Problem mit Gestank am Penis

4 Beiträge - 102 Aufrufe
?
Junge2002  fragt am 03.06.2019
Mein Penis stinkt. Eine halbe Stunde nach dem duschen fängt das an und wird immer schlimmer. Besonders wenn ich sitze breitet sich der Gestank enorm schnell aus. Das ist natürlich in der Schule und auf der Arbeit sehr schlecht und mir ist das auch sehr peinlich, da ich eigentlich relativ gut auf Körperhygiene achte. Ich konnte beobachten, dass sich nach dem duschen, wenn es wieder anfängt zu stinken, eine klebrige Flüssigkeit unter der Vorhaut an der Eichel ausbreitet, das macht das zurückziehen der Vorhaut schwerer. Diese lässt sich jedoch problemlos beim Duschen entfernen.

Es ist mir etwas peinlich aber ich denke ich muss Ihnen auch von meiner “Vergangenheit” erzählen, vielleicht finden sie ja dann schneller die Ursache. Momentan bin ich 17 Jahre ALT. Als ich so ca. 14 Jahre alt war, habe ich das mit dem “runterholen” mal versucht, die Vorhaut ließ sich jedoch nur sehr schlecht und schwer nach hinten ziehen. Deshalb habe ich dann einen anderen Weg gefunden, meinen Körper von diesem doch sehr starken Gefühl mich befriedigen zu müssen zu befreien. Ich habe mich auf meinen Bauch gelegt und meinen Körper immer wieder nach oben und nach unten bewegt. Dabei lag mein Penis, ganz logisch, wenn man auf dem Bauch liegt, auch auf der Matratze. Ich vermute mal das die Vorhaut so minimal nach hinten gezogen wurde. Eine Art Befriedigung hatte ich dadurch auch. Es klingt im Nachhinein sehr krank aber durch dieses ganze hoch und runter wurde mein Penis steif und ich glaube es wurde immer mehr Urin hineingepumpt. Naja, kurz bevor der Urin rauskommen wäre und ich somit in mein Bett gepinkelt hätte stoppte ich das Bewegen nach oben und unten und unterdrückte den Drang des Urins rauszukommen. Das habe ich ca. 3 Jahre gemacht. Ich weiß es klingt krank aber es war damals der einzige Weg mich abzufinden, dass ich mir immer noch keinen “runtergeholt” hatte. Ich war immer zufrieden mit der “Methode”. Bis ich dann bemerkte, dass dieses unterdrücken des Dranges vom Urin nicht mehr ganz funktionierte und das nach diesem Vorgang etwas Urin in meiner Unterhose blieb.

Ich habe mir Gedanken gemacht und wollte es nochmal versuchen. Und vor ca. 3 Monaten holte ich mir dann auch das erste Mal einen runter. Nur kam jetzt im Laufe der Zeit immer weniger Sperma und immer mehr durchsichtiges Zeug, was aber trotzdem etwas klebrig war, raus. Ich bin mir nicht ganz sicher ob das noch Sperma ist, da es nicht mehr wie typisches Sperma aussieht, wie ich es am Anfang vor 3 Monaten hatte. Ich vermute das mein Penis nicht mehr Sperma in den Penis reinpumpt, welches dann schließlich auch rauskommt, sondern eine Mischung aus Sperma und Urin. Klingt erstmal komisch, ist aber gar nicht so unwahrscheinlich. Wenn das jetzt kompletter Scheis ist dann klären sie mich bitte auf.

Ich denke ich sollte noch erwähnen das ich meinen Intimbereich 2-Mal am Tag sehr gründlich wasche und Smegma, falls gegeben, entferne. Ich dusche auch jeden Morgen um danach frisch geduscht und jedes Mal mit der Hoffnung halbwegs normal riechend in die Schule/zur Arbeit zu gehen (was aber zu meinem Enttäuschen nie der Fall ist). Ich denke ich weiß also schon wie man seinen Intimbereich pflegt und sauber hält. Auch rasieren tue ich mich regelmäßig da ich mal gehört habe, der Gestank könnte sich durch Bakterien auch in den Haaren sammeln und von dort kommen.

Ich hätte auch kein Problem, zum Urologen zu gehen, jedoch ist mir das Termin-machen sehr peinlich. Und dass meine Eltern das mitbekommen würden wäre mir sehr sehr peinlich. Deshalb suche ich nun erstmal hier im Internet um Hilfe. Ich habe auch schon gegoogelt aber zu so einem Problem wie ich es habe, habe ich bis jetzt noch nichts gefunden (ist ja auch kein Wunder, das ist ja auch kein “normales Problem”).

Es wäre super, wenn sie mir helfen könnten den Gestank loszuwerden, mir ist das echt sehr unangenehm und ich schäme mich sehr für den Gestank. Wie sie sehen versuche ich auch viel um ihn loszuwerden aber es funktioniert nicht.
Portrait Frank Schulenburg, Urologische Privatpraxis Alstertal, Hamburg, Urologe
F. Schulenburg  sagt am 04.06.2019
Also 1. ist ein gewisser Geruch normal und 2. je mehr Sie mit Seifen etc. waschen, umso schlimmer wird es, weil Sie nur "die guten" Bakterien entfernen, die die "Stinker" in Schach halten. Ausschliesslich KLARES Wasser und trocken föhnen danach reichen aus. Dann wir es auch nach einer Weile besser.
 
Junge2002  sagt am 04.06.2019
Genau das mache ich ja schon. Eichel nur mit Wasser waschen, dannach mit dem Handtuch abtupfen und föhnen. Hilft aber irgendwie nicht und der Gestank wird auch immer heftiger.
 
FritzBauer  sagt am 05.06.2019
Du wirst einen Pilz haben. Lasse sich mal vom Urulogen untersuchen anstatt hier rumzujammern.

Jetzt antworten

Teilen