Youtube
Folgen Sie uns auf  

morbus crohn und fistsln

1 Beitrag, keine Antworten - 65 Aufrufe
?
mark2000  fragt am 05.01.2014
Hallo, ich bin neu und langsam am verzweifeln. Mir wure am 25. Oktober 2012 eine Fistel entfernt auf 6 uhr. Wurde faustgross ausgeschnitten und hies es muss rausheilen. War 4 tage zur beobachtung im kh., war nun 1 woche zuhause dann musste ich zur notaufnahme weil edliches aufgegangen ist. Wurde verödet. War 2 tage daheim, dann ging es wieder zur notaufnahme weil es wiexer aufgegangen ist. 4 tage darauf hatte ich nochmals eine op. Es wurde der schließmuskel mit schleimhaut übernaht. Dann war ich 1 monat zuhause als sie dann feststellten das zwischen darm und wunde stuhlgang nach aussen austritt. In der zwischenzeit kahm die diagnosse vom herausgeschnittenen. Morbus Crohn. Habe jetzt ein stoma bekommen das der darm und die fistel abheilen und abtrocknen kann. Hat jemand einen tipp wie lange das brennen am steisbein und am hintern bleibt? Die schmerzmittel helfen nicht wirklich was. Und an den kompressen nässt es auch noch ein bischen. Sagten aber es dauert bis das trocken wird. Bin am verzeifeln. Was würdet ihr dagegen nehmen oder machen? Darf morgen mit dem stoma heim. Aber die schmerzen am fistel halt. Danke mark

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?