Bruch des 5. Mittelfußknochens

3 Beiträge - 6188 Aufrufe
?
annlina  fragt am 13.07.2011
Bin im Urlaub in Spanien, natürlich mit dem Auto, habe mir den 5. Mittelfußknochen gebrochen. Der erste Arzt diagnostizierte eine Verstauchung und verschrieb Schmerzmittel und Salbe. Nach 2 Schmerz-Wochen wurde der Fuß von einem 2. Arzt geröntgt und obige Diagnose gestellt. Der Fuß wurde mit einem Gips bis zum Knie versorgt und soll 4 Wochen getragen werden.
Reicht es den Fuß tapen zu lassen oder einen speziellen Schuh zu tragen und zu schonen oder muß ich wirklich meinen Urlaub mit Gipsfuß, relativ bewegungslos, verbringen???
 
alfred11  sagt am 17.07.2011
Auch ich habe mir vor viereinhalb Wochen den 5.Mittelfußknochen rechts gebrochen, am 2.Urlaubstag in Lienz/Österreich. Da der Bruch sich nicht verschoben hatte, blieb mir eine Operation erspart. Stattdessen wurde gegipst und ruhig gestellt. Das war gut so. Nach 10 Tagen dann Gips runter und eine Vacuped-Schiene drauf, die kann man abnehmen. Wieder zu Hause habe ich mich an 2 Orthopäden gewandt und einstimmige Meinung war: Ruhe geben. Tapen scheint zwar möglich zu sein, aber wenn Du ohne schützende Schiene den Fuss aus Versehen wieder überlastest, dann riskierst Du neben der Operation weitere Komplikationen. Mir wars das nicht wert.

Seit 2 Tagen kann ich im Haus auch mal ohne Schiene gehen und es geht jeden Tag besser. Wobei ich noch nicht abrolle. Ferner scheint mir der Fuss sehr steif zu sein. Naja, bis zum Wandern, Joggen und Radeln wird es wohl noch dauern.

Ich kann Dir also abschließend nur empfehlen, das Beste draus zu machen und die Welt der Ruhe und Entspannung zu entdecken :-))

Kopf hoch, auch 4 Wochen sind schnell vorbei.

Alfred
 
Mausi22  sagt am 27.07.2013
Hallo,
auch ich hab mit den 5 mittelfußknochen links gerbochen (sofern das der beim kleinen zeh ist^^ es war ein glatter bruch und absolut garnicht verschoben ich habe dann gleich einen geishashuh verpasst gekriegt mit einem elastischen verband. In der ersten woche hab ich den auch braf getragen und habe viel gehumpelt weil ich den kaputten fuß nochtbzusehr balasten wollte. Nach der woche habe ich nach dem baden meinem fuß immer ne halbe stunde "freigang" gewährt natürlich bin ich da nur vom bad zum wohnzimmer gelaufen und habe dann den fuß hochgelegt und alles ganz vorsichtig und langsam, jetzt ist die zweite woche rum und ich ziehe des öfteren den geishaschuh aus weil er einfach weh tut und ich das ding absolut nicht leiden kann in einer woche habe ich noch ne nachkontrolle und der arzt meinte das ich eventuell dann noch ne woche den schuh tragen muss aber nur vll, mein gedanke ist jetzt nach dieser zeit mit dem schuh das es bestimmt ohne genau so gut heilen würde da die verbindung das es nimmer verrutsch schon nach ner woche wieder da war lieg ich mit meinem gedanken richt? Weil mit dem schuh is es schon des öfteren passiert wenn ich geloffen bin und ausversehen auf nen großen stein getreten bin das es mega gezogen hat und der schuh tut bei unebrnen boden auch oft weh ohne den schuh habe ich das problem nit nur das es sich seltsam anfühlt^^ was meint ihr dazu ist es schlimm wenn ich den schuh öfter abziehe?

Jetzt antworten

Teilen