Youtube
Folgen Sie uns auf  

Ureterschiene

3 Beiträge - 82 Aufrufe
?
Sensibel51  fragt am 08.01.2019
Nach einer Nierenkolik,
mir wurde eine Ureterschiene (links) gelegt.
Ursache war sicher auch ein Harnstau (li.) und wie gesagt der Nierenstein (4mm)

Der Nierenstein ist noch drin und die Schiene soll nach ca. 2 1/2 Wochen raus.

Kann es passieren, wenn man dann nach 2 1/2 Wochen die Ureterschiene entfernt, aber der Stein immer noch im Harnleiter sitzt, oder irgendwelche Umstände sind, das erneut eine Ureterschiene gelegt werden muss?

Vielen Dank.

Sensibel
Portrait Frank Schulenburg, Urologische Privatpraxis Alstertal, Hamburg, Urologe
F. Schulenburg  sagt am 09.01.2019
Möglich ist in der Medizin leider so vieles. Aber eine Harnleiterschiene hat einen Durchmesser von 6 mm in der Regel, so daß theoretisch nach Schienenentfernung der Stein einfach so hinterher fallen könnte ....
 
Sensibel51  sagt am 09.01.2019
H
aben Sie vielen, vielen Dank Hr. Dr..

MfG Sensibel51

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?