Youtube
Folgen Sie uns auf  

Glaskörpertrübung

2 Beiträge - 91 Aufrufe
?
pelznase  fragt am 15.02.2017
Guten Morgen,

seit meiner Katarakt-Op und anschließendem Nachstar-Lasern sah ich kurzfristig scharf, was sich dann aber schnell änderte. Fast zusehendst wurde die Sicht durch Trübsehen sehr gestört,obwohl sich die Sehschärfe nicht verschlechtert hat. Zunächst vermutete ich, dass es sich evtl. um einen neuen Nachstar handeln könnte, erfuhr aber von meiner Augenärztin, dass bei mir eine Glaskörpertrübung vorliege. Von einer Operation wollte sie aber nichts wissen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn sich ähnlich Betroffene mit Beiträgen und/oder Tipps mal melden würden und danke schon mal im Voraus dafür.

Liebe Grüße
Pelznase
 
Achtsamkeit  sagt am 25.09.2017
Hallo!
Ich habe mir vor einem Jahr eine Femto-Lasik machen lassen. Ich war seit meiner Kindheit kurzsichtig (bis zu 7 Dioptrien) und sehe jetzt wunderbar ohne Brille. Leider sehe ich jetzt nicht nur in die Ferne besser, sondern auch meine Glaskörpertrübungen viel viel stärker. Ich hatte immer ein paar schwarze Punkte unten im Auge. Seit der Op sehe ich genau in der Mitte einen großen ferten schwarzen Punkt, der an Schlieren hängt, die wie eine Perlenkette mit kleineren Punkten garniert sind. Es ist sehr belastend, störend und auch anstrengend geworden zu sehen. Hätte ich das gewusst, ich hätte mich natürlich nicht operieren lassen. Der operierende Arzt wigelt ab, beschwichtigt mit den Worten: Ich werde mich daran gewöhnen, mein Problem liege jetzt daran, dass ich zu sehr auf das Auge konzentriert seie. Ähm... hallo? Ich habe einen schwarzen dicken Punkt mitten im Blick und das ist die Antwort? Bin dann zu einem anderen Arzt in eine größere Stadt, der Laser Vitreolyse anbietet. Der sah ein Haufen Zeugs rumschwimmen, aber den einen störenden mitten in der Mitte nicht. Er war sehr verständnisvoll, meinte, das könne sich alles noch verändern nach und nach und ich solle noch warten. Jetzt warte ich eben, nehme Vitro Cap (ich versuche eben alles) und hoffe, das mir in nicht allzu langer Zeit ein Arzt etwas Vernünftigeres als eine Vitrektomie anbieten kann... Was für eine Misere....
An euch Mitleidende: Ihr seid nicht allein! Ich glaube, es gibt uns mehr, als wir denken.

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?