Youtube
Folgen Sie uns auf  

Blasenentzündung/ Nierenbeckenentzündung mit Levofloxacin?

2 Beiträge - 448 Aufrufe
?
LisaH  fragt am 25.11.2014
Guten Tag,

Ich kann mit meiner Frage leider nicht zu den Ärzten meines Vetrauens gehen, da ich derzeit in Thailand bin und noch weitere vier Monate hier bleiben werde.

Bis vor etwa einem Jahr hatte ich immer wiederkehrende Blasenentzündungen, cirka 4-6 mal pro Jahr. Natürliche Mittel (Cranberrysaft, sehr viel Trinken etc) haben nichts geholfen, deswegen musste oft Antibiotika verwendet werden. Dann habe ich angefangen, Angocin als Dauerkur zu nehmen und meine Blasenetzündungen sind verschwunden.

Leider sind sie jetzt wieder gekommen. Vor etwa zwei Wochen hatte ich geschützten Geschlechtsverkehr, woraufhin ich in der nächsten Nacht eine auftretende Blaseninfektion bemerkte. Durch extrem viel Flüssigkeitsaufnahme (ich bin etwa alle zehn Minuten zur Toilette gegangen) ging es mir nach einem Tag schon wieder gut. Ich hatte eine Woche lang keinerlei Symptome mehr. Allerdings traten die Symptome (Brennen beim Wasserlassen) plötzlich wieder auf, dazu kamen noch starke Rückenschmerzen im ereich der Nieren. Diese Schmerzen verstärkten sich noch bei Erschütterungen (Gehen und Draufklopfen). Ich hatte kein Fieber, aber viel Blut im Urin, was allerdings auch von meiner bald eintretenden Periode kommen könnte.

Heute war ich in einem thailändischen Krankenhaus. Es wurde eine Urinprobe entnommen, die nach 5 Tagen zeigen soll, ob ich gegen Antibiotika resistent bin. So weit, so gut. Allerdings habe ich Medikamente verschrieben bekommen, bei denen ich mir nicht sicher bin, ob ich sie nehmen sollte. Es handelt sich um Urispas und Cravit 500 (Levofloxacin). Laut Internet wird Levofloxacin in Deutschland nicht mehr so gerne verschrieben.
Meine Frage: es stellt sich erst in fünf Tagen heraus, wie die Ergebnisse des Labortests sind. Soll ich jetzt schon das Levofloxacin nehmen, auch auf Gefahr, dass ich resistent bin? Würden Sie mir davon abraten, da die Nebenwirkungen zu groß sind oder sollte ich lieber das Antibiotikum nehmen?

Vielen Dank für Ihre Hilfe,
Lisa
 
Idefix30  sagt am 17.01.2015
Hallo Lisa.
Habe deine Frage gelesen. Ich kenne dein Problem. Ich habe es auch dass ich ständig Blasenentzündungen und Harnwegsinfekte bekomme.Und dann auch fast alle 10 ninuten auf Toilette laufen muss. Das ist bei mir eine angeborene Krankheit die ich leider auch mein ganzes Leben lang nicht los werde. Ich bin zwar kein Arzt. Aber ich würde dir empfehlen, eine Klinik oder einen Urologen aufzusuchen. Du wirst dann bestimmt auch Antibiotikum bekommen. Muss ich derzeit leider auch nehmen. Es ist zwar nicht schön, aber meist ist Antibiotikum immer am besten bei solchen Sachen. Oder sonst versuche es mal mit Blasen und Nierentee. Das hilft auch ganz gut. Bei mir hat es jedenfalls auch mit Tee funktioniert. Zwar nicht immer, aber es hat funktioniert. So. Ich hoffe ich habe dir damit weiterhelfen können, und würde mich über eine Antwort von dir freuen.
Idefix30

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?