Narbe/ Schwellung direkt an der Lippe nach Unfall

4 Beiträge - 7856 Aufrufe
?
Leon34  fragt am 21.11.2012
Hallo liebe Ärzte,

ich bin am verzweifeln.
Vor ca. 2 Jahren hat mir eine betrunkene Person ein Flasche durch das Gesicht gezogen. Dabei traf die Flasche mit voller Wucht auf die Unterlippe. In der Lippe sowie im Bereich unter der Lippe war ein Riss (komplett durch). Nach dem die Wunde operativ Behandelt wurde und die Schwellung wegging blieb 1. die Narbe ( ein gerader 3cm Streifen ) und 2. der gesamte Bereich ist ca. 30% dicker als an der Lippennebenseite. In der Lippe usw. sind immernoch harte Narbenklumpen zu spüren und man sieht es auch von außen ziemlich deutlich.

Ich war bestimmt schon diesbezüglich bei 5 Chirurgen und alle sagten was anderes, ich habe auch nach einem Forum gesucht wo mehrere verschiedne Chirurgen sich mit dem Thema befassen um vllt die beste Lösung zu finden.

Ich kann hier leider kein Bild hochladen, kann dies aber auf Wunsch sofort zukommen lassen. Sollte mir ein Arzt gute Hoffnungen machen das eine Behandlung zum gewünschten Erfolg führt würde ich um die ganze Welt fliegen und jeden Preis bezahlen um das Gesicht halbwegs wieder zu richten.

mfg

Leon34
Portrait Dr. med. Aschkan Entezami, Klinik am Pelikanplatz GmbH, Hannover, Plastischer Chirurg
Dr. Entezami  sagt am 22.11.2012
Sehr geehrter Patient,
nicht selten verursachen Schnittwunden im Gesicht (wie bei Ihnen mit einer Bierflasche) starke Vernarbungen, da es sich dabei meist um eine Kombination aus Schnitt- und Rißwunde handelt und daher die Verletzung sehr traumatisch ist. In den ersten 1-1,5 Jahren kann man die Narbe noch durch konservative Maßnahmen wie Massage, Narbengel, ggf. Laser usw. verbessern, danach nicht mehr. Es ist aber sehr häufig möglich, operative Korrekturen durchzuführen, um z.B. die von Ihnen beschriebenen Narbenklumpen zu entfernen oder Narben zu verschmälern. Gern schaue ich Ihren Befund an, Sie können mir auch gern Bildmaterial zumailen. Natürlich kann ich Ihnen nicht alles versprechen, kann Ihnen aber sagen, dass Sie mit einer guten Verbesserung bestimmt rechnen können.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. med. A. Entezami
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Die Klinik Dr. med. Gabriele Pohl GmbH, Hannover
 
Olaf1975  sagt am 06.03.2019
Hallo,

ich bin über eine Google-Suche auf das (schon ein paar Jahre alte) Thema gestoßen, denn ich habe ein ähnliches Problem. Nach einem (unverschuldeten) Rennradunfalll war meine Oberlippe innen eingerissen, in der Notaufnahme des Krankenhauses wurde ein Nähen nicht für notwendig erachtet. Der Riss ist dann auch verheilt, allerdings blieb eine Verhärtung zurück, die optisch stört (Asymmetrie bei offenem Mund, besonders beim Lachen) sowie auch ein Fremdkörpergefühl verursacht ("Hängenbleiben" beim Trinken beispielsweise). Ich habe bereits eine ambulante OP hinter mir, während welcher mir Gewebe aus der Lippe entfernt worden ist, allerdings hat der operierende Arzt nicht alles entfernt, da er wohl die Befürchtung hatte, eine "Delle" zu verursachen. Er sprach von sehr hartem Narbengewebe und ich bekam mit, wie zäh und schwer zu scheiden es war. Das optische Ergebnis war unmittelbar nach der OP auch ok, das Fremdkörpergefühl blieb aber und mittlwerweile meine ich, dass auch die Asymmeetrie wieder deutlicher sichtbar ist. Vielleicht ist Narbengewebe nachgewachsen? Mittlerweile bin ich schon recht verzweifelt und freue mich über Ratschläge bzw. Erfahrungsaustausch.

Viele Grüße
 
Hallo123456  sagt am 06.06.2019
Hallo, ich habe das gleiche Problem. Hast du in der Zwischenzeit die Lippe behandeln lassen?

Jetzt antworten

Teilen