Youtube
Folgen Sie uns auf  

Port wegen völlig kaputter Venen

1 Beitrag, keine Antworten - 84 Aufrufe
?
Murmel92  fragt am 18.01.2017
Hallo, ich habe eine Frage zum Thema Port:
Ich habe seit einiger Zeit immer wieder Abszesse entwickelt, welche immer wieder operativ behandelt werden mussten, teils mit Vakuumpumpe. Durch die vielen Operationen und die langen antibiotischen Therapien sind meine Venen völlig kaputt und es werden beim Legen von Zugängen bzw. Blutentnahmen mindestens 5 Versuche gebraucht und selbst dann halten die Zugänge meist nur sehr kurz, dies hatte nun zur Folge, dass ich bereits zweimal einen ZVK bekommen habe. Nun wurde mir einmal vorgeschlagen, mir einen Port legen zu lassen, um einen leichteren Zugang zu sichern und den Venen die Chance zu geben, sich zu erholen. Ist das tatsächlich möglich? Bzw. macht es in meinem Fall Sinn?
Vielen Dank für eine Antwort
Murmel

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?

Fachwissen Port »
Port
Port
In der Medizin ist der Port ein Zugang, um Medikamente zu spritzen

Ärzte
Portrait Dr. med. Christoph Jethon, Plastische und Ästhetische Chirurgie am Alice-Hospital, Darmstadt, Plastischer Chirurg Dr. C. Jethon
Plastischer Chirurg
in 64287 Darmstadt
Portrait Massud Hosseini, KÖ-AESTHETICS, Praxis-Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Düsseldorf, Plastischer Chirurg M. Hosseini
Plastischer Chirurg
in 40212 Düsseldorf
Portrait Dr. Christian Döbler, Privatpraxis, Düsseldorf, Plastischer Chirurg, Europäischer Facharzt / Fellow of the European Board of Plastic, Reconstructive and Aesthetic Surgery (EBOPRAS) Dr. C. Döbler
Plastischer Chirurg, Europäischer Facharzt / Fellow of the European Board of Plastic, Reconstructive and Aesthetic Surgery (EBOPRAS)
in 40212 Düsseldorf
Alle anzeigen Zufall