Youtube
Folgen Sie uns auf  

Varikozele schon 2 Jahre her

2 Beiträge - 3657 Aufrufe
?
Norddeutscher  fragt am 10.05.2010
Ich hatte ende 2008 eine Operation aufgrund meiner linksseitigen Varikozele.Hatte schmerzen,aber nur wenn der Sexuelle Akt sehr lange gedauert hat.
War danach einmal beim Urologen,nach ca. einem Jahr, da mir das vom leitenden Arzt nahe gelegt wurde.
Der Arzt machte dann einen Ultraschall und meinte es wär alles in bester Ordnung und das ich nicht mehr zur Kontrolle kommen müsste.
Allerdings habe ich immernoch die typischen (dicken) Blutgefäße am Hoden.
Und wenn der Sex mal länger dauert,habe ich hin und wieder auch mal leichte Schmerzen .
Was soll ich machen,ich weiß am besten nochmal zum Urologen gehen.
Könnt Ihr mir schonmal vorab irgendwas sagen?
 
Faliku  sagt am 13.09.2018
Hallo Norddeutscher,

Hodenschmerzen nach längerem Sex können grundsätzlich bei jedem auftreten. Diese klingen aber in der Regel nach wenigen Minuten wieder ab und gelten deshalb als "harmlose Hodenschmerzen". Es gibt eine ganze Reihe von stärkeren Schmerzen, bei denen es sich um ein ernsthaftes Problem handeln kann. Infos dazu findest du auf der Varikozele-Info-Seite:

[Link anzeigen]/

Wenn die Venen auch noch 1 Jahr nach der OP geschwollen sind, wird in manchen Fällen nochmal operiert/verödet. Normalerweise bilden sich diese jedoch innerhalb von 2-3 Monaten zurück. Das würde ich auf jeden Fall noch einmal von 2-3 verschiedenen Urologen beurteilen lassen.

Um die Schmerzen nach dem Sex zu verhindern, macht es Sinn den Höhepunkt einfach nicht solange hinauszuzögern. Was ebenfalls helfen kann, ist ein Ventilator in Richtung Bett aufzustellen (falls dir das nicht stört). Dann bleiben die Hoden schön kühl und die Venen ziehen sich zusammen, anstatt sich aufgrund der entstehnden Wärme auszudehnen.

LG und viel Erfolg

Faliku

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?