Ich soll als Frau zum ersten mal zum Urologen. Was kommt da auf mich zu?

2 Beiträge - 3520 Aufrufe
?
Jasmin78  fragt am 08.05.2009
Hallo, ich (31, weiblich)leide seit meinem 16. Lebensjahr immer wieder unter Blasenentzündungen. Nach der letzten Entzündung im März habe ich nun IMMER das Gefühl, dass meine Blase nie richtig leer wird. War beim Frauenarzt und er konnte per Ultraschall sehen, dass meine Blase nach dem Toilettengang nicht leer war. Nun soll ich zum Urologen. Habe panische Angst davor. Was kommt da auf mich zu? Was wird untersucht? Ist es wie bei einer gynäkologischen Untersuchung? Ich habe bereits gegoogelt, aber finde nur etwas über den Untersuchungsablauf bei Männern. Wird z.B. bei einer Frau auch der Enddarm untersucht? Ich habe Panik, traue mich da gar nicht hin. Und nun hatte ich gelesen, das der Urologe bei Frauen die Urinprobe immer über nen Katheder nimmt. Ist so etwas schlimm? Ich danke für ehrliche Antworten!
Jasmin78
 
susi_12  sagt am 09.11.2012
Hallo Jasmin,
erst mal keine Sorge, das ist echt nicht so schlimm. War auch schon beim Urologen und musste eine Blasenspiegelung durchführen lassen. Bei uns ist das weniger schlimm als bei Männern, da wird ja ein Röhrchen durch die Harnröhre geschoben. Beim ersten Mal wird also nur dein Blut, Urin untersucht und eine Röntgenaufnahme gemacht. Die Urinprobe direkt über einen Katheter kann ich mir nicht vorstellen. Ich würde halt vorher nicht auf Toilette gehen;-)
Alles Gute und lg,
Susi

Jetzt antworten

Teilen