstellt. Doch nun seit 6 Monaten merke ich, dass ich wohl keine andere Wahl habe, als Ablation. Dein Beitrag macht Mut und nimmt ein Stück weit die Angst. Alles Gute kardesim

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?