Youtube
Folgen Sie uns auf  

Schmerzen und Blutungen nach Hämorrhoiden OP

13 Beiträge - 27304 Aufrufe
?
Feenglanz  fragt am 06.12.2010
Hallo!

Habe mal eine Frage bezüglich Hämorrhoiden. Ich habe letzte Woche Hämorrhoiden 4. Grades operativ entfernen lassen(ambulant). Die ersten 2 Tage waren der blanke Horror, unerträgliche Schmerzen und Nachblutungen. Da der Chirug, der mich operiert hat Ende der Woche nicht in der Praxis war ging ich zum Hausarzt. Dieser hat Analthrombosen festgestellt und mir eine betäubende Creme verschrieben. Heute Nachsorge beim Chirugen, ich kam mir vor als ob ich in einer Fabrik wäre= "Fließbandarbeit". Kurz auf die Wunde geschaut, alles ok, nächster Termin am Samstag. Ich war so über das Verhalten schockiert, dass ich gar keine Möglichkeit hatte Fragen zu stellen!!! Also, ist es normal das man nach fast einer Woche immer noch Nachblutungen hat und unerträgliche Schmerzen??? Ich weiß nicht, habe im Internet etwas recherchiert und viele Negativbeispiele gelesen und mache mir jetzt Sorgen, ob jetzt alles in Ordnung ist oder nicht!?!
Wäre nett, wenn mir jemand weiterhelfen könnte!!!:-)
Danke im Voraus.
 
mickosch  sagt am 08.12.2010
hallo lieber Feenglanz!
Ich habe auch eine Darmoperation hinter mir.Habe von meinem Chirurg Voltaren Tabletten bekommen. Das hilft.Gehen Sie noch mal zu Hausarzt das der Ihn Magenschutztabletten verschreibt, wenn Sie empfindlichen Magen haben.Die Konntrolle beim Chirurgen ist ganz wichtig, verpassen Sie keine. Die achten auf die Wunden, das die sich nicht entzünden. Liebe Grüße.
 
Feenglanz  sagt am 15.12.2010
Hallo!

Vielen Dank für deinen Kommentar.
Ich wurde jetzt von meinem Hausarzt weiterbehandelt bezügl. der Wundbehandlung und habe Valorontropfen zur Schmerzlinderung bekommen.
Aber es wird jeden Tag besser!!!:-)
Liebe Grüße
 
mike38  sagt am 13.06.2012
ich leide seit 3 Jahren unter Hämorrhoiden und habe nun vom THD-Verfahren gehört, das relativ schmerzfrei sein soll, da nichts weggeschnitten wird (die Blutgefäße werden abgebunden). Kann mir jemand sagen, ob er schon Erfahrungen damit hatte?
 
Zwergenbrut  sagt am 29.11.2012
ich habe im diesen jahr eine operation nach HAL erhalten.bei dieser op werden die hämorieden abgebunden so das die blutzufuhr in den gefäßen abnimmt.nach und nach werden die hämoriealknoten immer kleiner und verschwinden dann.
ich wurde im juli 2012 operiert aber leider habe ich bis heute probleme nach der op.in der ersten zeit waren die schmerzen nach der op unerträglich,...schlimmer als vor der OP.jetzt ,mit salben und zäpfchen habe ich noch immer probleme und es scheint keine endgültige heilung zu geben.nach dem toilettengang brennt und juckt es ohne ende,erst nach stunden kehrt ruhe ein,ich bin genervt und langsam am ende.wenn jemand noch etwas weiß wie ich geheilt werden kann,..bitte gebt mir eine antwort.
mein arzt,bei dem ich jede nachkontrolle mitgenommen habe sieht mich als ungewöhnlichen fall an...ich glaube der weiß selbst nicht mehr was er mit mir anstellen soll.
Portrait Dr. med. Franz Huber, Chirurgische Praxis Dr. Huber im Isar Klinikum, München, Chirurg, Visceralchirurg
Dr. Huber  sagt am 30.11.2012
Hallo
Es gibt leider keine ideale, völlig schmerzfreie Operation bei Hämorrhoiden und wenn dies von Kollegen so angepriesen wird, ist das ganz einfach gelogen, möglicherweise mit dem Ziel, Patienten zu akquirieren. Ganz egal , ob man eine "Laser-Operation", einen "Longo" oder ein anderes der vielen angepriesenen Verfahren durchführt, hat man immer (obwohl der Eingriff korrekt durchgeführt wurde) Patienten dabei, die hinterher längere Zeit über Schmerzen klagen. Und das muss man den Patienten auch sagen bevor man sie operiert.
 
Ankcv  sagt am 12.05.2013
Ich bin am 07.05.2013 an IV. Grasigen Hämorriden operiert worden. Ich kann nur sagen das es bis jetzt die Hölle ist. Ich bekomme die Schmerzen nicht in den griff, trotz Morphium. Jeder Stuhlgang ist die Hölle. Und ich hab vermehrten Druck wobei ich bestimmt sechs mal am Tag muss. Wann hört das auf. Ich bin am Ende.
 
Ankcv  sagt am 13.05.2013
Hämorriden op. Wer kann helfen.
 
walter68  sagt am 24.03.2016
Hallo zurück,
1- Finger weg von Salben (später zur Nachbehandlung)
2- mit Brause den Analbereich reinigen
3- Gazil Mullkompresse mit Octepisept Spray einsprühen, dann die nun feuchte Kompresse mit Hilfe einer Pinzette (Plastik) auf die Wunde (Wudbereich im Analbereich) legen und gute zwei Minuten wirken lassen
4- Mullkompresse vorsichtig entfernen, dann Aquacel AG+ Extra auf die Wunde legen
5- Baumwollunterwäsche verwenden und gegebenenfalls Saugeinlage benutzen
6- falls Sie sich das selber nicht zutrauen, lassen Sie sich von Ihrem Hausarzt eine Wundschwester nach Hause schicken

Gute besserung
 
anka1973  sagt am 05.04.2016
hallo... habe vor 6 tagen eine Hämorriden op gehabt ..und habe immer noch blut im stuhlgang ...mir hat man gesagt das es nach einer op noch 4-8 wochen mit blut im stuhlgang sein kann... habe tierische angst deswegen
 
Jolanda  sagt am 01.05.2016
Hallo anka
Habe auch vor 6 Tagen die Op gehabt am 4 Tag bin ich ins Krankenhaus gebracht worden mit der Ambulanz. Erst dort wurde ich angemessen mit Schmerzmitteln versorgt
Ich hatte eine ambulante op.
Nie wieder.
Blutungen habe ich auch heftig.
Es wird gesagt es dauert 4 Wochen.
Das hat mir der Arzt vorher nicht gesagt.
Ich hoffe dir geht es jetzt schon besser.
Gruß jolanda
 
picardo32  sagt am 23.09.2016
Hallo mike38 ich habe so ein Eingriff gehabt es sind erhältliche schmerzen und meine op ist jetzt eine Woche her und habe immer noch Blutungen und schmerzen was du nicht machen darfst ist da mit Papier dran gehen du solltest öfters abduschen aber schauen der Stuhlgang flüssig ist weil sonst alles aufgeht mfg
 
Engel1982  sagt am 20.11.2016
Hallo Anka 1973

ich hatte vor 5 Wochen Hämorriden OP (ambulant)! NIE WIEDER!!!!! War 10 Tage im Krankenhaus wegen Darmverschluss! Weil der Arzt mir vorher keine Weichmacher gegeben hat! War danach noch bei 6(!!!) verschiedenen Ärzten und keiner konnte mir helfen! 4 Wochen unerträgliche Schmerzen und an Schlaf sowieso nicht zu denken! Ibuprofen nicht geholfen! Hoffe Dir geht es inzwischen besser!Würde NIE wieder OP machen,weil die Schmerzen danach schlimmer sind als vorher!!!

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?