Youtube
Folgen Sie uns auf  

Faltenbehandlung mit Laser

Lesezeit: 2 Min.

Laserbehandlung von Falten, Narben, Hautveränderungen und zur Hautstraffung

Im Laufe der Lebensjahre bilden sich durch Erschlaffung des Gewebes Falten im Gesicht aus. Der Prozess wir durch verschiedene Faktoren wie Rauchen und häufige Sonneneinstrahlung verstärkt.
Narben sind weitere Hautveränderungen, die sich kosmetisch störend auswirken können, besonders im Gesichtsbereich.

Faltenbehandlung (Laser)

Beeinträchtigungen der Gesichtshaut lassen sich durch unterschiedliche Maßnahmen wie beispielsweise Operationen, oberflächliches Hautabschleifen oder Injektionen von Botulinumtoxin behandeln. Eine moderne Methode zur Korrektur der Auffälligkeiten ist die Laserbehandlung.

Bei der Lasertherapie werden gezielt Lagen der Haut abgetragen. Besonders eignet sich der Laser zur Behandlung von Hautfalten, beispielsweise seitlich der Augenlider („Krähenfüße“), an der Stirn, an den Lippen oder an den Wangen. Des Weiteren ist teilweise eine Entfernung von Narben, Muttermalen und ähnlichen Befunden möglich. Auch Narben, die durch Akne entstanden sind, können mit dem Laser angegangen werden.
Dadurch, dass recht neue computerbasierte Scanner-Systeme eingesetzt werden, kann eine Therapie zügig, aber gleichmäßig erfolgen.

Durchführung der Laserbehandlung

Der Eingriff wird meist unter örtlicher Betäubung vorgenommen, eine Vollnarkose ist möglich.

Die betroffenen Hautareale werden mit einem kurzzeitig arbeitenden, aber energiereichen Laserstrahl behandelt. So kann die obere Hautlage dünn abgetragen werden. Die darunter liegenden Schichten werden dünner, so dass es durch die Faltenbehandlung zu einer strafferen und glatteren Haut kommt.

Falten werden bei dem Eingriff nicht einzeln, sondern insgesamt als großflächige Erscheinung betrachtet. So kann ein ganzes Hautareal, z.B. um Auge oder Mund herum, gleichmäßig therapiert werden.

Mögliche Nebenwirkungen und Komplikationen

Mehrere Wochen lang besteht nach der Laserbehandlung eine ausgeprägte Rötung und eventuell einer Verschorfung der Hautareale. Nach mehreren Monaten verschwindet die Rötung. Unter Umständen kommt es, vor allem bei einer sogenannten Sonnenallergie, vorübergehend zu einer Verstärkung der Symptome der geschwollenen und geröteten Haut. Pigmentstörungen können sich durch die Lasereinwirkung ergeben, sie verschwinden oft ebenfalls wieder. Eine stärkere Reaktion, wie beispielsweise Bläschenbildung und möglicherweise dauerhafte Narbenentstehung, tritt selten auf.
Bei Akne- oder Herpesneigung kann sich die Gefahr eines Auftretens dieser Erkrankungen erhöhen. Es sind allergische Reaktionen auf bei der Behandlung verwendete Stoffe möglich.

Hinweise für Patienten

Vor der Behandlung

Ab einen Monat vor der Lasertherapie sollte der Patient sich nicht mehr starker Sonneneinstrahlung aussetzen.

Während der Behandlung

Um die Augen vor den unter Umständen gefährlichen Laserstrahlen zu schützen, muss eine Schutzbrille aufgesetzt werden. Die Augen sollten darüber hinaus bei der Behandlung zu sein.

Nach der Behandlung

Die behandelten Stellen sollten am Tag des Eingriffs gekühlt werden. Entstandene Krusten dürfen höchstens zwei Mal am Tag vorsichtig abgenommen werden. Es sollten während der ersten beiden Monate nur pH-neutrale Hautpflege- und Reinigungsprodukte mit schonenden Substanzen verwendet werden. Die Haare sollten mit sehr mildem Shampoo einmal am Tag gewaschen werden.
Nach dem Eingriff sollte einen Monat lang nicht geraucht werden, da ansonsten die Wundheilung stark beeinträchtigt wird.
Findet die Laserbehandlung ambulant statt und werden Betäubungs-, Schmerz- oder Beruhigungsmittel gegeben, so sollte eine erwachsene Person den Patienten abholen. Es dürfen durch den Patienten am ersten Tag keine Fahrzeuge geführt oder Maschinen bedient werden sowie keine bedeutenden Entscheidungen getroffen werden.

Behandlungserfolg

In den meisten Fällen zeigt sich ein gutes Ergebnis der Falten- und Narbenentfernung. Dies trifft jedoch nicht immer zu, ein positives Resultat kann nicht garantiert werden.
Nach unterschiedlichen Zeitspannen treten Falten erneut auf, auch gutartige Gewebewucherungen können wiederkehren. In diesen Fällen kann die Behandlung wiederholt werden.

Laserbehandlung | Faltenkorrektur mit Laser



V. Kittlas
Medizinischer Redakteur und Arzt

aktualisiert am 17.01.2018
War dieser Artikel hilfreich?

Aktuelle Beiträge im Forum Plastische Chirurgie

 
sagt DaniPeli   vor 2 Tage  1630

Hallo liebe Userin! Ich bin gerade zufällig auf deinen Beitreag über deine Po Vergrösserung aufmerksam geworden und wollte fragen natürlivh nur ... mehr

?
fragt rengie8   vor 5 Tage  11

In Polen und Russland ist DMSO ja ein weit verbreitetes Mittel.

Darf man auch einen kleinen Teelöffel DMSO verdünnt mit 350ml-Wasser oral ... mehr

 
sagt Jeanette22   vor 6 Tage  70417

Hallo,
schau dir am besten mal die Nebenwirkungen vom Beipackzettel an. Sie sind sehr mannigfaltig, Bauchschmerzen sind ebenfalls ... mehr

Alle Beiträge anzeigen: Forum Plastische Chirurgie

Jetzt Frage stellen

Themenbereiche sowie Stichwörter zu dieser Seite: Faltenbehandlung | Narben | Laserbehandlung | Falten korrigieren | Falten Korrektur | Falte | Hautstraffung | Faltenbehandlung | Zornesfalten | Schönheitschirurgen | Informationen | Stirnfalten |

Empfehlungen: Gesichtsverjüngung | Faltenbehandlung mit Laser |

Schönheitschirurgie

Laser Gesichtsverjüngung

Arztsuche