Youtube
Folgen Sie uns auf  

Transtender Frau

1 Beitrag, keine Antworten - 662 Aufrufe
?
StephanieMaass  fragt am 25.05.2017
Hallo
Ich bin Transtender Frau.
Ich habe Gesichtshaarwuchs und besitze drei Nieren. Meine dritte Niere fungiert als eine Art Blutgebilde und vermittelt mir sexuelle Gefühle. Im Übrigen sind meine primären und sekundären Geschlechtsmerkmale normal. Ich wünsche mir so sehr, ein Mann zu werden. Ich möchte einen Penis besitzen und Hoden. Ich möchte sehr gerne mit männlicher Stimme sprechen.
Ich möchte mein Geschlecht angleichen lassen. An männlich. Meine weiblichen Attribute sollen entfernt werden: Gebährmutter, Eierstöcke und meine weiblichen Brüste. Ich möchte es für mich selbst.
Ich leide sehr extrem unter meinem weiblichen Körper. Während der Periode nehme ich Anti-Brechmittel und Magenmittel ein. Und ich empfinde meine biologischen Brüste als demütigend.
Früher balgte ich mich gerne und ausführlich mit gleichaltrigen Jungs. Ich liebte alle Sportarten und Ballspiele. Die Mädchen fanden mich deswegen komisch. Sie spielten lieber mit Puppen. In der Schule zeigte ich durchweg gute Leistungen. Ich habe Abitur gemacht. Aber ich fühle mich unglücklich. Meine heutigen Freunde sagen ich soll sein wie ich es möchte. Am Sonntag werde ich 44 Jahre ALT. Ich habe zwei fast erwachsene Töchter. Sie leben nicht in meinem Haushalt. Ich bin geschieden. Mein früherer Mann liebt Männer.
Ich lebe allein.
Sexuell liebe ich Frauen.
Mein früherer Partner ist Transtender Mann und er beendete die gemeinsame Beziehung als deutlich wurde, daß ich extrem unter meinem weiblichen Körper leide.
Strafrechtlich habe ich mir natürlich nie etwas zu Schulden kommen gelassen. Körperlich bin ich gesund. Ich habe psychische Probleme und nehme täglich morgens 10 mg Abilify zur Antipsychoseprophylaxe ein.
Meine Frage :
1) eigne ich mich aus psychologischer
Hinsicht für die
angleichende Operation?
2) bin ich noch jung genug für die
angleichende Operation
3) besteht für mich ein Risiko für die
therapeutische Hormonbehandlung?
4) übernimmt die DAK Krankenversicherung
die Kosten für die geschlechtsangleichende
Operation in voller Höhe der entstehenden
Kosten? Und die Kosten für die
therapeutische Hormonbehandlung?
Danke für Ihre Aufmerksamkeit und für Ihren Rat.

Mathias Alexander

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?