Youtube
Folgen Sie uns auf  

Finasterid und Morgenerektion

2 Beiträge - 82 Aufrufe
?
Farid213  fragt am 22.11.2018
Hallo,
ich bin 23, männlich, single und nehme seit gut einem Monat 0.5mg Finasterid für Haarausfall. Ich hatte vor einer Woche eine Op beim Zahnarzt, die für Tage danach belastend und schmerzhaft für mich war. Ich habe aber seit ein paar Tagen schwache bzw. keine Morgenerektion. Es ist immer noch kein Problem für mich, eine normale Erektion zu kriegen. Die dichte des Samenergusses und die Intensität des Orgasmus haben sich nicht verschlechtert. Ist die momentane Abwesenheit meiner Morgenerektion ein Indikator dafür, dass es sich ein Problem bei mir entwickelt (erektile Dysfunktion), weshalb ich Finasterid absetzen muss?

Da ich, bevor ich mit Finasterid-Therapie begonnen habe, viele schlechte Erfahrungen und Horrorgeschichten gelesen habe, mache ich mir ständig Gedanken darüber.
Vielen Dank für Ihre Antwort im voraus.
Portrait Frank Schulenburg, Urologische Privatpraxis Alstertal, Hamburg, Urologe
F. Schulenburg  sagt am 04.12.2018
Leider kann Finasterid in der Tat Erektions- und Hormonstörungen verursachen, die auch nicht immer mit dem Absetzten des Medikamentes wieder verschwinden! Post-Finasterid-Syndrom.
Daher ist mit diesem Medikament äußerste Vorsicht geboten!

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?