Youtube
Folgen Sie uns auf  

Durchfälle nach Gallen OP

37 Beiträge - 55068 Aufrufe
?
Manitoulin  fragt am 02.07.2010
Im Febr. 2010 wurde mir die Gallenblase entfernt. Seit Juni 2010 habe ich jeden Tag mit Durchfall zu kämpfen. vor der OP hatte ich solche Probleme nicht.
 
anonym  sagt am 19.07.2010
Hallo,

ich habe im Oktober 2009 die Gallenblase entfernt bekommen. Habe seitdem die gleichen Probleme. Es gibt medizinisch keine Möglichkeit das zu ändern, außer ein Pulver das man vor den Hauptmahlzeiten in Wasser auflöst um die Gallenflüssigkeit zu binden. Probleme bleiben trotzdem. Ich werde es jetzt bei einem Heilpraktiker probieren. Andere Möglichkeiten gibt es leider nicht!!
Du darfst halt nicht mehr: zu heiß, zu fettig, zu kalt, zu scharf usw essen. Klappt aber auch nicht immer!
 
Kegel  sagt am 23.08.2010
hallo
MEIN DURCHFALL IST WEG
ich hatte meinen gallen op 2002 .Seit denn hatte ich nach fast jeder mahlzeit durchfall.
hab 8 jahre alles versucht um den duchfall loszuwerden.
magenspieglung ,darmspieglung ,nahrungsmittel unverträglichkeit ,Allergietest ,laktoseunverträglichkeit ,ne kammera wurde durch meine innereinen geschickt ,darmfunktion,helikobakter ,medikamente für die darmflora , zum schluß war ich beim heilpraktiker hat sehr viel geld gekostet und nichts gebracht .
ich nehme nun schon 2 monat colestyamin-ratiopham (rezeptpflichtig )vor jeder mahlzeit schmekt nicht aber hielft
gruß silvia



 
medy7  sagt am 13.10.2010
Ernährung umstellen. Ohne Gallenblase muß die Leber auf deren Unterstützung bei der Verdauung verzichten. Ist ein Organ überlastet z.B. jetzt die Leber, muß der Darm mehr machen. Kommt auf den zuviel zu, reagiert er möglicherweise mit Durchfall. Unterstütze deine Leber mit Mariendistelsaft(Reformhaus)/ bittere Tees mag die Leber/warmen Leberwickel und das Buch: Die wundersame Gallenblasen- und Leberreinigung" kann ich nur empfehlen. Dann versteht man die Zusammenhänge !!!
 
Kerstin86  sagt am 01.11.2010
Hallo Silvia,
ich habe das gleich problem hinter mit.Mir würde die Galle auch 2002 entfernt.Ich hatte allerdings die probleme mit durchfall nur kurz nach der Op.Konnte dannach ein paar Jahre beschwerde frei leben.Leider nur bis 2007 seit dem habe ich das gleich mit gemacht wie du. Ich bekomme seit ca 1 Woche nach dem ich wieder ins Krankenhaus musst das gleich Pulver wie du.
Ich wollte eigentlich nur mal wissen was du für Erfahrungen damit gemacht hast?

LG
Kerstin
 
Kegel  sagt am 02.11.2010
hallo kerstin
bist du wegen deiner gallenprobleme im krankenhaus gewessen ?wenn ja würde mich natürlich intressieren was die ärtzte sagen .
das pulver colestyramin -ratiopham nehme ich nun schon seit einigen monaten ,vor jeder mahlzeit,für unterwegs hab ich die kautabletten lipocol-merz riesendinger aber wenns hielft .
die apotken hatten schon einmal lieferschwierigkeiten und ich bekam ein ersatz ich konnte täglich zusehn wie mein duchfall wieder los ging .lg silvia
 
Kerstin86  sagt am 02.11.2010
Hallo Silvia,
ich war schon das öftern im Krankenhaus.Das problem an der ganzen sache ist das die mich nicht ernst nehmen.Die sagen die Galle ist draussen also kann ich dadurch keine Probleme mehr haben.Was ich aber nicht glaube :-(
Für die bin ich eine Patientin die einen Reizdarm hat.Dabei habe die Untersuchen ergeben das ich auch massig Fett im Stuhl habe,aber das Interessiert keinen.
Und hätte ich im Krankenhaus nicht nachgefragt ob man das mal mit dem Colestyramin ausprobieren könnte,weil ich das im Internet gelesen habe,würde ich es bis heute nicht bekommen.
Ich bekomme ja immer schon Panik attaken wenn es nur etwas Zwickt im Bauch,egal ob ich zu Hause bin oder Unterwegs.
Hast du den auch Lebensmittel die du überhaupt nicht mehr zu dir nehmen kannst auch mit dem Pulver?Z.b. Kaffee,Fettige sachen etc.?
Ich stehe eigentlich immer noch alleine mit meinen Problemen da:-(
Ich bin um jede Hilfe Dankbar.

Lg
Kerstin
 
Kegel  sagt am 02.11.2010
hallo kerstin
ich glaube nicht das wir alleine mit denn problem sind im internet sind soviele beiträge über durchfall nach gallen op.
auch mir haben die ärzte gesagt stress ,reizdarm ,kaffee,ernährung usw.ich kann dir eine lange liste geben was ich alles ausprobiert hab ,hat viel geld gekostet und nichts gebracht .ich hab auch nur durch einen zufall über das medikamet erfahren ,wer redet schon gern darüber das man schich in die hosen macht wenn man nicht innerhalb von min. eine toilette findet.
erfahren hab ich es von einen bekannten der bei der mariene angestellt ist und so natürlich eine bessere medizinische behandlung geniest .
sein arzt hat ihn das so erklärt wir haben keine galle mehr so das die gallenflüssigkeit immer an laufen ist und im dickdarm oder zwöffingerdarm gesammelt wir ,wenn dann nahrung kommt wir die zu schnell bearbeitet und das fürt zur durchfallattaken.
bei fettigen lebensmittel wie spargel mit hollandais nehm ich ne kautaplette zusätzlich zun essen ein ,hab ichs vergessen hab ich maleur de kack
wie solst du das pulver nehmen ???
lg silvia
 
Kegel  sagt am 02.11.2010
hallo kerstin
panikattaken ???ich sage lieber angst sich zu bekleckern
hab mir vor jahren ne große handtasche gekauf damit meine wechselwäsche rein past.beim einkaufsbummel esse ich nichts und trage schwarze hosen da sieht man nicht wenns mal pasiert.
lg silvia
 
Kerstin86  sagt am 02.11.2010
Hallo Silvia,
erstmal bin ich froh das ich nicht alleine da stehe::-)
Ich soll 3x je einen Beutel nehmen.
Hast du den deine Ernährung umgestellt?
Hat das Medikament sofort bei dir angeschlagen?
Mich würde wirklich Interessieren was du nicht mehr Verträgst?
Ich kann bei mir noch nix fest machen mal ist gut und mal nicht?
Hast du auch manchmal fast Beschwere freie Tage und dann wieder nicht?
Mein Problem an der sache ist auch einfach das ich erst 24 Jahre alt bin und jetzt schon fast 3 Jahre wieder zu Hause bin und meine Zukunft irgentwie auch gefährdet ist da ich nicht wirklich was machen kann :-(Deswegen würde ich mir eigentlich eine schnelle Lösung wünschen ;-)

Lg
Kerstin
 
anonym  sagt am 02.11.2010
Hallo Kerstin,

ich hatte auch noch die ganze Zeit nach der Op (Okt 09) diese Probleme und das ziemlich übel, über Tage bis ich wieder fit war. Ich konnte absolut gar nichts mehr essen außer Salzstangen und nur noch Tee trinken. Darmspiegelung usw alles machen lassen um zu schauen wo es herkommt: Antwort: Mein Körper kommt einfach nicht damit klar, dass die Galle draußen ist.
Aber: Hier wurde mal von jemand anderem das Fachinger Wasser empfohlen, seid ich dies auch trinke, habe ich so gut wie gar keine Probleme mehr!
Ich hatte auch zuerst ein Pulver bekommen, das ich in Wasser auflösen sollte, hat absolut nix genutzt.

Liebe Grüße
Tina
 
Kegel  sagt am 03.11.2010
hallo kerstin
das pulver hat bei mir schon nach 3 tagen geholfen ,ich nehme es schon vorm kaffee trinken .
hab über monate ein ernährungsbuch geführt um zu sehen ob es an bestimmte nahrungsmittel liegt .
bei der ernährung achte ich darauf das ich nicht zuviel saures wie südfrüchte und süßes esse ,kein säfte ,keinen wein.
trinke nur totes wasser .
auch wenn ich nichts von den nahrungmittel gegessen hab, weg war der durchfall nie,es war dann nur noch schlümmer.
wurde auf nahrungsmittelunverträglichkeit getestet ,war alles im mormalbereich .so wie du schreibst mal reagiert er mal nicht
lg silvia
 
Kegel  sagt am 03.11.2010
hallo tina
werd mal das fachinger wasser auprobieren ,wenns hielft würde ich mich freuen .
du schreibst aber auch das du so gut wie keine probleme mehr hast.
ist der durchfall weg oder nur selten ?
ohne colestyramin -ratiopharm hatte ich fast täglich durchfall,jetzt nur noch einmal im monat
lg silvia
 
Kerstin86  sagt am 03.11.2010
Hallo Silvia,
also bis jetzt habe ich auch nicht mehr so stärk den Durchfall also eine Besserung ist es aufjedenfall.Habe nur noch die Nebenwirkung aber da habe ich auch das gefühl es wir besser :-)
Bei mir wurde noch eine Histaminintoleranz festgestellt,ich habe gleich einen Termin bei einer Ernährungsberaterin.Da bin ich mal gespannt was da noch raus kommt.Und alle Ergebniss aus dem Krankenhaus habe ich immer noch nicht.
Ein Tagebuch schreibe ich leider erst seit ich wieder aus dem Krankenhaus bin,also wird es noch dauern bis ich was finde :-)
Lg
Kerstin
 
Kerstin86  sagt am 03.11.2010
Hallo Tina,
bei mir war es ja auch so.Nach der Op hatte ich nur kurz das Problem hatte knapp 4 Jahre keine Beschwerden egal was ich gegessen habe.
Das kam ja so plötzlich bei mir und es ist leider seit 2007 geblieben.
Ich finde es ja selber komisch.
Das mit dem Wasser,hätte mir auch selber einfallen können,meine Oma hat schon vor 15 Jahren darauf geschworen :-)Das ist wohl der Kreislauf des Lebens :-D
Ich werde es aber auch mal Probieren.

LG
Kerstin
 
anonym  sagt am 04.11.2010
Hallo Silvia, hallo Kerstin,

jetzt wo ich darüber nachdenke, habe ich seitdem gar kein Durchfall mehr gehabt. Habe es die letzte Woche kaum getrunken und schon hat mein Bauch wieder angefangen zu randalieren.
Kann seitdem ich das Wasser trinke wiederganz normal essen, ob mal was fettiges, saures oder ähnliches, aber übertreiben tu ich es trotzdem nicht mehr.
Ich vertrag das Fachinger Wasser ohne Kohlensäure besser als das mit Kohlensäure, aber dass scheint unterschiedlich zu sein. Es zeigt sich mal wieder, das die meisten Sachen die die Oma oder die Eltern sagen stimmen :-)
Gebt mir mal Rückmeldung wie und ob es bei euch hilft.

lg
Tina
 
Kerstin86  sagt am 06.11.2010
Hallo Tina,
ich habe mir jetzt auch mal das Wasser gekauft :-) Mich würde jetzt aber interessieren wie du es Trinkst? So wie es auf der Flasche steht oder mehr? Und wann hat bei dir die wirkung eingesetzt?

Lg
Kerstin
 
Tonie  sagt am 10.11.2010
Die Verbesserung durch die Einnahme von Colestyramin (Hexal) kann ich nur bestätigen. Ich finde, dass es nicht "greislich" schmeckt.Allerdings habe ich das Problem, ich hatte Dündarmkrebs und hatte beide OPs (Kresbs incl. Gallenentfernung) 2006, dass ich immer wieder Darmverschlüsse hatte, da das Colestyramin auch den Stuhl eindickt. Ohne die Einnahme von Colestyramin habe ich meist flüssigen, mit Galle durchsetzten, Stuhl.
 
Kerstin86  sagt am 11.11.2010
Hallo.Bekommt von euch einer noch das Colestyramin??
jetzt habe ich ein Medikament gefunden was mir hilft und zwar das Colestyramin und jetzt bekomme ich das hier bei mir nicht mehr,weil es aus dem Handel genommen worden ist. Habt ihr auch das Problem??
Jetzt habe ich schon angst das alles wieder von vorne anfängt :-(
 
anonym  sagt am 12.11.2010
Hallo Kerstin,

sorry, war die letzten Tage nicht online. Ich trinke meistens 2 Flaschen am Tag. Wann die Wirkung eingesetzt hat, kann dich dir nicht sagen, aber ich glaube relativ schnell!
lg
Tina
 
anonym  sagt am 18.12.2010
Hallo Kerstin, hallo Silvia,

ich wollte mich mal erkundigen wie es bei euch aussieht? Klappt es bei euch mit dem Fachinger Wasser?

liebe Grüße aus dem schneeüberdeckten Saarland :-)

Liebe Grüße
Tina
 
Kerstin86  sagt am 18.12.2010
Hallo Tina,
ich habe es am Anfang mal getrunken.Ich komme im moment aber mit meinen Medikamenten so gut zu recht ,das ich wenn ich ehrlich bin es wieder Verworfen habe es regel mäßig zu Trinken.:-(
Aber danke der Nachfrage :-)
Gruß
Kerstin
 
Mo-Bli  sagt am 18.05.2012
hallo ihr Lieben.
Ich hatte jetzt über 5 Jahre Magenprobleme. Durchfälle, Krämpfe etc. Ich bin 21 Jahre und habe am Dienstag vor 4 Tagen die Gallenblase rausbekommen, da ich einen Stein hatte. Ich habe die ganzen letzten Jahre soviel sn Untersuchungen über mich ergehen lassen und der Arzt aus dem Krankenhaus hat gesagt das die Beschwerden jetzt nachlassen werden. von Tag zu Tag soll es besser werden. Doch direkt nach dem ersten Essen nach der Op hatte ich wieder Durchfall. Das ist bis heute so geblieben. sobald ich etwas esse fängt mein Magen an und ich sitzt wieder auf der Toilette. Ich hoffe das es jetzt nicht so bleibt. Genau wegen der Beschwerden hab ich mich operieren lassen dann möchte ich doch das sie auch weg sind. >.< Liebe Grüße
 
Nika  sagt am 23.05.2012
Hallo , könnten Sie bitte schreiben was ist das Fachinger Wasser wo kann man kaufen und Colestyaramin beim welches Arzt haben Sie bekommen ?
Gruss
 
Nika  sagt am 23.05.2012
Noch habe ich Frage vor Op haben Sie auch Durchfälle, gehabt ? weil ich habe keine Op gehabt , Durchfall schon seit 5jahren :-( Was soll das Arzte könnte nichts sagen .Was soll ich tun ?
Gruss

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?