Knieschmerzen

1 Beitrag, keine Antworten - 102 Aufrufe
?
Mondfisch  fragt am 08.11.2016
Sehr geehrte Damen und Herren,

meine Tochter (16 Jahre) hat seit 7 Wochen starke Knieschmerzen im Bereich der Kniescheibe (rechtes Knie).

Die Schmerzen traten sehr plötzlich auf, ohne dass sie sich verletzte oder so. Seitdem kann sie das rechte Bein so gut wie gar nicht mehr belasten, so dass sie zum Laufen Krücken braucht. Seit 2 Wochen quält sie sich mit einer Krücke herum.

Sie kann ihr Bein auch nicht voll ausstrecken. Ihr tut es schon höllisch weh, wenn man nur zart über die Kniescheibe streicht. Das Knie ist auch etwas geschwollen. Die Kinderärztin stellte vor ein paar Wochen einen Unterschied zum anderen Knie von 3 cm fest.

Natürlich waren wir sofort beim Arzt, sogar in einer orthopädischen Notaufnahme. Das Knie wurde geröntgt und ein MRT hat sie auch bekommen.

Laut Ärzten waren die Ergebnisse unauffällig. Bänder, Meniskus u.s.w. waren in Ordnung, kein Knochenödem.

Es wurde jedoch ein minimaler Kniegelenks- und Retropatellarerguss festgestellt.
KANN DIESER SO STARKE BESCHWERDEN AUSLÖSEN ???
WENN NICHT; WAS KÖNNTE SONST NOCH DIE URSACHE SOLCHER SCHMERZEN SEIN?

Meine Tochter bekam gegen die Schmerzen Ibuprofen verschrieben, was jedoch nicht half. Angeblich hätten die Ärzte nun alles ausgeschöpft.

Ich bin echt verzweifelt und weiß nicht was ich noch machen soll.Mehr als zum Arzt kann man ja auch nicht. Die Schmerzen werden nicht besser, Irgendwas muss das doch sein?
Oder haben Sie einen Rat wo wir uns sonst noch damit hinwenden könnten?
Könnte es sich auch um eine eingeklemmte Plica handeln?

LG Andrea W.

Jetzt antworten

Teilen