Youtube
Folgen Sie uns auf  

STD Test Sicherheit

4 Beiträge - 31 Aufrufe
?
Anonymous089  fragt am 03.12.2018
Guten Tag Herr Dr. Schulenburg,
Da ich unter CPPS leide hätte ich gerne bzgl folgenden ihre Meinung.
-2x negatives PCR STD Screening Aus Ersttrahl Morgenurin
-2x negatives PCR STD Screening aus erstrahl Urin nach jeweils 5 und 4 stündlicher urinier Pause
-1x negatives PCR STD Screening aus Ejakulat
-diverse Ejakulatuntersuchungen (in den vergangen Jahren mehr als 8) negativ auf Mykoplasmen/Ureaplasmen
-negativer Antikörper bluttest auf Chlamydien
-negativer Abstrich auf Chlamydien

KEIN ungeschützter GV/OV seit 4 Jahren. Erst eine sexpartnerin (aktuelle Partnerin) in meinem Leben. Keine typischen Symptome einer STD.

Halten Sie diese negative Untersuchungen für glaubwürdig in Bezug auf Chlamydien/Mykoplasmen?

Ich hoffe und bedanke mich für Ihre Antwort.
Portrait Frank Schulenburg, Urologische Privatpraxis Alstertal, Hamburg, Urologe
F. Schulenburg  sagt am 04.12.2018
PCR ist sehr zuverlässig - schon 40 (!) Keime reichen aus für einen positiven BEfund.
Spezialist für CPPS ist Uni Gießen, Prof. Florian Wagenlehner und Kollegen ...
 
Anonymous089  sagt am 04.12.2018
Vielen Dank für Ihre Antwort. D.h. Sie gehen auch davon aus, dass durch die Anzahl der (zuverlässigen) Teste keine Chlamydien Infektion besteht, oder?
Portrait Frank Schulenburg, Urologische Privatpraxis Alstertal, Hamburg, Urologe
F. Schulenburg  sagt am 17.12.2018
Richtig

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?