Youtube
Folgen Sie uns auf  

Faltenunterspritzung | Unterspritzung von Falten

Lesezeit: 3 Min.

Korrektur von Falten, Narben oder Gewebeschwund im Gesichts­bereich durch Gewebeunter­spritzung

Falten entstehen durch Hautalterung im Laufe der Lebensjahre des Menschen. Nicht nur das Alter spielt eine Rolle, sondern auch beispielsweise häufige Sonnenbelastung, Rauchen sowie auch mimische Aktivitäten. Möglichkeiten der Faltenkorrektur bestehen unter anderem durch eine Face-Lift-Operation, Lasertherapie oder der Einspritzung von Botulinumtoxin. In vielen Fällen kann eine Unterspritzung der Falten mit Füllmaterialien erfolgreich sein.
Diese Gewebeunterspritzung eignet sich unter anderem bei Stirn- und sogenannten Zornesfalten, sogenannten Krähenfüßen (Falten am äußeren Augenwinkel), Lachfalten der Wange, aber eventuell auch bei Narben, die durch Akne entstanden sind oder bei weiteren Gewebedefekten.

Faltenbehandlung (Gewebeunter­spritzung)

Einspritzen des Gewebefüllers

Zunächst kann eine örtliche Betäubung gegeben werden. Dies ist häufig jedoch nicht notwendig. Das Füllmaterial wird direkt an den Ort gespritzt, an dem Gewebedefekte die Falten verursacht haben. Teils wird in die Hautschichten, teils auch darunter injiziert. Durch die sogenannte Tunneltechnik kann man an unterhalb einer kompletten Falte entlang spritzen. Nach dem Einspritzen kann es von Vorteil sein, durch Massieren das Material in die gewünschte Position zu drücken und schieben.

Welche Füllmaterialien werden verwendet?

Zur Gewebeunterfütterung werden unterschiedliche Substanzen verwendet. Sie unterscheiden sich in den Eigenschaften und auch den unerwünschten Wirkungen. Als Füllmaterialien werden eingesetzt:

Natürliche Substanzen

Körpereigenes Fettgewebe eignet sich aus dem Grund sehr gut, dass es vom Organismus nicht abgestoßen wird. Das Fett kann aus verschiedenen Körperstellen genommen werden, beispielsweise aus der Bauchdecke oder der Innenseite des Knies. Auch nach ästhetischer Absaugung an anderer Stelle kann das Fett verwendet werden. Aus Spenderhaut können ebenfalls Materialien gewonnen werden. Tierische Substanzen für dieses Einsatzgebiet sind unter anderem Rinderkollagen oder Hyaluronsäure.

Naturidentische Substanzen

Hyaluronsäure und Polymilchsäuren können chemisch erzeugt werden, liegen aber auch in dieser Form in der Natur vor.

Die natürlichen und naturidentischen Füllmaterialien werden vom Organismus in Monaten bis Jahren abgebaut, so dass es zu einem allmählichem Wiederabsinken des unterspritzten Areals kommt. Eine weitere Injektion kann dann durchgeführt werden.

Künstliche Substanzen

Ein Beispiel für künstliche Materialien, die zur Auffüllung verwendet werden, sind mikroverkapselte Kunststoffkügelchen. Dadurch, dass sie nicht abgebaut werden, bleibt die Form länger bestehen.

Oft wird nach der Gewebeauffüllung vom Körper neues Kollagen hergestellt, das den Befund stabilisiert. Dies ist vor allem bei den künstlichen Gewebefüllern der Fall. Hier lassen sich langfristige Verbesserungen erreichen.

Welche Nebenwirkungen können bei der Faltenunterspritzung auftreten?

Durch einen solchen Eingriff kann es zu Blutungen, Nachblutungen, Infektionen, Wundheilungsstörungen und Narben kommen. Auch Pigmentstörungen im Einspritzbereich sind möglich. Schmerzen und kosmetische Probleme können sich ergeben. Durch Nervenschädigungen kann es zu einer vorübergehenden, selten auch dauerhaften Gefühlsstörung kommen. Allergische Reaktionen, besonders bei natürlichen Materialien, können ebenfalls auftreten. Manchmal sind umständliche Operationen nötig, um nicht vertragene Substanzen wieder herauszuholen. Bei körperfremden Materialien bilden sich nicht selten Granulome, dies sind langwierige Entzündungen, die eine Therapie erfordern können.
Über- und Unterkorrekturen lassen sich nicht immer verhindern, lassen sich aber durch erneute Behandlung ausgleichen oder gehen je nach verwendeter Substanz bei einer zu dick aufgespritzten Stelle manchmal von selbst zurück.  

Kombinationen verschiedener Substanzen

Es kann sinnvoll sein, mehrere Füllstoffe in derselben Sitzung einzusetzen. Beispielsweise eignen sich manche Substanzen eher tiefer im Gewebe, andere dagegen zur äußeren Feinkorrektur. Die Substanzen werden gelegentlich auch miteinander vermischt angewendet.
Ebenfalls können verschiedene Behandlungsmethoden miteinander kombiniert werden, z.B. die Gewebeauffüllung mit der Gabe von Botulinumtoxin, das die Muskeln ruhigstellt und auf diese Weise Falten vermindert.

Wahl der Füllsubstanzen

Welches Material verwendet wird, sollte nach den individuellen Gegebenheiten und den Wünschen des Patienten entschieden werden. Jede Substanz hat ihre Vor- und Nachteile. Natürliche Bestandteile haben eine weniger langanhaltende Wirkung, dafür aber auch weniger Nebenwirkungen als künstliche Füllstoffe.

Behandlungserfolg

Die Ergebnisse sind im Allgemeinen gut. Dennoch ist ein Nichterreichen des gewünschten Resultates oder gar eine ästhetische Verschlimmerung nicht auszuschließen. Meist sind mehrere Sitzungen notwendig, um das gewünschte Behandlungsziel zu erreichen.

Hinweise für Patienten

Vor der Behandlung

Bevor die Injektion erfolgt, sollte das Gesicht gereinigt werden.

Nach der Behandlung

Nach einer ambulanten Operation unter Betäubungsmitteleinfluss sollte der Patient von einer erwachsenen Person abgeholt werden. Der Patient darf bis zu 24 Stunden lang unter anderem kein Auto fahren, keine Maschinen bedienen und keine wichtigen Entscheidungen treffen.
Das Gesicht darf erst nach Verheilen der Stichwunden wieder geschminkt werden. Der Patient sollte sich eine Zeit lang nicht zu starker Sonne aussetzen.

Unterspritzung von Falten | Faltenunterspritzung



V. Kittlas
Medizinischer Redakteur und Arzt

aktualisiert am 17.01.2018
War dieser Artikel hilfreich?

Fragen, Antworten und zusätzliche Informationen zu Faltenunterspritzung

Portrait Dr. med. Darius Alamouti, Privatärztliche Praxis in der Haranni-Clinic, Herne, Hautarzt
sagt Dr. Alamouti   vor > 3 Jahre  306

Servus
es gibt keine grünen Verpackungen von Juvederm.
Sie haben irgendetwas anderes bekommen.
Bitte versuche sie heraus zu finden was es ... mehr

?
eingefallene Augenränder   Offene Frage
fragt Huckla   vor > 10 Jahre  1603

Ich habe genetisch bedingt Augenränder, die mittlerweile einfallen. Die Haut ist sehr dünn, man kann die großen und kleinen Adern sehen. Ebenso auf ... mehr

Alle Beiträge anzeigen: Plastische Chirurgie » Faltenunterspritzung

Jetzt Frage stellen

Themenbereiche sowie Stichwörter zu dieser Seite: Faltenunterspritzung | Botulinumtoxin | Gewebefüller | Natürliche Substanzen | Künstliche Gewebefüller |Naturidentische Gewebefüller | Unterspritzen | Unterspritzung | Zornesfalten | Faltenbehandlung | Schönheitschirurg | Der Plastische Chirurg | Information zu der ästhetischen Chirurgie im Bereich Faltenkorrektur durch Gewebeunterspritzung

Empfehlungen: Faltenunterspritzung

Schönheitschirurgie

Faltenunterspritzung

Arztsuche