Youtube
Folgen Sie uns auf  

Warum Schamlippenverkleinerung? Psychotherapie der einzige Ausweg

9 Beiträge - 573 Aufrufe
?
anonym  fragt am 02.04.2018
Kann mir jemand helfen ob Schamlippenverkleinerung oder Thermiva und Psychotherapie besser sind? Liebe Grüße
Portrait Dr. med. Wolfgang Hirsch, FRAUENÄRZTE AM POTSDAMER PLATZ DR. KIEWSKI / DR. HIRSCH, Mutterschaftsvorsorge - Scheidenverengung - Schamlippenverkleinerung, Berlin, Frauenarzt
Dr. Hirsch  sagt am 14.04.2018
Wenn die Schamlippen zu groß sind und Beschwerden im täglichen Leben oder beim Sex machen oder man selbst seinen Intimbereich als unästhetisch empfindet, hilft keine Psychotherapie oder andere Maßnahmen, die zu keiner wirklichen Verkleinerung der Schamlippen führen, sondern nur eine vom Spezialisten durchgeführte Operation.

[Link anzeigen]
 
anonym  sagt am 14.04.2018
Wer aus Ihrer Familie ist operiert? Sowas gab es vor 20 Jahren auch nicht. Genitalien sind nicht störend oder hässlich. Innere Schamlippen sind Schleimhäute und das wäre wie wenn ich mir die Zunge operativ verkleinern lassen würde. Die Zunge ist ja auch Schleimhaut.
Der Mann hat zwischen den Beinen den Hodensack. Soll der auch operativ gestrafft werden?
 
earnyourturns  sagt am 14.04.2018
Soll jetzt der Hodensack massiert, eingecremt, gekühlt oder erwärmt werden, damit er straffer und wohlgefälliger aussieht?

Psychotherapie... eindeutig Psychotherapie...

Und mal darüber nachdenken, woher es kommt, dass man sich in vorauseilendem Gehorsam gleichmachen will. Und sich in blöden Komplexen suhlen will. Wer Schönheitsoperationen machen lässt, ist für mich der erste Verdächtige, demnächst auf andere Druck auszuüben, sich auch gleichmachen zu lassen. Da habe ich Null Mitleid. Im Gegenteil.

Und Leuten, die Komplexe noch befördern, um gewerblich Operationen und bizarre "Therapien" an den Mann/an die Frau zu bringen, gehört mMn das Handwerk gelegt.

Wenn jemand so große Schamlippen oder Hodensack hat, dass er sich wundscheuert, oder drauftritt, ist das was anderes, dann soll man sich auch operieren lassen.
 
xxmelli  sagt am 18.04.2018
Würde zur operativen- Verkleinerung raten insofern es mit den vergrößerten Schamlippen Probleme gibt. Ich hatte nur eine Brustvergrößerung, für mich aber der Beginn eines neuen Lebens für nur 2300.-!! Eine unschöne und ziemlich belastende Asymmetrie meiner rechten Brust haben mich so gestört da hätte ganz sicher auch eine teure Psychotherapie nicht viel gebracht.

Als Jugendliche hatte ich eine solche Therapie und nach und nach kam die Unzufriedenheit zurück. Bis ich meinen Mann kennenlernte, er arbeitete damals in Prag und ich ging immer mal mit ihm. Dort lernte ich andere Frauen kennen die sich von Herrn Dr Krivosudsky erfolgreich operieren ließen und nach einem weiterem Jahr tat ich das auch. Ich kann nicht beschreiben was sich seit dem, für mich positiv verändert hat. Ich bin wirklich eine andere Frau geworden, ich bin dankbar meinen Mann kennengelernt zu haben der immer an meiner Seite steht und den ich sehr liebe :-*
 
xxmellis  sagt am 18.04.2018
übrigens hatte die Psychotherapie 90€/Std. gekostet und ich bin 1 Jahr zwei mal die Woche ca hin.. da waren die 2300 besser investiert ;-)
Portrait Dr. med. Darius Alamouti, Privatärztliche Praxis in der Haranni-Clinic, Herne, Hautarzt
Dr. Alamouti  sagt am 18.04.2018
Sehr geehrte Dame
Frau muss nicht mehr an den Schamlippen operiert werden.
es gibt heutzutage schon Geräte wie ThermiVa, welche diese Region straffen.
mfg
ihr
Dr. D. Alamouti
[Link anzeigen]
Praxis@[Link anzeigen]
02323-9468 110
 
monikkk  sagt am 04.05.2018
Schamlippen werden nicht kleiner, wenn sie mit konservativen Methoden ohne Operation behandelt werden!!
 
monikkk  sagt am 04.05.2018
Schamlippen werden nicht kleiner, wenn sie mit konservativen Methoden ohne Operation behandelt werden!!

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?